Urlaub in Ägypten Alle Informationen die du vor einer Reise nach Ägypten brauchst: Wetter, Gesetze, Unterkünfte, Essen, Regionen, Tipps & mehr!

1. Allgemeine Informationen

Länderflagge

Ägypten ist mit eines der beliebtesten Reiseziele. Vor einer Reise in das Land der Pharaonen und Pyramiden ist es wichtig, sich mit allgemeinen Informationen auseinanderzusetzen, um zu wissen, was einen erwartet. Die folgenden Kapitel geben einen kleinen Überblick über grundsätzliche Informationen zum Land Ägypten.

Zahlungsmittel - Das Ägyptische Pfund


Wechselkurs

Wechselkurs

Der Wechselkurs von Euro in Ägyptische Pfund liegt in Moment um 21,2. So kann als Hilfestellung im Alltag in Ägypten angenommen werden, dass 1 Euro etwa 20 Ägyptische Pfund sind oder 1 Ägyptisches Pfund 5 Eurocent.


Banknoten

Banknoten

Die Währung des Landes ist das ägyptische Pfund, das mit LE oder EGP abgekürzt wird. Als Untereinheit gelten die Piaster, abgekürzt mit PT. Dabei entsprechen 100 Piaster einem ägyptischen Pfund. Die Banknoten in Ägypten gibt es als 1, 5, 10, 20, 50, 100 und 200 ägyptische Pfund. Derzeit entsprechen ca. 7,5 ägyptische Pfund einem Euro.


Bezahlung

Bezahlung

Als Zahlungsmittel eignet sich vor allem das ägyptische Pfund, mit dem überall bezahlt werden kann. Geld wechseln kann man sowohl in Banken als auch in Wechselstuben, während auf offener Straße darauf Verzicht werden sollte, um Betrügereien zu entgehen. In ländlichen Regionen ist die Barzahlung am häufigsten und gängig. Kartenzahlung ist in den großen Städten und Touristenregionen ohne Probleme möglich. Zahlungen in Fremdwährung ist unüblich und kann besser zum Geldwechsel genutzt werden. Höchstens der Euro oder der Dollar wird in großen Touristenlokalitäten akzeptiert. Dies sollte vorher erfragt werden.


Mit der Kreditkarte / EC-Karte in Ägypten

Mit der Kreditkarte / EC-Karte in Ägypten

Mit Kreditkarten kann übrigens auch an Bankschaltern Bargeld in Empfang genommen werden. Kreditkarten werden zudem auch in vielen Hotels, Restaurants und auch in Geschäften akzeptiert, was teilweise auch für ausländische Währungen wie Euro oder US-Dollar gilt. Da die Akzeptanz aber nicht flächendeckend gegeben ist, sollte immer ein geringer Bestand an ägyptischen Pfund bei sich geführt werden, um immer zahlungsfähig zu sein. Empfehlenswert sind auch Reiseschecks, die in Banken und Wechselstuben in Bargeld umgetauscht werden können und den Vorteil besitzen, bei Verlust versichert zu sein.


Geldautomaten

Geldautomaten

Die günstigste Möglichkeit ist allerdings das Abheben an Geldautomaten, die mit EC- und Kreditkarten genutzt werden können. Bei der Nutzung von Kredit- oder EC-Karten dürfen allerdings niemals die Gebühren außer Acht gelassen werden. Hierbei sollte dann eher einmal ein großer statt mehrfach kleine Beträge abgehoben werden.


Lebenshaltungskosten im Urlaub in Ägypten

Die Lebenshaltungskosten sind eindeutig niedriger als in Deutschland. Die letzten Jahre haben aber für drastische Preisanstiege gesorgt, die den Unterschied stark reduziert haben. Dennoch gilt ein Urlaub in Ägypten als einer zu attraktiven Lebenshaltungskosten, dank der man es sich so richtig gut gehen lassen kann.

Marhabaan Misr - Hallo Ägypten

Arabisch ist die Sprache in Ägypten, wobei man die geschriebene und gesprochene Sprache unterscheiden muss. Gesprochen wird ein ägyptisches Arabisch, die nur in Ägypten anzutreffen ist. Oft wird darüber diskutiert, ob es jetzt wirklich eine Sprache oder nur ein Dialekt ist. Geschrieben wird dagegen das Hocharabisch, eine einheitliche Form aller arabisch sprechenden Länder. Das Koptische bildet eine weitere Sprache in Ägypten, die vor allem in der christlichen Liturgie der Koptischen Kirche ihr zuhause gefunden hat. Siwi als Berbersprache in Oasen, Nubisch im ehemaligen Nubien und das Bedscha des gleichnamigen Volkes sind weitere Sprachen, die in Ägypten anzutreffen sind. Weit verbreitet sind auch Englisch, während die Oberschicht auch des Französischen mächtig ist. In den Badeorten am Roten Meer wird auch immer häufiger Deutsch gesprochen oder zumindest verstanden.


Offizielle Amtssprache in Ägypten

Die offizielle Amtssprache in Ägypten ist Arabisch. Als Handels- und Bildungssprachen kommen ebenfalls Englisch und Französisch zum Einsatz.


Die 30 wichtigsten Wörter auf Ägyptischen Arabisch

Lerne Ägyptisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden – und das bei nur ca. 17 Minuten Lernzeit am Tag mit sprachenlernen24.

DeutschÄgyptisches Arabisch
Halloslam
Guten Tagähla sabah
Auf Wiedersehenmaa esalama
JaAh, eyua
Neinlaa
Dankeshokraan
Bitte!min fadlka!
Prost!hitaf
Entschuldigungasef
Hilfe!musaeadat!
Toiletteelhamäm
Ich heiße ...Ena esmi ...
Ich hätte gerne ...Ena aiaoz ...
Was kostet ...?Bekem ...?
Zahlen bitte!Yrja aldafe!
Ich spreche kein arabisch.Ena mush bätkim masri.
Eingangdochuul
Ausgangchoruuk
DeutschÄgyptisches Arabisch
einswahed
zweiethnen
dreitlete
vierarbaa
fünfchamsa
sechsseta
siebensabaa
achttmenya
neuntesaa
zehnaschra
Montagal iithnin
Dienstagalthulatha
Mittwochal arbiea
Donnerstagalkhamis
Freitagaljumea
Samstagalsabt
Sonntagal ahad

Die Religion in Ägypten

Die Religion in Ägypten

Die Staatsreligion in Ägypten ist der Islam. Mittlerweile sind es 90 % der Ägypter, die sich dem islamischen Glauben an Allah bekennen. Der Prophet Mohammed hat den ägyptischen Boden niemals betreten, was aber nichts daran ändert, dass sich dieser Glauben so immens durchgesetzt hat. Der Islam akzeptiert andere Glaubensrichtungen wie die Christen oder das Judentum, behauptet aber fest, dass diese Religionen von ihr als die wahre abgelöst worden sind. Die zweitgrößte Religion mit einem allerdings sehr großen Abstand sind die Kopten, wie sich die ägyptischen Christen nennen. Betrachtet man die Herkunft des Wortes Kopten, kann festgestellt werden, dass es gleichbedeutend mit dem Begriff Ägypter ist. Die Koptisch-Orthodoxe Kirche wurde im 1. Jahrhundert nach Christus vom Evangelisten Markus gegründet und gilt als die ursprüngliche Kirche von Ägypten.

Politik in Ägypten

Zurzeit befindet sich Ägypten in einer großen Umbruchphase, deren Ausgang noch unklar ist. Von 1981 an war Husni Mubarak Präsident des Landes, bis er im Jahr 2011 vom Volk gestürzt werden sollte und seinen Rücktritt erklärte. Anschließend wurde Mohamed Mursi zum ersten frei gewählten Präsidenten des Landes, der aber auch immer umstritten war und zahlreiche Gegner hatte. Im Jahr 2013 wurde auch er wieder abgesetzt. Die nächste Wahl 2014 brachte den früheren General Al-Sisi an die Spitze des Landes und es folgte eine stark kritisierte Zeit voller Repression, Herrschaftsstil und Verletzungen gegen die Menschenrechte. Die Hoffnung auf die Einführung eines demokratischen Systems ist da. Wann und wie das dann zur Zufriedenheit aller klappen wird, ist allerdings noch ungewiss.


Staatsform und Regierungssystem in Ägypten

Beim politischen System wird in Ägypten von der sogenannten Präsidialrepublik gesprochen. Es ist somit eine Republik, der ein Präsident als Staatsoberhaupt vorsteht.

Besondere religiöse Feiertage in Ägypten

Das koptische Weihnachtsfest am 07. Januar und das koptische Ostern sind in Ägypten nationale Feiertage. Das islamische Fest des Fastenbrechens (Eid El-Fetr, das Ende der Fastenzeit des Monats Ramadan) und das Opferfest (Eid El-Adha) sind ebenfalls nationale Feiertage. Beide Feste erstrecken sich über drei bis vier Tage und zählen zu den beweglichen Feiertagen. Ebenfalls zu den beweglichen nationalen Feiertagen gehört das muslimische Neujahrsfest (Muharram) und der Geburtstag des Propheten Muhammad.


Nationale Feiertage in Ägypten

MonatTagFeiertag
Januar7.eid almilad alqibtiu - Koptisches Weihnachtsfest
25.eyd alshurta - Jahrestag der Revolution von 2011
Februar-
März-
April25.eyd tahrir sayna - Tag der Befreiung des Sinai
Mai1.eyd aleummal - Tag der Arbeit
Juni30.thawrat 30 yuniu - Jahrestag des Aufstand vom 30. Juni
Juli23.eyd althawra - Jahrestag der Revolution von 1952
August-
September-
Oktober6.eyd alquwwat almusalaha - Tag der Streitkräfte
November-
Dezember-

Notfallnummern für einen Urlaub in Ägypten

Auch im Urlaub kann immer etwas passieren und dann ist es wichtig, die passenden Telefonnummern zur Hand zu haben, um schnelle Hilfe in Anspruch nehmen zu können.


NotfallbereichNotfallnummer
Erste Hilfe/Notarzt123
Feuerwehr180
Polizei112
Deutsche Botschaft(0020) 02 27282000 - Kairo (außerhalb der Öffnungszeiten in Nötfällen (0020)0122 2308151)
Zentrale Notrufnummer des Auswärtigen Amts(0049) (0)30 18-17-2000
Zentraler Sperrnotruf für Kreditkarten (90% aller Finanzinstitute)

(0049) 116 116

(0049) (0)30 405040 50 - bessere Erreichbarkeit aus dem Ausland


Medizinische Notfälle

In Ägypten gilt der allgemeine Notruf unter der 112, die einen auch zur Polizei führt. Und für die Unfallrettung direkt steht die 123 zur Verfügung.


Polizei

Die Polizei erreicht man in Agypten unter der 112.


Banken

Für das Sperren von Geldkarten steht die allgemeingültige Sperrnummer 116 116 zur Verfügung.

Zeitzone

Ägypten befindet sich in der Osteuropäischen Zeitzone (EET).


Zeitverschiebung

Damit liegt Ägypten +2 Stunden vor der UTC und +1 Stunde vor der deutschen Zeit. Dies gilt für die WIntermonate. Da Ägypten keine Sommerzeit hat, ist in den Sommermonaten der Zeitunterschied 0 Stunden und es gilt in Ägypten die gleiche Zeit wie in Deutschland.


Winter-Sommer-Zeit

Eine Umstellung auf die Sommerzeit gibt es in Ägypten nicht.

2. Das Wetter

Wetter

Bezeichnend für das Wetter in Ägypten sind viel Sonne, wenig Niederschlag und eine dadurch angenehme geringe Luftfeuchtigkeit. Dennoch ist das Land geprägt von unterschiedlichen klimatischen Bedingungen.

Das Wetter in Ägypten

Bei den einzelnen Regionen des Landes wird man gewisse Unterschiede feststellen, die alle für sich aber attraktive Bedingungen darstellen. So bietet Kairo rundum milde Temperaturen, die im Sommer zwischen 23 und 35 Grad und im Winter zwischen 9 und 19 Grad liegen. In Sharm El-Sheik auf der Halbinsel Sinai wird es im Sommer ebenfalls regelmäßig über 30 Grad und in Hurghada, einem weiteren Taucherparadies am Roten Meer, werden sogar Temperaturen um die 40 Grad gemessen. Aufgrund der angenehmen Luftfeuchtigkeit handelt es sich dann allerdings immer noch um erträgliche Temperaturen, die einen den Urlaub am Meer genießen lassen. Alexandria bietet dann das typische Mittelmeerklima und die Jahreszeiten, die denen hierzulande am nächsten kommen. Hier kommt dann bei den Temperaturen im Sommer von bis zu 31 Grad auch eine höhere Luftfeuchtigkeit hinzu, die das Wetter schnell sehr schwül werden lassen können.


Klimatabelle Ägypten (Kairo)

 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
temperaturen19°C
9°C
21°C
10°C
23°C
12°C
28°C
15°C
32°C
18°C
34°C
20°C
34°C
*22°C
34°C
22°C
33°C
20°C
30°C
18°C
25°C
14°C
20°C
10°C
Sonnenstunden7h8h9h9h10h12h11h11h9h9h8h6h
Niederschlag1d1d0d0d0d0d0d0d0d0d0d1d

Temperaturen

Ägypten liegt innerhalb des nordafrikanischen Trockengürtels mit zum Teil erheblichen saisonalen und täglichen Temperaturschwankungen. Die mittleren täglichen Temperaturmaxima im Norden Ägyptens liegen im Winter bei etwa 20 °C, während das Thermometer im Süden des Landes im Sommer auf mittlere 41 °C steigt. Durch die relativ geringe Luftfeuchtigkeit von etwa 30% sind aber auch solche Temperaturen gut zu ertragen. Allgemein kann von einem durchgängig angenehmen Klima gesprochen werden, sodass sich Ägypten das ganze Jahr über als Reiseziel eignet.


Regen

In Ägypten regnet es wenn dann vor allem im Nildelta und an der Nordküste, wobei sich die Niederschläge aber in Grenzen halten. Die Wüstenregionen, auch rund um die Hauptstadt Kairo, sind dagegen sehr trocken.


Jahreszeiten

Die Jahreszeiten sind vergleichbar mit denen hierzulande, wobei die Winter sehr milde und die Sommer dagegen umso heißer werden können.

Die beste Reisezeit in Ägypten

Die beste Reisezeit ist natürlich immer abhängig von den individuellen Bedürfnissen und Verträglichkeiten. Insgesamt können aber die Monate vor und direkt nach den heißesten Sommermonaten als optimale Zeit angesehen werden. Demnach sind Frühjahr, Frühsommer und der Herbst perfekte Zeiten, um die Sonne zu genießen, zu heiße Temperaturen aber zu umgehen. Nichts desto trotz kann aber gesagt werden, dass sich in Ägypten das ganze Jahr über ein traumhafter Urlaub möglich ist.

3. Reisebestimmungen, Versicherungen & Gesetze

Reisebestimmungen, Versicherungen & Gesetze

Damit der Urlaub rundum zu einem tollen Erlebnis ohne Probleme jeglicher Art wird, sind auch bestimmte Gesetze und Regelungen zum Versicherungsschutz wichtig. Die folgenden Kapitel erläutern kurz, worauf am meisten zu achten ist, um sich von vornherein vor Problemen zu schützen.

Visum für Ägypten

Für die Einreise nach Ägypten ist ein Visum erforderlich.

Kinder unter 10 Jahren dürfen nicht mehr mit dem Reisepass der Eltern einreisen. Auch sie benötigen wie Kinder über 10 Jahre einen Kinderausweis mit Lichtbild. Dies gilt auch für die meisten anderen EU-Länder sowie für eine Reihe von Ländern außerhalb der EU. Der Kinderausweis wird von Ägypten nur bis zum 16.Lebensjahr anerkannt, danach ist ein Personalausweis notwendig.

Die aktuellesten Informationen, ob ein Visum nötig ist, sind beim Auswärtigen Amt unter Ägypten - Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige zu finden.


Visaarten

Das Touristenvisum ist das gängige Visum und besitzt eine Gültigkeit von drei Monaten.

Daneben gibt es noch das Visum bei Ankunft (Visa on Arrival) für europäische Flugreisende bei Ankunft an den internationalen Flughäfen in Ägypten.

Weiterhin gibt es noch eine freie Aufenthaltserlaubnis für maximal 14 Tage bei Einreise über Taba. Eine Besuchserlaubnis gibt es für Kurzaufenthalte von 24Stunden bei Einreise und Abreise über den gleichen Hafen oder eine 3tägige Besuchserlaubnis bei Einreise und Abreise aus Ägypten über den gleichen oder einen anderen Hafen.


Bedingungen

Um eine der Visaraten zu erhalten, ist ein Reisepass oder Personalausweis mit mindesten 6 Monaten Gültigkeit über den Reisezeitraum hinaus zwingend erforderlich.

Das Touristenvisum erlaubt dabei einen Aufenthalt zu touristischen Zwecken für maximal 90 Tage.

Das Visa on Arrival erlaubt ebenfalls einen Aufenthalt zu touristischen Zwecken für maximal 28 Tage. Lediglich bei der Einreise über Israel sollte man sich vorher ein Touristenvisum direkt in Deutschland besorgen.


Erwerbsmöglichkeiten

Das Touristenvisum wird teilweise vom Reiseveranstalter automatisch besorgt oder muss selber beantragt werden. Möglich ist das vorab bei der ägyptischen Botschaft in Berlin oder bei den in Frankfurt und Hamburg ansässigen Generalkonsulaten.

Folgendes ist für die Beantragung eines Touristenvisums bei der Botschaft oder dem Konsulat notwendig:

  • gültiger Reisepass mit Kopie
  • Visaantrag
  • 2 biometrische Fotos
  • Visagebühren in bar
  • frankierter Rückumschlag bei Antrag per Post

Diese Möglichkeiten müssen von denjenigen genutzt werden, die auf dem Land- oder Seeweg reisen. Per Flugzeug Reisende können sich auch am Zielflughafen ein Visa on Arrival ausstellen lassen. Hierbei ist zu beachten, dass die entsprechende Genehmigung in Ägypten trotz dreimonatiger Gültigkeit oft nur für vier Wochen ausgestellt wird. Bei einem längeren Urlaub darf eine entsprechende Verlängerung dann nicht vergessen werden.

Abgesichert in Ägypten - Versicherungen im Urlaub

Ein optimaler oder zumindest ausreichender Versicherungsschutz ist immens wichtig, um im Schadenfall nicht vor finanzielle Probleme gestellt zu werden und seine Urlaubskasse wirklich für die Reise verwenden zu können, statt damit entstehende Kosten oder Schadenersatzforderungen zu finanzieren.


Krankenversicherung

Krankenversicherung

Die Themen Gesundheit und entsprechende medizinische Behandlung sind immer mit das Wichtigste, einerseits um den Urlaub genießen zu können und andererseits um je nach Krankheit oder Unfall keine Folgeschäden davon zu tragen. Zwischen Deutschland und Ägypten besteht kein Sozialversicherungsabkommen, sodass nicht davon ausgegangen werden kann, dass die gesetzlichen Krankenversicherungen für die in Ägypten entstehenden Behandlungskosten aufkommen. Zudem verlangen die meisten Ärzte und Krankenhäuser auch die sofortige Bezahlung, was schnell zu Problemen führen und schnell die Urlaubskasse sprengen kann. Daher ist es unbedingt ratsam, eine entsprechende Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen. Hier gibt es Varianten verschiedenster Art, wobei vor allem die interessant und nützlich sind, die die Kosten von Anfang an übernehmen und die Transportkosten in die Heimat übernehmen, um dort optimal behandelt zu werden. Wer sowieso privat versichert ist, sollte prüfen, ob im enthaltenen Auslandsschutz auch Ägypten berücksichtigt wird.


Versicherungen für Reisen mit dem eigenen Fahrzeug

Versicherungen für Reisen mit dem eigenen Fahrzeug

Bei der Frage nach der KFZ-Versicherung für das selber mitgenommene Fahrzeug sei zunächst einmal gesagt, dass es in Ägypten noch keine Versicherungspflicht gibt. Da die grüne Versicherungskarte als Nachweis einer bestehenden KFZ-Haftpflichtversicherung in Ägypten keine Gültigkeit hat, ist erst einmal kein Versicherungsschutz gegeben. Auch wenn es keine Pflicht ist, sollte dennoch darüber nachgedacht werden, für die Zeit in Ägypten eine vorübergehende ägyptische KFZ-Haftpflicht abzuschließen. Denn auch in diesem Land wird der Verursacher eines Unfalls zur Kasse gebeten und Sach- oder erst recht Personenschäden können dann sehr viel Geld kosten, die oft zu dauerhaften finanziellen Problemen führen können.

In den arabischen Ländern kann die Orange Card erworben werden, die einen entsprechenden Versicherungssschutz für Schäden beinhaltet, die man aus eigenem Verschulden einem Dritten zugefügt hat.

Für die Einreise nach Ägypten mit dem eigenen Fahrzeug ist zudem das Zolldokument Carnet de Passages unverzichtbar.


Versicherungen für Mietfahrzeuge

Versicherungen für Mietfahrzeuge

Wer Fahrzeuge in Ägypten mietet, sollte immer genau darauf achten, ob ein entsprechender Versicherungsschutz enthalten ist. Aus Kostengründen wird nämlich oft darauf verzichtet, die Fahrzeuge zu versichern. Da es keine Versicherungspflicht in Ägypten gibt, sind häufig auch nicht einmal die Haftpflichtversicherungen vorhanden. Aus eigenem Interesse sollte man dann zusätzlich einen solchen Versicherungsschutz abschließen, um zumindest bei selbst verursachten Unfällen nicht die Kosten für Sach- und Personenschäden des Geschädigten tragen zu müssen.


Reiseversicherung

Reiseversicherung

Reiseversicherung gibt es in unterschiedlichen Varianten, sodass für jede Einzelne entschieden werden muss, ob der Bedarf da ist oder eher nicht.

Ganz wichtig ist die schon angesprochene Reisekrankenversicherung. Als privat Versicherter wird man schneller und eventuell auch besser behandelt und je nach Versicherungsschutz umgeht man die Vorauszahlung der Behandlungskosten. Besonders wichtig ist es, die Rückreise versichert zu haben, wenn es zwingend notwendig ist, in Deutschland mit besseren Möglichkeiten behandelt zu werden.

Die Reiserücktrittsversicherung zahlt, wenn aus besonderen Gründen die Reise nicht angetreten werden kann und die Reiseabbruchversicherung übernimmt die Kosten für einen vorzeitige Abreise und die restlichen, nicht genutzten Übernachtungen. Diese beiden Versicherungen sind auch sehr wichtig, während die Reisegepäckversicherung immer Geschmackssache ist. Sie kann allerdings gute Dienste leisten, wenn der Koffer wirklich einmal verloren geht und gestohlen wird und man plötzlich ohne Sachen da steht. Da es oft ein Gesamtpaket mit allen Versicherungen gibt und dieses dann mit angenehmen Preisen belegt ist, führt der Abschluss zu wenig Kosten, aber einem guten Gefühl für einen sorgenfreien Urlaub.

Hanse Merkur Versicherungsgruppe

Wichtige Regeln und Verhaltensweisen für den Ägyptenurlaub

In einem anderen Land zu sein, bedeutet auch, sich an entsprechend andere Gesetze halten zu müssen. Um den Urlaub zu genießen und sich nicht mit den dortigen Gesetzeshütern auseinandersetzen zu müssen, gelten folgende wichtige Regeln bei einer Reise nach Ägypten.


Verkehr

Verkehr

Um in Ägypten am Straßenverkehr teilnehmen zu können, wird ein internationaler Führerschein benötigt. Manche Touristenzentren wie Hurghada akzeptieren mittlerweile auch den normalen deutschen Führerschein. Um aber auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich in Deutschland den internationalen Führerschein ausstellen lassen.

Die Straßen in den Großstädten und Touristenzentren sind gut ausgebaut. Sobald man in ländliche Gegenden kommt sind viele Schlaglöcher vorhanden und auch vor Wanderdünen muss man sich in acht nehmen.

Wer mit dem eigenen Auto einreisen möchte, benötigt zudem das Zolldokument Carnet de Passages.

Verkehrsregeln gibt es, auch wenn der Blick auf den Straßenverkehr gerade in Großstädten das nicht vermuten lässt - Ägypten ist das Land mit den meisten Verkehrsunfällen weltweit. So gibt es Höchstgeschwindigkeiten von 50 km/h in den Ortschaften und auf Schnellstraßen und Autobahnen von 100 km/h oder teilweise auch 90 km/h.

Es herrscht Anschnallpflicht und das Telefonieren ohne Freisprechanlage ist absolut verboten.

Die Grenze für den Alkoholkonsum liegt bei 0,0 Promille. Es darf also überhaupt kein Alkohol getrunken werden und das sollte auch befolgt werden, weil gerade hier, aber auch bei anderen Verstößen gegen diese Verkehrsregeln sehr hohe Strafen drohen.


Alkohol und Drogen

Alkohol und Drogen

Drogen sind absolut verboten und das gilt sowohl für den Konsum als auch den Handel. Auch wenn immer wieder der Konsum von Haschisch und Marihuana beobachtet werden kann, ist mit sehr hohen Strafen zu rechnen, die bis zu langjährigen Gefängnisstrafen oder auch der Todesstrafe (besonders schwerwiegender Handel mit Drogen) führen können.

Alkohol ist in der Öffentlichkeit ebenso verboten und sollte daher nur im Hotel oder in den entsprechenden Lokalitäten wie Bars oder Restaurants verköstigt werden.


Nacktheit

Nacktheit

Der Islam prägt das Land sehr und daher ist es vollkommen verboten, sich nackt in der Öffentlichkeit zu zeigen. Selbst FKK ist verboten und steht unter hoher Strafe. Alleine schon die Tatsache, dass selbst kurze Ärmel oder Hosenbeine als anstößig angesehen werden, macht deutlich, dass mit der Nacktheit in Ägypten nicht zu spaßen ist.


Kulturschätze

Kulturschätze

Bei Kulturschätzen, die vor allem den Charakter von Ägypten ausmachen, versteht das Land überhaupt keinen Spaß. Wer sich an diesen vergeht durch eventuelle Beschädigungen in Museen, muss mit hohen Strafen rechnen. Auch die Ausfuhr historischer Güter ist verboten und das auch dann, wenn belegt werden kann, dass diese rechtmäßig erworben wurden.


Zoll

Zoll

Ausreise aus Deutschland - Einreise in Ägypten

  • Devisen
    • Fremdwährung ab 10.000 US Dollar müssen bei Einfuhr deklariert werden.
    • Ägyptisches Bargeld darf nur bis zu einer Summe von 1.000 ägyptischen Pfund eingeführt werden.
    • Allerdings müssen nach dem deutschen Zollgesetz Barmittel ab 10.000 € bei der Ausreise beim deutschen Zoll angemeldet werden.
  • Kulturgüter
    • Sobald ein Kulturgut eingeführt werden soll, bedarf es einer Genehmigung der entsprechenden Stellen.
  • Waffen
    • Für die Ausfuhr von Feuerwaffen, auch deren Munition und Teile, ist eine Genehmigung erforderlich.
  • Schmuck
    • Rohdiamanten müssen bei Ausreise ein Kimberley-Zertifikat haben.
  • Pflanzen
    • Pflanzen müssen bei einer Einfuhr vom Pflanzenschutzamt ein Pflanzengesundheitszeugnis erwerben.
  • Geschenkartikel / Gegenstände des persönlichen Gebrauchs
    • Pro Person durfen 24 Stunden nach Ankunft bis zu einem Gesamtwert von 200 US-Dollar zollfrei in einem Dutyfree-Shop Waren gekauft werden. Danach oder darüber sind sie zollpflichtig.
    • Gegenstände des persönlichen Gebrauchs dürfen eingeführt werden.
  • Tabak
    • 200 Stück Zigaretten
      oder
      250g Tabak
      oder
      25 Zigarren
  • Getränke
    • 1 Liter mit einem Alkoholgehalt über 22% Alkohol
      oder
      2 Liter mit einem Alkoholgehalt bis 22% Alkohol
      oder
      4 Liter schäumende Weine (Sekt…)
  • Hygiene
    • 1l Parfüm

Personen unter 18 Jahren sind nicht zur Ein- oder Ausfuhr von Tabakwaren und Alkohol berechtigt.

Die Zollbestimmungen können sich jederzeit ändern.

Informationen zu den aktuellsten Zollvorschriften zur Ausfuhr aus Deutschland können beim deutschen Zoll eingeholt werden.

Die Botschaft der Arabischen Republik Ägypten in Berlin bzw. das Generalkonsulat der Arabischen Republik Ägypten in Frankfurt a. M. erteilen Auskunft über die aktuellen Einfuhrbestimmungen in Ägypten.


Ausreise aus Ägypten - Einreise nach Deutschland

  • Devisen
    • Für die Ausfuhr der ägyptischen Währung gilt eine Obergrenze von 1.000 ägyptischen Pfund.
    • Nach dem deutschen Zollgesetz sind Barmittel ab 10.000 € bei der Einreise beim deutschen Zoll meldepflichtig.
  • Kulturgüter
    • Die Ausfuhr von Kulturgütern und antiken Gegenständen aus Ägypten ist strengstens verboten.
    • Ebenfalls ist die Wiederausfuhr von Kulturgütern und antiken Gegenständen aus Ägypten ist strengstens verboten.
  • Schmuck
    • Die Ausfuht von Gold- und Silberwaren ist verboten, es sei denn, es handelt sich um persönlichen Schmuck, welchen man bereits bei der Einreise dabei hatte.
    • Rohdiamanten müssen bei Einreise ein Kimberley-Zertifikat haben.
  • Tiere und Pflanzen
    • Bestimmte Hunderassen und Kreuzungen dürfen nicht eingeführt werden.
    • Pflanzen müssen bei einer Ausfuhr vom Pflanzenschutzamt ein Pflanzengesundheitszeugnis erwerben.
  • Teppiche
    • Bei der Ausfuhr von Teppichen bedarf es der Genehmigung des Handelsministeriums, die oft aber schon von den Händlern ausgestellt wird.
  • Waffen
    • Für die Einfuhr ist eine Genehmigung erforderlich.
  • Geschenkartikel / Gegenstände des persönlichen Gebrauchs
    • Personen ab 15 Jahre: 430 Euro Gesamtwert
    • Personen unter 15 Jahren: 175 Euro Gesamtwert
    • (Bei der Ausreise mit dem Auto oder der Bahn: 300 Euro Gesamtwert)
  • Feuerwerkskörper
    • Die Einfuhr nicht zugelassener Feuerwerkskörper ist strafbar.
  • Tabak
    • 200 Stück Zigaretten
      oder
      50 Zigarren
      oder
      100 Zigarillos
      oder
      250g Tabak
  • Getränke
    • 2 Liter mit einem Alkoholgehalt bis 22 % Alkohol
      oder
      1 Liter mit einem Alkoholgehalt über 22 % Alkohol
    • 4 Liter nichtschäumende Weine
    • 16 Liter Bier

Personen unter 18 Jahren sind nicht zur Ein- oder Ausfuhr von Tabakwaren und Alkohol berechtigt.

Die Zollbestimmungen können sich jederzeit ändern.

Die Botschaft der Arabischen Republik Ägypten in Berlin bzw. das Generalkonsulat der Arabischen Republik Ägypten in Frankfurt a. M. erteilen Auskunft über die aktuellen Ausfuhrbestimmungen aus Ägypten.

Allgemeine Informationen zu den aktuellsten Zollvorschriften zur Einfuhr nach Deutschland können beim deutschen Zoll eingeholt werden sowie die Reisefreimengen.


Diebstahl

Diebstahl

Drastische Strafen zeichnen den ägyptischen Staat aus und daher sollte auf jede Art der Ordnungswidrigkeit oder Straftat verzichtet werden, was eigentlich überall in der Welt gilt. Auch Diebstahl gehört dazu und kann schnell zu hohen Strafen führen. Da es in den meisten Fällen günstiger ist als zuhause, sollte man sowieso darauf verzichten und den Verkäufern lieber das verdiente und für das Leben notwendige Geld gönnen, statt die Ware zu stehlen.


Landesspezifische Gesetze und Verhaltensregeln

Landesspezifische Gesetze und Verhaltensregeln

Die Ägyptische Gesetzgebung ist vom Islamischen Recht beeinflusst aber seit Inkrafttreten der neuen Verfassung von 2014 gilt die Scharia als Quelle des Rechts deutlich weniger als zuvor. Trotzdem entspricht die Gesetzgebung in Ägypten nicht unbedingt dem liberalen Rechtsverständnis vieler Länder der westlichen Welt.

So ist im Islam der Konsum von Alkohol verboten und in einigen ägyptischen Ortschaften gilt eine entsprechendes Alkoholverbot auch für Nicht-Muslime.

Des weiteren ist es Ägyptern beispielsweise per Gesetz untersagt, Ausländer bei sich übernachten zu lassen. Bevor man also eine private Einladung zu einer Übernachtung annimmt, sollte man sich absichern, indem man sich vorher bei der Touristenpolizei anmeldet (erkennbar an den Armbinden mit der Aufschrift "Tourist Police" oder telefonisch erreichbar unter der 116, natürlich genügt auch ein Anruf bei der regulären Polizei).

Daneben gibt es in Ägypten einige Benimmregeln, die nicht Gesetz sind aber islamische Sitten betreffen. Dazu gehört beispielsweise ein eher züchtiger Kleidungsstil (gerade für Frauen) oder der Verzicht auf das Austauschen von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit.

Reisebestimmungen für Hunde und andere Tiere für Ägypten

Selbstverständlich können auch Haustiere mitgenommen werden, wobei immer überlegt werden sollte, ob eine solche Reise für das Tier wirklich angenehm oder eine vorübergehende alternative Unterkunft zuhause besser wäre. Wer sein Haustier aber mitnehmen möchte, muss ein paar Dinge beachten.

Wichtig ist ebenfalls sich vorher über die Wiedereinreisebestimmungen nach Deutschland zu informieren.

Einen guten Überblick über die Bestimmungen und Tipps für das Reisen mit Tieren gibt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.


Einreisebestimmungen

Für die Mitnahme eines Haustieres nach Ägypten muss ein mindestens noch 14 Tage gültiges und von der ägyptischen Botschaft beglaubigtes Gesundheitszeugnis vorliegen und zudem muss der vom Tierarzt ausgefüllte Impfpass mitgeführt werden, um nachzuweisen, dass der erforderliche Impfschutz (insbesondere gegen Tollwut) noch wirksam ist. Tierärzte untersuchen die Tiere bei der Einreise und bei Zweifeln über die Gesundheit des Tieres, kann dieses unter eine bis zu 15 Tage währende Quarantäne gestellt werden.


Impfungen

Besonders die Impfung des Haustieres gegen Tollwut sollte aktuell sein.

4. Unterkünfte

Unterkünfte

Wer ein Land mit solchen Entfernungen und einer so großen Anzahl an Ausflugszielen optimal bereisen und besichtigen möchte, sollte immer auch gut ausgeschlafen sein und sich nach einem ereignisreichen Tag auch immer auf seine Unterkunft freuen. Das Urlaubsdomizil sollte daher gut ausgewählt und den eigenen Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden. Im Folgenden wird ein kleiner Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und deren Vorzüge aufgezeigt.

Große Hotelauswahl in Ägypten

Für viele muss für den Urlaub einfach ein Hotel gebucht werden. Wohnen im Luxus, sich um nichts kümmern müssen, die Seele baumeln zu lassen und einfach nur den Urlaub genießen sind die Wünsche, die die Besucher meistens ein Hotel als Unterkunft buchen lassen. Ob auf der Halbinsel Sinai, in der Hauptstadt Kairo, am Roten Meer und dort besonders in den touristischen Zentren Sharm El-Sheik oder Hurghada - Hotels gibt es wie Sand am Meer oder besser in der Wüste. Die große Auswahl macht es daher auch leicht, sein ganz persönliches Traumhotel zu finden, dass rundum alle Erwartungen erfüllt. Purer Luxus auf der einen Seite, ein umfangreiches Sport- oder Wellnessangebot auf der anderen Seite, ein direkter Zugang zum Meer oder eine zentrale Lage in der Nähe zahlreicher Sehenswürdigkeiten, organisierte Ausflüge und Rabatte für verschiedenste Attraktionen - die Kriterien für die Wahl des optimalen Hotels sind sehr vielseitig.

Einen guten Überblick über die Hotels in Ägypten bieten folgende Anbieter:

Auch für die Preise lohnt sich immer wieder ein Vergleich, der in der Regel in absoluter Zufriedenheit und einem unvergesslichen Urlaub endet.

Ägyptische Hostels in über einduzend Großstädten

Auch in Ägypten kann bei der Wahl der Unterkunft sehr viel Geld gespart werden. Gerade für jüngere Reisende, die gleichzeitig eventuell nicht über so große finanzielle Möglichkeiten verfügen, eignen sich die Jugendherbergen des Landes als optimale Unterkunft. Die Herbergen werden beaufsichtigt und bieten zudem günstigere Fahrkarten für das Fahren mit der Bahn oder dem Bus. In den folgenden Orten (alphabetisch sortiert) befinden sich ägyptische Jugendherbergen:

  • Alexandria
  • Assiut
  • Assuan
  • El Behera
  • El Kharga
  • Fayum
  • Gharbia
  • Hurghada
  • Ismailia
  • Kairo
  • Luxor
  • Matruh
  • Port Said
  • Sharm el-Sheik
  • Suez
  • Suhag

Für die Suche nach dem perfekten Hostel in Ägypten helfen folgende Portale:

Traditionell ägyptisch oder westlicher Standard

Die luxuriösen Hotels und Ferienanlagen haben sicher ihren Reiz und gewinnen auch immer mehr an Beliebtheit. Ebenso beliebt sind aber auch die Unterkünfte in Form einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses und für viele vielleicht noch attraktiver. Der eigene Hausherr sein, sich an keine Zeiten halten zu müssen und gleichzeitig je nach Wahl der Wohnung mitten im authentischen Leben des Landes und somit näher an der Bevölkerung und ganz besonderen Erlebnissen. Zudem lassen einen Ferienwohnungen oder -häuser immer selber die Wahl, ob das Essen gemütlich zuhause und selbst zubereitet auch noch günstig stattfinden soll oder ob auswärts gegessen wird, um sich bedienen und es sich richtig gut gehen zu lassen.

Bei den folgenden Anbietern kann ein Haus oder eine Ferienwohnung in Ägypten gemietet werden:

Solche Ferienwohnungen gibt es überall, ganz gleich ob man sich in und um Kairo, Assuan, Sharm El-Sheik oder Hurghada aufhalten möchte. Die Appartements sind häufig nach altem ägyptischen Stil eingerichtet, was durchaus attraktiv, aber nicht immer gemütlich ist. Bei der Wahl der entsprechenden Unterkünfte sollte daher auf Fotos nicht verzichtet werden. Denn mittlerweile haben viele Immobilieneigentümer ihre Ferienhäuser und -wohnungen den Wünschen und Bedürfnissen der Gäste angepasst.

Camping in Ägypten - nah an der Natur

Ägypten bietet für Freunde des Campings sehr viele und auch attraktive Campingplätze. Camping ist eine tolle Variante, um gerade ein solches Land inmitten der Natur zu genießen und gleichzeitig auch im Verhältnis zu den zahlreichen Hotels Geld zu sparen.

Ganz besondere Vertreter der Campingplätze sind zum einen RockSea. Holzhütten am Ufer des Meeres sorgen für einen idyllischen Charakter und die Sauberkeit, wunderbares Essen und Weitläufigkeit des Areals sorgen für weitere Argumente für diesen Campingplatz. Auch das Al Tarek Camp im Süden von Sinai lockt zu Recht immer mehr Gäste an. Bambushütten und Stellplätze direkt am Meer und die Lage weit weg von den Touristenhochburgen garantiert ein hohes Maß an Entspannung und Erholung. Weitere bezaubernde Plätze sind unter anderem das Eden Garden Camp in Bahariya, das Ecolodge Wadi Lahami Village in Port Ghali und das Ecolodge Nakari Village in Marsa Alam.

Die folgenden Seiten geben einen guten Überblick und helfen bei der Suche nach einem passenden Stellplatz in Ägypten:


Zelt

Die meisten Plätze stehen den Urlaubern auf der Halbinsel Sinai sowie am Roten Meer zur Verfügung, wohin es auch die meisten per Camping Reisenden hinzieht.


Wohnmobil

Auch mit dem Wohnmobil ist eine Entdeckung Ägyptens möglich. DIe Reiseroute sollte vorher geplant sein, da es kein flächendeckendes Campingplatznetz in Ägypten gibt. Ansonsten sind die Plätze eher spartatisch. Nicht immer ist fließendes Wasser oder Strom zur Verfügung. Doch um Sauberkeit wird sich bemüht und meist ist das Essen sehr schmackhaft. Eine Nacht auf dem Campingplatz kostet zwischen 15 und 70 ägyptischen Pfund.


Wildes Camping

Es gibt kein direktes Verbot für wildes Campen. Aufgrund der gefährlichen Situation für Touristen sollte aber möglichst darauf verzichtet werden, irgendwo alleine in der Wildnis ohne Beaufsichtigung zu übernachten.

Mut zum Couchsurfing

Immer beliebter wird auf der gesamten Welt das sogenannte Couchsurfing. Es handelt sich um eine sehr günstige Variante der Unterbringung, bei der Privatpersonen ihre eigenen Räume zum Übernachten zur Verfügung stellen. Dabei sind die Inhaber der Räume manchmal vor Ort oder nutzen die Gelegenheit, um bei ihrer Abwesenheit ihre Räume gut genutzt zu wissen. Da man niemals weiß, auf wen man trifft, ist diese Art der Reise vor allem in einem Land wie Ägypten, in dem immer wieder von Gefahren für Touristen gesprochen wird, wirklich nur etwas für diejenigen, die keine Ängste haben und sich sicher sind, ein solches Risiko eingehen zu wollen. Auf jeden Fall führt ein solcher Urlaub zu sehr authentischen Erlebnissen mitten im Leben der Ägypter. DIe Anmeldung bei der örtlichen Polizei darf nicht vergessen werden.

Auf folgenden Portalen können passende Sofas in Ägypten gefunden werden.

5. Gesundheit

Gesundheit

Auch im Urlaub ist die Gesundheit das Wichtigste, denn ein noch so schönes Reiseziel ist nichts wert, wenn man die Annehmlichkeiten und Sehenswürdigkeiten im kranken Zustand überhaupt nicht richtig genießen kann. Es kann immer vorkommen, dass man krank wird oder einen Unfall erleidet und dann sollte man wissen, was im Rahmen der medizinischen Versorgung im Urlaubsland zu erwarten ist oder was im Vorfeld getan werden kann, um gesundheitliche Probleme zu vermeiden.

Medizinische Versorgung in Ägypten

Für den Krankheitsfall oder bei einem erlittenen Unfall gibt es zahlreiche Ärzte und Krankenhäuser in Ägypten. Annähernd an den deutschen Standard kommt aber allerhöchstens die Hauptstadt Kairo heran. In den Großstädten und touristischen Zentren entwickelt sich der medizinische Standard immer weiter, lässt aber noch viel zu wünschen übrig und die abgelegenen Orte innerhalb des Landes dürften in den wenigsten Fällen in der Lage sein, die Ansprüche an eine vernünftige ärztliche Versorgung zu erfüllen. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist immer ratsam, um mit dem Status des privat Versicherten die bestmöglichen Behandlungen garantiert zu bekommen. Zudem sollte im Leistungsumfang der Rücktransport enthalten sein, um schnell und ohne Zusatzkosten ins Heimatland gebracht und dort optimal betreut zu werden. Denn seine Gesundheit sollte man nicht dem Zufall überlassen.

Impfungen für den Urlaub in Ägypten - Infektionen mit Impfschutz

Wer direkt aus Deutschland nach Ägypten einreist, muss keine besonderen Impfvorschriften beachten. Empfohlen sind aber Standardimpfungen, wie sie der vom Robert-Koch-Institut herausgegebene Impfkalender aufführt, diese sollte ein Arzt vor Reiseantritt überprüfen und eventuell vervollständigen. Die Krankenkassen übernehmen im Regelfall diese Kosten.

Bei der Einreise aus einem Gebiet, in dem Gelbfiebergefahr besteht, ist eine gültige Bestätigung über die Gelbfieberimpfung vorzulegen. Auch eine Hepatitis A oder B-Impfung empfiehlt sich beim Vorliegen besonderer Risiken. Diese Impfungen kosten etwa 60 Euro, manche Krankenkassen übernehmen die Kosten.

Um sich jedoch möglichst gut vor Krankheiten zu schützen, sind folgende Impfungen empfohlen:

Die Standardimpfungen

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Mumps
  • Masern
  • Röteln

sind zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen.

Landesspezifische Impfungen bei einer Reise in Ägypten

KrankheitBemerkung
Pneumokokken
  • Tröpfcheninfektion
  • Auslöser fürzahlreiche Krankheiten wie Lungenentzündung, Hirnhautentzündung, Mittelohrentzündung, Nasenebenhöhlenentzündung uvm.
  • bei engen sozialen Kontakten
  • bei Langzeitaufenthalten
Hepatitis A
  • bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
Hepatitis B
  • bei engen sozialen Kontakten
  • bei Langzeitaufenthalten
Typhus
  • bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
Tollwut
  • bei Trekkingreisen
  • bei Langzeitaufenthalten in ländlichen Gebieten

Infektrisiko im Urlaub in Ägypten - Infektionen ohne Impfschutz

Nach vereinzelten Fällen von Malaria südlich von Luxor sind entsprechende Prophylaxen ratsam und vor allem die Ausstattung mit körperbedeckenden Kleidungsstücken und eventuell einem Moskitonetz.

Infektionskrankheiten sind weit verbreitet und eine Ansteckung ist schnell erfolgt. Die nachfolgende Liste stellt mögliche Risiken dar:

KrankheitBemerkung
Darminfektionen
  • bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
  • Nutzung von Flaschenwasser
Bilharziose
  • bei Kontakt mit kontaminierten Wasser - Baden in offenen Süßwasser nicht empfohlen
Malaria
  • Übertragung durch Mücken
Hepatitis C
  • Übertragung durch Blutkontakte
  • Vorsicht auchbei Piercings, Tatoos, Rasuren, Maniküre
Vogelgrippe
  • Kontakt zu Geflügel meiden
  • Geflügelfleisch durch zubereiten
Cholera
  • bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
  • Nutzung von Flaschenwasser

Allgemeine Empfehlungen zum Schutze der Gesundheit

Wenige einfache Verhaltensregeln bewirken eine starke Reduzierung der Ansteckungsmöglichkeiten:

  1. Moskitoschutz durch
    • Cremes mit DEET (außer Schwangere und Kinder unter zwei Jahren)
    • Tragen von langer Kleidung bei Dämmerung
    • Imprägnierung von Kleidung mit DEET
    • Imprägnierung von Zelt und Schlafsack mit DEET
    • Moskitoschutzkerzen
    • Moskitonetze
  2. Verzehr von Speisen nach dem Motto "Cook it, boil it, peel it or forget it" - "Koch es, brat es, schäl es oder vergiss es"
  3. Verzehr von Getränken ohne Eis und nicht zu kalt
  4. Verzehr von Wasser nur aus der Flasche, nicht aus dem Hahn
  5. Sonnenschutz durch
    • Cremes mit Sonnenschutzfaktor größer als 20
    • Tragen von langer Kleidung und Kopfbedeckung
    • Nutzung des natürlichen Schattens
  6. kein Baden in natürlichen Gewässern
  7. kein direkter Kontakt mit Tieren
  8. regelmäßiges Händewaschen
  9. Verhütung beim Geschlechtsverkehr

Dies sind die grundlegenden Empfehlungen zum Schutze der Gesundheit. Werden diese beachtet, ist eine Ansteckungsgefahr mit vielen Krankheiten stark reduziert. Ein ausführliches Gespräch mit einem Arzt zum geplanten Urlaub sollte in jedem Falle stattfinden, um individuelle Risiken zu minimieren.

Die aktuellesten Empfehlungen zum Reiseschutz können beim Tropeninstitut unter Ägypten nachgelesen werden.

Ebenfalls bietet das Auswärtige Amt unter Ägypten - Medizinische Hinweise die neusten Informationen zum Gesundheitsschutz für den Urlaub an.

Reiseapotheke für den Urlaub in Ägypten

Die Standardreiseapotheke deckt die häufigsten gesundheitlichen Probleme von gesunden Erwachsenen ab. Sie sollte folgende Dinge beinhalten:

Mittel gegen

  • Reisekrankheit
  • Insektenstiche
  • Sonnenbrand
  • Wunddesinfektion
  • Schmerzen und Fieber
  • Prellungen und Zerrungen
  • Augenentzündung
  • Ohrenschmerzen
  • Schnupfen
  • Husten
  • Halsschmerzen
  • Magenbeschwerden
  • Durchfallerkrankungen
  • Verbandmittel

Je nach genauem Reiseziel, Reisedauer und eigener gesundheitlichen Situation muss die Reiseapotheke angepasst werden.

Die Reiseapotheke von DocMorris - für jedes Reiseziel optimal gerüstet!

www.docmorris.de

Falls keine Tollwutimpfung vorliegt, sollten entkrampfende Medikamente mitgenommen werden. Bei einem Biss durch streunende oder wilde Tiere ist jedoch in jedem Fall das umgehende Aufsuchen eines Krankenhauses oder Arztes unumgänglich.

6. Kultur

Kultur

Andere Länder andere Sitten und erst recht, wenn andere Kulturen und Religionen aufeinander treffen, ist es sehr wichtig, mit bestimmten Regeln und Ansichten vertraut zu machen. Die folgenden Kapitel gehen kurz auf verschiedene Verhaltensweisen und Vorschriften ein, die beachtet werden sollten, um einen wunderschönen Urlaub ohne Schwierigkeiten und empörte Blicke oder gar Strafen erleben zu können.

Bedeckte Kleidung in Ägypten

Der Blick auf die richtige Kleidung hat zwei wichtige Gründe. Zum einen soll es für einen selber eine attraktive Kleidung sein, die vor allem dem Klima entsprechend optimal ausgewählt wird. Hierfür sollten bequeme und feste Schuhe sowie Bekleidung mitgenommen werden, die leicht und möglichst aus Naturfasern ist. Gerade für die kühler werdenden Abendstunden dürfen Pullover oder Jacken nicht fehlen. Zum anderen sollte die ägyptische Kultur und Religion bei der Auswahl der Bekleidung respektiert werden. Das bedeutet den Verzicht auf kurze Röcke, kurze Shorts und auch lediglich mit Spaghettiträgern ausgestattete Tops. Es ist ratsam, immer Kleidung bei sich zu tragen, bei der Arme und Beine bedeckt sind. Frauen sollten in den Thermalbädern und heißen Quellen niemals nur im Bikini baden und bei Männern gilt selbst ein T-Shirt in Ägypten schon als Unterwäsche. Besonders streng kontrolliert werden solche Kleidervorschriften beim Besuch einer Moschee oder eines Tempels, wo übrigens die Schuhe ausgezogen werden müssen.

Mimik und Gestik in Ägypten

Die Kommunikation in einer Kultur äußert sich immer auch in der für diese typischen Mimik und Gestik. In einem fremden Land ist es hilfreich, die Grundzüge dieser komplexen Verständigung zu kennen, um Aussagen zu vermeiden, die eigentlich anders gemeint sind.


Handzeichen - Andere Länder, andere Bedeutungen

HandzeichenBemerkung
Spielen mit den FingerspitzenDas stellt in Ägypten eine Beleidigung dar.
Zeigen der linken HandflächeDas gilt in Ägypten als schmutzig. Generell gilt in vielen arabischen Ländern die linke Hand als unrein. Deshalb: Handschlag immer mit rechts.
Blüten-Geste nach obenDie Hand ist nach oben gerichtet und alle Fingerspitzen berühren sich. Dies heißt in Ägypten: "Einen Moment, bitte."
Finger an den ZähnenMit den Fingern über die Zähne fahren sagt aus man habe selbst kein Geld oder bezeichnet einen anderen als geizig."

Wichtige Verhaltensweisen in Ägypten

Ägypten gilt als sehr gastfreundliches Land, was auch den Kontakt zu den Einheimischen erleichtert und attraktiver macht und dadurch auch zu authentischen Leben hautnah am Alltag des Landes ermöglicht. Um Konflikte zu vermeiden, sollten dabei allerdings einige Verhaltensregeln beachtet werden, die im Folgenden aufgeführt werden.


Anrede, Begrüßung und Verabschiedung

Anrede, Begrüßung und Verabschiedung

Viele begrüßen sich in Ägypten mit einer Umarmung oder Küssen auf die Wangen. Das zeugt von Herzlichkeit, erfolgt aber nur unter Menschen, die sich gut kennen oder zumindest unter Ägyptern. Als Tourist sollte eher der Handschlag zur Begrüßung verwendet werden, es sei denn die Einheimischen kommen von sich aus mit einer Umarmung auf einen zu. Beim Handschlag sollte zudem die übliche rechte Hand verwendet werden, denn im Islam gilt die linke Hand als unrein und somit absolut als falsche Hand, um sie einem anderen entgegen zu strecken. Sämtliche Begrüßungen dieser Art sollten unter verschiedenen Geschlechtern allerdings vermieden werden. Frauen sollen sich sowieso zurückhaltend geben und Männer sollen es unter allen Umständen vermeiden, eine Frau zu berühren. Ein Lächeln oder ein Nicken sind dabei die bestmöglichen Begrüßungen.


Nacktheit

Nacktheit

Das Thema Nacktheit in der Öffentlichkeit ist absolut tabu. Nicht bedeckte Arme und Beine werden - abgesehen vom Strand - schon als verwerflich angesehen. Frauen sollten selbst am Strand mit mehr außer nur einem Bikini bekleidet sein. Daher sollte über das Sich-nackt-zeigen am besten erst gar nicht nachgedacht werden. FKK und Oben-Ohne sind absolut verboten und FKK gilt sogar als Straftat, welche hohe Strafen zur Folge hat.


Rauchen

Rauchen

Rauchen gehört in Ägypten zum guten Ton und für Männer ist es sogar noch ein Zeichen von Stärke und Männlichkeit. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie überall rauchend anzutreffen sind. Es gibt auch kaum Rauchverbote in Ägypten, so wie es von hier bekannt ist. In manchen Privatfirmen, in ägyptischen Flugzeugen und häufig in den Restaurants der Hotels ist das Rauchen untersagt. In Geschäften, sonstigen Restaurants und Cafes und sogar in Zügen und Bussen darf geraucht werden. Es gibt allerdings eine geschlechtliche Besonderheit: Denn auch wenn es nicht verboten ist, wird es sehr ungern gesehen, wenn Frauen in der Öffentlichkeit rauchen.


Alkohol und Drogen

Alkohol und Drogen

Die religiösen Vorgaben erlauben es dem gläubigen Ägypter nicht, Alkohol zu trinken und vor allem in der Öffentlichkeit ist der Konsum von Alkohol absolut verboten. Als Tourist sollte dies respektiert werden und somit auch auf offener Straße darauf verzichtet werden, alkoholische Getränke zu sich zu nehmen.

Was Drogen angeht, kommt es in Ägypten nicht selten vor, dass zum Beispiel Bango (Marihuana) und Haschisch konsumiert werden. Allerdings ist es streng verboten und sollte unbedingt unterlassen werden. Regelmäßige Kontrollen der Polizei können schnell zu einem Problem werden, weil die Strafen sehr hoch sind. Vor allem der Handel mit Drogen wird schnell mit langen Freiheitsstrafen belegt, wobei es in der Vergangenheit auch schon Todesstrafen gegeben hat.


Intimitäten

Intimitäten

Als muslimisch und arabisch geprägtes Land gilt es moralisch als absolut verwerflich, wenn Paare sich insofern als zusammengehörend outen, als dass die Hand in Hand durch die Stadt laufen oder sich gar küssen. Ganz gleich wie man das findet oder wie gern man sich zu seiner Liebe bekennt, sollte diese Einstellung der Ägypter respektiert und auf diese kleinen, aber wirkungsvollen Missachtungen verzichtet werden. Wichtig und auch irgendwie erschreckend ist in diesem Zusammenhang, dass die Homosexualität in Ägypten offiziell verboten ist. Gerade gleichgeschlechtliche Paare sollte daher möglichst darauf verzichten, sich öffentlich als Paar zu präsentieren.


Geschenke

Geschenke

Sollte es zu einer Einladung bei einheimischen Familien kommen, ist es eine nette und höfliche Geste, den Gastgebern ein kleines Gastgeschenk mitzubringen. Die Betonung liegt auf klein, denn kostspielige Gaben könnten eher zu Peinlichkeit als zu wahrer Freude führen. Es gehört auch mit zur Bescheidenheit, die immer gezeigt werden sollte. Für Kinder eignen sich oft vor allem die einfachen Dinge wie Stifte, kleine Autos, Puppen oder ähnliches. Denn mit Spielzeug wie Puzzles oder Bausteinen können die wenigsten dort etwas anfangen, weil sie es einfach nicht kennen.


Fluchen

Fluchen

Die Ägyptische Frau wird man nur selten beim Fluchen erwischen (vorausgesetzt, man ist als Tourist überhaupt des Arabischen mächtig). Ägyptische Männer hingegen fluchen gern und hingebungsvoll. Dabei werden Flüche gern mit der Zahl 60 kombiniert (oder 6 oder gar 600). So wird aus "Ibn kalb" - der Hundesohn – auch schon mal "ibn sitteen kalb" - der sechzigfache Hundesohn. Unbedingt verkneifen sollte man sich allerdings Flüche und Beleidigungen im Zusammenhang mit Mohammed dem Propheten. Und dabei nicht vergessen, dass gerade in den touristischen Zentren durchaus deutsch und englisch verstanden wird.


Handeln

Handeln

Das Handeln hat eine große Tradition im Land der Pyramiden wie auch in jedem anderen arabischen Land. Wer auf Basare oder Märkte geht, wird automatisch mit dem Handeln konfrontiert, das einfach zum Leben der Ägypter dazu gehört. Man sollte dabei auch einfach mitmachen, um Respekt vor dieser Tradition zu zeigen und gleichzeitig sich selber diese Freude zu bereiten. Zu beachten ist, dass der erzielte Preis trotz Handeln am Ende meist über den Preisen in Geschäften liegt. Das liegt vor allem daran, dass die finanziellen Verhältnisse es erfordern, dass die Händler auf den Basaren dieses Geld einnehmen, um sich und die Familie ernähren zu können. Es werden in diesem Preis daher das Teilnehmen am Handeln, der Erwerb eines Andenkens und eine gute Tat vereint. Freundlichkeit ist die oberste Regel beim Handeln und wer beginnt zu handeln, sollte tunlichst am Ende auch das entsprechende Produkt kaufen, ganz gleich welcher Preis letztendlich erzielt wurde.

7. Getränke und Speisen

Getränke und Speisen

In Ägypten gibt es zahlreiche Spezialitäten, die eigentlich auf jeder Reise gekostet und genossen werden sollten. Dabei sollten allerdings immer gewisse Dinge beachtet werden, um Unwohlsein oder Übelkeit zu vermeiden. Das soll die Spezialitäten nicht als ungenießbar darstellen, was sie auch überhaupt nicht sind - ganz im Gegenteil. Aber Wasserqualitäten, Zutaten und mitunter Mängel in der Hygiene sorgen nicht selten für Probleme mit dem Magen, was nicht gerade förderlich ist für einen angenehmen und erholsamen Urlaub in Ägypten.

Tee, Mokka, Säfte und Kamelmilch in Ägypten

Das Nationalgetränk in Ägypten ist der Tee, der nahezu überall serviert wird und vor allem in den speziellen Teehäusern und -stuben zum absoluten Genuss wird. Besonders der Chai-Tee genießt eine große Popularität, aber auch weitere Teesorten wie der rote Malventee, schwarzer Tee und Zimt- oder Pfefferminztee. Dicht hinter dem Tee folgt der Kaffee, der häufig in Form des ägyptischen Mokkas genossen wird. Des weiteren werden sehr gerne und oft Säfte getrunken, die aus dem heimischen Obst gewonnen werden. Guaven, Stachelbeeren, Erdbeeren, Granatäpfel oder Datteln - das Sortiment der Säfte ist riesig, sodass jeder seinen ganz persönliches Lieblingsgetränk finden kann. Dickflüssige Kamelmilch und Sahlab als Milch mit Kräutern können auch probiert werden, wobei sie schon einen sehr speziellen Geschmack aufweisen.


Ägyptische Wasserqualität nicht vergleichbar

In Restaurants wird oft auch Wasser angeboten allein zum Trinken oder auch zum Mischen mit den servierten Säften, die oft sehr süß sind. Gerade das Wasser kann aber in Ägypten schnell zum schlimmsten Feind des Magens kommen. Die Wasserqualität des Leitungswassers ist weit unter den deutschen Standards und oft hat es einen sehr intensiven Chlorgeschmack. In Großstädten ist das Leitungswasser zwar eher gesundheitlich unbedenklich, aber mit Rücksicht auf einen angenehmen Urlaub sollte Vorsicht geboten sein. Daher am besten immer sicher gehen, dass das angebotene Wasser in Cafes oder Restaurants aus geschlossenen Flaschen kommt. Bei gekauften Flaschen sollte es sich immer um die Originalverpackung handeln und Leitungswasser immer abgekocht oder mit entsprechenden Reinigungstabletten aufbereitet werden. Vorsicht ist hier auch beim Zähneputzen geboten, weil dort oft nicht daran gedacht wird, dass auch dieser Kontakt zum Leitungswasser zu Problemen führen kann.


Ägyptischer Wein als Geschmackserlebnis

Der Alkohol ist in Ägypten ein eher seltenes Getränk, was unter anderem daran liegt, dass Ägypter aufgrund ihres islamischen Glaubens keinen Alkohol trinken. Daher wird er auch nur in wenigen Gaststätten und Restaurants auf der Karte zu finden sein. Anders sieht das in den Touristenhochburgen aus. Die Hotels bieten den Gästen öfter alkoholische Getränke an, die vom Preis her allerdings dann sehr hoch angesetzt sind. Dennoch gibt es natürlich alkoholische Getränke und probiert werden sollte dabei auf jeden Fall einer der attraktiven Weine, die das Nildelta und speziell die Region rund um Alexandria hervorbringt. Ägypten ist geprägt von einer alten Tradition in Sachen Bierbrauerei. Sakara, Heineken und Stella sind die Marken, die meistens erhältlich und auch sehr lecker sind. Spirituosen gibt es in der Regel nur in Hotels, während der griechische Anisschnaps Arak zu den wenigen hochprozentigen Alkoholika gehört, die im freien Handel zu erwerben sind. Seit einigen Jahren existiert in Ägypten das Geschäft Drinkies, das verstärkt auch Alkohol verkauft und mittlerweile auch eigene Spirituosen, Alkopops und Sekt in seinen Regalen anbietet.


Shai-Tee zu jeder Gelegenheit

Da Ägypten ein muslimisches Land ist, haben sich hier im Gegensatz zu nicht-muslimischen Ländern keine besonderen Trinkgewohnheiten beim Alkoholkonsum heraus gebildet. Allerdings wird gerade bei den hohen Temperaturen im Land sehr gern warmer Tee getrunken und besonders der gesüßte Shai-Tee - ein Schwarztee mit Minze - gilt in Ägypten praktisch als Nationalgetränk. Angebotener Tee sollte nie abgelehnt werden, das gilt als Beleidigung. Kaffee spielt in Ägypten ebenfalls eine wichtige Rolle, wird hier aber eher als Dessert gereicht.

Viel Obst und Gemüse auf ägyptischen Tellern

Das kulinarische Ägypten ist nicht sonderlich vielen Reisenden bekannt. Viele Touristen übernachten und essen in Hotels, welche wiederum ihr Speiseangebot an europäischen Gewohnheiten ausrichten. Die ägyptischen Speisen bieten vor allem für Vegetarier ein reines Paradies. Fleisch war schon immer ein sehr seltenes Gericht und das Niltal bietet reichlich Auswahl an einheimischen Gemüse, das sich vor allem aus Bohnen, Tomaten und den Okraschoten bzw. Bamya zusammensetzt.


Fleisch, Fisch und Desserts in Ägypten

Oft mit Reis und Fladenbrot serviert, stellt Gemüse die überwiegende Nahrung dar, während an besonderen (Feier-)Tagen dann auch Fleisch oder Geflügel auf dem Tisch zu finden sind. Anders ist es natürlich in Restaurants, weil die Touristen in der Regel mehr Geld haben als die Einheimischen. Bei allen Fleischsorten sollte immer darauf bestanden und darauf geachtet werden, dass es gut durchgebraten ist.

Die Lage an zwei Meeren lässt schon vermuten, dass auch Fisch an der Tagesordnung in den Restaurants steht. Dabei werden vor allem Garnelen, Krabben und Tintenfische zu einer wahren Köstlichkeit gezaubert.

Falafel und Baglawa sind natürlich auch niemals von der ägyptischen Speisekarte zu verweisen.


Spezialitäten in Ägypten

Der Bohneneintopf Foul-Medames ist eine ganz besondere Spezialität in Ägypten und gilt dort auch als Nationalgericht. Bohnen werden auch gerne zu den Bohnen-Mehl-Klopsen Ta'Amiya verwertet, die mit Fladenbrot und Salaten serviert werden.

Auch gebratene Taube stellen eine ganz besondere Delikatesse dar.

Gerade Salate sollten in Ägypten allerdings immer mit Vorsicht genossen werden, was nicht am Salat selber liegt. Vielmehr liegt der Grund im qualitativ schlechten Leitungswasser, welches oft sofort aus der Leitung für das Waschen des Salats verwendet wird.

Attraktiv ist auch das sogenannte Kusheri. Eine Mahlzeit aus Linsen, Reis, Nudeln, Zwiebeln, Knoblauch und sehr scharfer Tomatensauce wird zum echten Gaumenschmaus, sollte aber nur bei nicht zu empfindlichen Magen gekostet werden.


Essgewohnheiten in Ägypten

Ägypten gehörte etwa 300 Jahre lang zum Osmanischen Reich, das hat auch Spuren bei den Essgewohnheiten hinterlassen. Prinzipiell ist die ägyptische Küche türkische Küche. Eine derartige Unterteilung in Frühstück, Mittag- und Abendessen wie im europäischen Raum gibt es in Ägypten nicht. Das Mittagessen wird in der Regel zwischen zwei und fünf Uhr nachmittags eingenommen und das abendliche Mahl nach Sonnenuntergang. Diese Essgewohnheiten werden jedoch im Fastenmonat Ramadan unterbrochen; gläubige Muslime essen dann nur zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang.

8. Mobilität

Mobilität

Ein Land wie Ägypten, das geprägt ist von vielen Attraktionen, die alle doch sehr weit voneinander entfernt liegen, benötigt ohne Frage verschiedene Verkehrsmittel, um die verschiedenen Ziele miteinander zu verbinden. Denn selten möchten Touristen ausschließlich an einem Ort bleiben, sondern statt dessen vieles sehen und ungebunden die verschiedenen Facetten des Landes kennen lernen. Die folgenden Kapitel erläutern in Kürze die wichtigsten Infos zu den verschiedenen Verkehrsmitteln in Ägypten.

Von Hauptstadt zu Haupstadt - Berlin - Kairo:

Flugzeug

4 h

Auto

53 h

Mit dem Flugzeug nach und durch Ägypten

Der Tourismus in Ägypten wäre ohne den Flugverkehr wohl kaum vorstellbar. Touristen aus aller Welt landen tagaus tagein im Land der Pyramiden, weshalb es auch an den wichtigsten Orten des Staates Flughäfen gibt.


Flughäfen in Ägypten

Ägypten hat einige internationale Flughäfen zu bieten, um den Besuchern des Landes kurze Strecken zum Urlaubsort zu ermöglichen.

Der größte Flugverkehr findet wohl zweifelsohne in Kairo statt. Das ist der optimale Flughafen für die Hauptstadtbesucher, aber auch für diejenigen, die das Mittelmeer oder die Pyramiden ansteuern möchten. Mit über 80 Flugzielen, mehr als 40 Airlines und über 16Millionen Passagieren ist der Airport von Kairo Umschlagspunkt Nummer 1 in Ägypten. Der Flughafen ist circa 30min von Kairo entfernt.

Am Mittelmeer ist vorallem der Flughafen Alexandria die erste Adresse für ägyptische Urlauber. Circa 3 Millionen Passagiere bewältigt der mittelgroße Airport, welcher hauptsächlich Ziele in Griechenland, Nordafrika und dem Nahen Osten ansteuert.

Die touristischen Anziehungspunkte am Roten Meer haben eigene Flughäfen, wie den in Scharm El-Sheik, Hurghada oder auch der Flughafen von Marsa Alam. Scharm El-Sheik ist mit 8 Millionen Besuchern, der zweitgrößte Flughafen von Ägypten. Gefolgt von Hurghada mit knapp 7 Millionen Passagieren. Marsa Alam ist der südlichste internationale Flughafen am Roten Meer und bietet eine Million Urlaubern eine kurze Anreise zu den Tauchparadiesen im Süden.


Flüge innerhalb Ägyptens

Der Nil bietet an verschiedenen Stellen Ziele für die Anreise mit dem Flugzeug in Luxor, Assuan und Abu Simbel: Flughäfen, die vor allem für die Besucher der Tempelanlagen oder Teilnehmer von Nilkreuzfahrten von großer Bedeutung sind. Die Preise für die jeweiligen Flüge sollten immer aktuell recherchiert werden, weil es große Unterschiede gibt und spezielle Sonderangebote niemals verpasst werden sollten.

In Summe verkehren folgende Fluggesellschaften zwischen zahlreichen ägyptischen Flughäfen:

Auch für den Urlauber eignen sich Inlandsflüge, wenn die Reise verschiedene Teile Ägyptens umfassen soll. Tickets variieren je nach Marktschwankungen, sind aber recht günstig ab circa 50 Euro zu erhalten. Die Buchung ist bereits im Voraus von Deutschland aus möglich, oder aber vor Ort bei den Fluggesellschaften in Ägypten. Auch das Anmieten privater Maschinen ist an vielen Flughäfen möglich.


Flüge von / nach Deutschland

Von Deutschland aus fliegen die Fluglinien die großen Flughäfen Ägyptens an. Dies ist in der Regel ohne Zwischenstopp zu bewältigen, die Gesamtdauer beträgt dabei mindestens 4 Stunden.

Die folgenden Fluggesellschaften bieten wie oben beschrieben nationale und internationale Flüge an:

Weitere Fluggesellschaften für den internationalen Flugverkehr zwischen Deutschland und Ägypten sind:


Ticketerwerb

Der Flug ist entweder über ein Reisebüro, online über einen Tickethändler oder direkt bei der Fluggesellschaft zu buchen. Die Direktbuchung bei der Fluggesellschaft hat dabei den Vorteil, dass keine Bearbeitungsgebühren von Dritten anfallen, allerdings zeigen diese nur ihre eigenen Verbindungen und Preise an. Das Reisebüro oder der Tickethändler bietet eine größere Auswahl sowohl an möglichen Strecken und Zwischenstopps als auch an Kosten.

Großstadtchaos und Wanderdünen

Ägypten bietet ein weit ausgebautes Verkehrsnetz, dessen Straßen um die 70.000 Kilometer umfassen. Große Unterschiede gibt es in der Qualität der gut ausgebauten Hauptverkehrsstraßen und den Nebenstrecken im Innern des Landes, die größtenteils natürlich auch durch die Wüstengebiete führen. Während dort Schlaglöcher und Wanderdünen zum Problem werden können, sorgt in den Städten ein regelmäßiges Verkehrschaos für zahlreiche Unfallrisiken. Dennoch ist es selbstverständlich eine attraktive Form des Fortbewegens, wenn das eigene Fahrzeug gesteuert werden kann, ohne sich nach Abfahrtszeiten und anderen Fahrgästen richten zu müssen. Wer sich in den Straßenverkehr Ägyptens hineinwagen möchte, sollte folgende Informationen mit auf den Weg nehmen. Zu beachten ist zudem auch, dass spezielle Warnhinweise, wie zum Beispiel vom Auswärtigen Amt, was die Sicherheit innerhalb des Landes betrifft, eher vom Fahren im eigenen PKW und auf eigene Faust abraten. Wer dies dennoch machen möchte, benötigt zusätzlich das Carnet de Passages, ein besonderes Zolldokument, und sollte bei einer Überführung per Schiff im Vorfeld genau nachfragen, wie lange eine solche Fahrt dauert, um den Urlaub dann nicht doch ohne sein Fahrzeug zu verbringen.


Führerschein für den Ägyptenurlaub

Für die Teilnahme am ägyptischen Straßenverkehr muss selbstverständlich ein Führerschein nachgewiesen und bei sich geführt werden. Hierfür muss ein internationaler Führerschein ausgestellt werden, in manchen Touristenzentren reicht allerdings der normale deutsche Führerschein aus. Sicher ist allerdings, sich den internationalen Führerschein zu holen, um Diskussionen aus dem Weg zu gehen.


Mieten eines Autos im Ägyptenurlaub

Die Reise mit dem eigenen Fahrzeug, sei es Auto oder Motorrad, ist eher die große Seltenheit, weil die Anreise zu beschwerlich, weit oder gar unmöglich ist und sich ein Transport des Fahrzeugs per Flugzeug oder Schiff kaum lohnen würde. Viele greifen daher auf den Mietwagen zurück, wofür es in Ägypten zahlreiche Möglichkeiten gibt. Zu beachten sind dabei auch immer interessante Sonderangebote, die beispielsweise unbegrenzte Kilometer oder auch einen Haftpflicht und Kaskoschutz im Preis enthalten haben. Die Haftpflichtversicherung ist in Ägypten im Gegensatz zu Deutschland kein Muss und wird daher oft von den Anbietern aus Kostengründen nur separat verkauft oder auch mit hohen Selbstbeteiligungen belegt, die man in seine Kalkulationen einbeziehen sollte. Eine Kaskoversicherung kann und sollte aber auch in jedem anderen Fall einfach zubuchbar sein, um sich vor Schäden am gemieteten Fahrzeug abzusichern. Die Unfallgefahr und auch das Diebstahlrisiko sollten schließlich nicht unterschätzt werden. Zu beachten sind je nach Fahrzeugtyp unterschiedliche Regelungen bezüglich Mindestalter und Alter des Führerscheins. Manche Anbieter lassen einen auch bei Unterschreiten dieser Werte fahren, allerdings gegen einen Aufpreis.


Verkehrsregeln Ägypten

Auch wenn es in Ägypten im Straßenverkehr eher einem Chaos gleicht und es sich um das Land mit den meisten Unfällen weltweit handelt, gibt es tatsächlich auch Verkehrsregeln, die beachtet werden sollten.

In Ortschaften gilt dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h, während auf Autobahnen und Landstraßen nicht schneller als 100 km/h gefahren werden darf. Hier kann es allerdings auch Abweichungen geben, wo teilweise nur 90 km/h erlaubt sind.

Grundsätzlich gilt in Ägypten Rechtsverkehr, sodass eine entsprechende Umgewöhnung nicht notwendig ist.

Bei Dunkelheit muss das Licht angeschaltet werden.

Bei einem Überholvorgang wird der Blinker benutzt, obwohl viele Ägypter auch Handzeichen - welche nicht rechtens sind - verwenden. Prinzipiell sollte auch bei mehrspurigen Straßen immer die ganz rechte Fahrspur genutzt werden, da Falschfahrer, Fahrer ohne Licht und überhöhte Geschwindigkeiten keine Seltenheit sind.

Abstand ist ebenfalls ein wichtiges Thema. Vorallem bei LKWs mit Ladeflächen, auch wenn diese vermeintlich leer sind, kann immer etwas Loses darauf liegen und für den Nachfahrer gefährlich werden. Auch bei Minibussen ist Abstand wichtig, da diese öfter abrupt abbremsen.

Bei gleichrangigen Straßen gibt es die Regel Recht-vor-Links nicht. Es wird per Kommunikation entschieden wer wann fahren kann.

Diese Regeln sollten trotz Chaos im ägyptischen Straßenverkehr befolgt werden, weil ansonsten sehr hohe Strafen drohen. Diese Bußgelder sind teilweise sogar Auslegungssache des jeweiligen Ordnungshüters und werden sofort vor Ort abkassiert. Erste Regel bei einer Kontrolle: Der Polizist hat immer recht!


Tanken Ägypten

Seit dem Jahr 2014 wird das Tanken in Ägypten mit einem anderen Auge gesehen. Die anhaltende Wirtschaftskrise hatte die Regierung dazu veranlasst, die subventionierten Kraftstoffe mit erheblichen Preissteigerungen zu belegen. Neben den gestiegenen Preisen ist es aber auch die Verfügbarkeit des Benzins, dass zu Problemen führen kann. Laut Auswärtigem Amt ist teilweise mit mehrtägigen Warteschlangen an den Tankstellen zu rechnen, was ein Argument für andere Verkehrsmittel sein dürfte.

Dagegen angenehm ist der Tankwart, welcher einem beim Tanken und bezahlen hilft.

Das Tankstellennetz ist in ländlichen Regionen nicht gut ausgebaut. Daher ist ein voller Tank immer gut und jede Möglichkeit des Tankens sollte genutzt werden.


Parken in Ägypten

In Ägypten gibt es überall auch Parkplätze, bei denen immer genau betrachtet werden sollte, ob sie gebührenpflichtig sind und ob man in den entsprechenden Markierungen parkt. Denn gerade in Bezug auf Parkplätze werden die Vorschriften sehr kontrolliert und mit empfindlichen Strafen belegt. Es sollte auch immer Wert auf sichere Parkplätze gelegt werden, da das Diebstahlrisiko immer und überall vorhanden ist. Viele Hotels bieten eigene und überwachte Parkmöglichkeiten an. Die sicherste Art und Weise ist dann das Stehenlassen des Fahrzeugs am Hotel und die Fahrt mit anderen Verkehrsmitteln.


Maut in Ägypten

In Ägypten gibt es nicht viele Autobahnen. Wenn aber eine dieser wenigen schnellen Routen gewählt wird, muss eine entsprechende Maut bezahlt werden. So sind zum Beispiel die Autobahnen von Kairo nach Alexandria, Ismailia, Fayoum und Ain Sukhna mit einer Maut belegt, die je nach Fahrzeug und Länge zurückgelegten Strecke 2 bis 10 ägyptische Pfund kostet.

Mit der Bahn durch Ägypten

Mit der Bahn zu fahren ist auch quer durch Ägypten möglich, leidet aber unter einem nicht sehr weit ausgebauten Schienennetz und teilweise der modernisierungsbedürftigen Zügen der Ägyptischen Staatsbahn. Dennoch verkehren zwischen den wichtigsten Orten Züge und als die wichtigsten Strecken sind folgende Routen anzusehen:

  • Kairo - Alexandria
  • Kairo - Luxor - Assuan
  • Kairo - Port Said
  • Marsa Matruh - Alexandria - Ismailia

Züge mit Klimaanlagen sind zu empfehlen, diese fahren circa dreimal täglich. Andere weniger komfortable Bahnen können öfter am Tag genutzt werden. Die Züge und vor allem die angenehmen sind häufig überfüllt. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig mit den Plänen der Zugfahrt auseinanderzusetzen und sich vorab Tickets inklusive Platzreservierung bei der Ägyptischen Staatsbahn zu kaufen. Für die Schnellzüge mit Klimaanlage können solche Tickets nur in den großen Städten Kairo, Alexandria, Luxor und Assuan erstanden werden. Da sie gleichzeitig als Platzkarte dienen, gelten sie ausschließlich für den gewählten Zug, sodass eine Pünktlichkeit am Bahnhof von großer Bedeutung ist. Die Preise für die Fahrten sind am besten im Internet, optimal aber direkt an den Informationszentren der Bahnhöfe zu erfragen. Aufgrund der zentralen Lage der großen Bahnhöfe ist es jederzeit möglich, die Weiterfahrt mit einem Taxi, einem Minibus oder auch den öffentlichen Linienbussen vorzunehmen, um an sein endgültiges Ziel zu gelangen.

Mit den Bussen an jedes Ziel

Busse sind im Gegensatz zur Bahn das bessere Verkehrsmittel, weil das Streckennetz sehr viel mehr Möglichkeiten zulässt, als der Schienenverkehr in Ägypten. So kann mit gutem Gewissen behauptet werden, dass jeder Ort, der auch nur irgendwie an einer Straße liegt, von den Bussen des Landes erreicht werden. Direktverbindungen gibt es allerdings hauptsächlich zwischen den Großstädten, also beispielsweise Kairo, Assuan, Alexandria und Luxor sowie zu den Oasen in der sogenannten Libyschen Wüste. Mit Umsteigen kann aber jeder Ort angesteuert werden, was dann auch zu einem erlebnisreichen Ausflug durch das authentische Leben Ägyptens führen kann.

Tickets für die Überlandfahrten erhält man online, direkt am Busbahnhof oder in den jeweiligen Stadtbüros der einzelnen Anbieter:

Wichtig für längere Routen ist es, möglichst früh, wenn es die Planungen zulassen, ein entsprechendes Ticket zu kaufen, weil die Busse nicht mehr Passagiere als Plätze zulassen. Vorverkauf erfolgt allerdings nur in den großen Ortschaften und die erworbenen Tickets sind auch nur für den ausgewählten Bus gültig. Bis auf Kairo mit mehreren Möglichkeiten, gibt es normalerweise in den ägyptischen Städten jeweils nur einen Busbahnhof. Alternativ gibt es auch sogenannte Minibusse, die an bestimmten Stellen - Infos über Abfahrt und Routen gibt es in Hotels oder bei Reiseleitern und Einheimischen - stehen und warten, bis der Bus voll ist und die Fahrt beginnen kann.

Fähren in Ägypten

Ägypten ist geprägt von vielen Wasserflächen, wodurch es nahe liegend ist, dass es auch die Möglichkeit gibt, sich per Fähre von einem Ort zum anderen zu begeben. So gibt es einen Fährverkehr auf dem Roten Meer und dem Suezkanal sowie auf dem Nassersee und selbstverständlich auf dem Nil als eine der wichtigsten Verkehrsrouten des Landes. Aber auch den Städten gibt es bei vorhandenen Wasserwegen kleine Fähren innerhalb der Städte. Informationen über Routen, Zeiten und Preise sollten immer bei den Schifffahrtsgesellschaften selber erfragt werden, um jederzeit die aktuellen Konditionen und Termine zu erhalten.


TukTuks, Taxis und Minibusse

In Ägypten fahren Tuktuks um die Reisenden schnell und preiswert ans Ziel zu bringen. Der Fahrpreis muss vor Fahrtantritt ausgehandelt werden. Taxis sind seit ein paar Jahren gesetzlich verpflichtet ein Taximeter zu nutzen. Wodurch die Taxipreise gestiegen sind. Und auch Minibusse werden für den Transport genutzt. Diese fahren jedoch meist erst los, wenn genügend Fahrgäste vorhanden sind.


U-Bahn

In Ägypten gibt es nur ein U-Bahnnetz mit drei Linien und dieses ist in Kairo. Die U-Bahnhöfe sind durch ein großes rotes M gekennzeichnet. Oft sind die U-Bahnen überfüllt. Es stehen ausgezeichnete Abteile im Mittelteil der U-Bahn nur für Frauen zur Verfügung. Dies ist vorallem als männlicher Tourist zu beachten. Das Fahrticket muss aufgehoben werden, da es zum Verlassen des Bahnhofes benötigt wird.

9. Aktivitäten

Aktivitäten

Abgesehen von den Besichtigungen der weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie die Pyramiden oder die Tempelanlagen gibt es zahlreiche weitere Aktivitäten, die den Urlaub in Ägypten so reichhaltig und vielseitig machen. Die folgenden Abschnitte dienen mit attraktiven Informationen für einen Urlaub, in dem niemals Langeweile aufkommen wird.

Kulturelle Erlebnisse im Land der Pyramiden

Gerade in Ägypten wird die Kultur groß geschrieben und daher spielt diese eine große Rolle, wenn das Land im Urlaub von allen Seiten kennengelernt werden soll. Zahlreiche kulturelle Möglichkeiten werden im Folgenden kurz beschrieben, um einen Überblick über die attraktiven Möglichkeiten des Landes zu geben.


Museum

Museum

Bei einem Land wie Ägypten, das so viele kulturelle Güter, eine so bewegte und faszinierende Geschichte mit großen Persönlichkeiten und imposanten Bauwerken vorzuweisen hat, ist es nicht verwunderlich, dass zahlreiche und attraktive Museen zu einem Highlight der Reise werden können.

Das Aushängeschild ist dabei ohne Frage das berühmte Ägyptische Museum in Kairo. Schon über 100 Jahre stellt dieses Haus Artefakte und Zeugnisse der altägyptischen Kunst und Geschichte aus und lockt heute an die zweieinhalb Millionen Gäste im Jahr an. Der Höhepunkt ist ohne Frage die goldene Totenmaske des einstigen Herrschers Tutenchamun. Attraktiv für den Familienurlaub ist ein eigens errichtetes Kindermuseum, das altersgerecht die Geschichte Ägyptens zum Besten gibt. Ausstellungsstücke der altägyptischen Kultur und Historie sind auch in Luxor im dortigen gleichnamigen Museum zu bestaunen.

In Alexandria bietet das Museum griechisch-römischer Altertümer einen besonderen Blick auf die Epoche, in der Kleopatra und Cäsar die ägyptische Geschichte mitbestimmten. Zudem lohnen sich in der Hauptstadt Kairo das Islamische Museum, das Koptische Museum mit der christlichen Geschichte, Das Silber- und Waffenmuseum im Palast des Präsidenten sowie ein Eisenbahn- und ein Militärisches Museum, wobei diese Aufzählung noch lange nicht die vollständige Liste der Ausstellungen in Kairo wiedergibt.

Alexandria bietet mit der Bibliothek von Alexandria ein ganz besonderes Ziel. Als Nachfolgerin der antiken Bibliotheca Alexandrina beherbergt sie heute um die 8 Millionen Bücher sowie weitere Museen und auch ein Planetarium.


Oper & Schauspiel

Oper & Schauspiel

Das kulturelle Leben in Ägypten wird auch bestimmt durch das attraktive Schauspiel, das an Opern und Theatern stattfindet. Zentrum dieses kulturellen Angebots ist wieder einmal die Hauptstadt Kairo. So steht das Cairo Opera House für beste Aufführungen von Oper und Ballett und bietet dabei eine große Palette von der Klassik bis zur Moderne, inländische und auch internationale Künstler und auch die ethnische Choreographie lässt keine Wünsche offen. Auch Theater stehen in Kairo ganz oben auf der Beliebtheitsskala. So ist zum Beispiel das Mena House Oberoi nicht nur ein Luxushotel, sondern auch eines der besten Theater auf der Pyramidenstraße. Das Derwischtheater befasst sich eben mit diesen Derwischen und bietet beste Unterhaltung bei deren wirbelnden Tänzen. Nicht zu vergessen ist natürlich auch das Staatstheater. Auch außerhalb von der Hauptstadt gibt es die Möglichkeiten diesen kunstvollen Unterhaltung. So bietet beispielsweise Alexandria eine Oper und viele Theater wie das Centre of Arts oder das Puppets Theatre.


Ausstellungen

Ausstellungen

Die wohl beeindruckendsten Ausstellungen Ägyptens sind natürlich die archäologischen Stätten, Baudenkmäler und Monumente selbst. Daneben gibt es besonders im berühmten Ägyptischen Museum in Kairo zahlreiche Dauer- und wechselnde Ausstellungen zu besichtigen. Hier gibt es auch seit 2010 ein Kindermuseum, welches die Facetten ägyptischer Geschichte kindgerecht in Szene setzt. In Alexandria lohnt ein Besuch des Nationalmuseums mit Exponaten aus allen Epochen der Geschichte Ägyptens und einer besonderen Zusammenstellung königlichen Schmucks.


Kirchen & Tempel

Kirchen & Tempel

Religiöse Bauwerke gehören immer auch zu den Sehenswürdigkeiten unterschiedlicher Reiseziele und auch Ägypten hat da einiges zu bieten. Denn der Großteil der sehenswerten Baudenkmäler in Ägypten sind sakrale Bauten. Großartige Tempelanlagen, faszinierende Heiligtümer und Totenkultanlagen sowie Kirchen, Klöster und Moscheen bestimmten das ägyptische Angebot an Ausflugszielen. Dass vor allem diese sakralen Bauwerke den größten Teil der Sehenswürdigkeiten ausmachen, liegt an der Bauweise, die für solche heiligen Gebäude in die Ewigkeit reichen sollte. Daher wurden bessere Materialien verwendet und auch Grundstücke gewählt, die weit oberhalb des Nils und fern jeder Gefahr durch die Flut des Stromes waren. Die Religion spielte immer eine große Rolle und daher bilden die Kirchen, Tempel und Moscheen auch hervorragende Zeugnisse der Jahrtausende währenden Geschichte des Landes.

Vor allem die Tempel gelten neben den Pyramiden als größte Wahrzeichen der historischen Sehenswürdigkeiten und erfreuen sich einer großen Beliebtheit bei den Touristen. Es gibt zahlreiche Tempel, die jeder für sich ein wahres Meisterwerk darstellen und immer einen Besuch wert sind. Berühmt ist zum Beispiel der von Ramses II. errichtete Felsentempel von Abu Simbel. Vergleichbar atemberaubend und nicht weniger begehrt ist die Tempelanlage von Luxor. Amenophis III. begann mit dem Bau zu Ehren des Reichsgottes Amun und auch hier hatte im späteren Verlauf Ramses II. seine Finger im Spiel, als er die Anlage enorm erweitert und zur jetzigen Größe und Attraktivität verhalf. Neben dem Tempel des Mentuhotep in Deir el-Bahari ließ die Königin Hatschepsut ihren Totentempel bauen, der heute durch eine einzigartige Schönheit besticht.

Das Christentum, in Ägypten besonders vertreten durch die Kopten, bietet diverse Gotteshäuser wie die Kirche und das Kloster des Heiligen Merkurius in Altkairo mit traumhaften Ikonenmalereien, die koptische St. Georg Kirche mit stilvollen Holzfenstern und einem sagenhaften Hochzeitssaal aus dem 14. Jahrhundert oder auch den Kirchenkomplex St. Sama´an, der aus insgesamt sieben Kirche besteht und mit der Grottenkirche der Jungfrau Maria die des Heiligen Sama´an die größte Kirche des Landes beinhaltet.

Selbstredend beherbergt das muslimische Ägypten auch zahlreiche Moscheen wie die Muhammad-Ali-Moschee als eine der berühmtesten Ziele für Touristen in Kairo, die auch als Alabastermoschee bekannt ist. Weitere Moscheen wie die Moschee des el-Nasir oder die Moschee-Madrassa von al Ghouri sind ebenfalls immer einen Besuch wert.

Sport im Land der Pyramiden

Neben all den Sehenswürdigkeiten und auch sakralen Erlebnissen des Landes ist es für viele Touristen auch wichtig, sich im Urlaub körperlich zu betätigen. Daher gibt es in Ägypten auch ein umfangreiches Sportangebot, bei dem keine Wünsche offen bleiben. An Land gibt es zahlreiche Sportarten oder Möglichkeiten, bei denen jeder auf seine Kosten kommt. Wandertouren und Radtouren der gewöhnlichen Art stehen dabei genauso zur Verfügung, wie Trekking- oder Montainbiketouren durch die Wüste und hinauf auf den Sinai.


Golf

Golf

Auch Freunde des Golfsports finden ein wahres Paradies vor, denn Ägypten bietet viele verschiedene Golfplätze mit ganz besonderen Highlights. Flutlichtanlagen für das nächtliche Spiel oder das Schwingen der Schläger mit Blick auf die Pyramiden werden zu mehr als einfach nur einer Runde Golf im Urlaub. Viele Hotels bieten auch Fitnessräume und Tennisplätze an, damit der sportlichen Betätigung wirklich keine Grenzen gesetzt werden.


Segeln & Wassersport

Segeln & Wassersport

Zwei Meere um das ägyptische Land lassen schon vermuten, dass auch der Wassersport nicht zu kurz kommt. Das Mittelmeer und das Rote Meer bieten gleichermaßen die optimalen Voraussetzungen für Badefreunde und vor allem diejenigen, die als Schnorchler oder Taucher die Unterwasserwelt samt traumhafter Korallen erkunden möchten. Jetski und Wasserski sowie das Surfen, Kite-Surfen und Segeln komplettieren ein reichhaltiges Angebot, bei dem kein Freund des Wassersports zu kurz kommt.


Klettern

Klettern

Besonders auf dem Sinai rund um den knapp 2300 m hohen Mt. Sinai und in der Gegend um Dahab kann man teils beeindruckende Sandsteinformationen erklettern. Im Sinaimassiv befindet sich auch der mit über 2600 m höchste Berg Ägyptens, der Dschabal Katrina. Allerdings sollte man auch die Vorbereitungen auf einen Kletterurlaub der jeweiligen Sicherheitslage in Ägypten anpassen.


Wandern

Wandern

Wenn man Land und Leute kennen lernen möchte, bieten sich auch in Ägypten Wanderungen an. Besonderes die Sinai-Halbinsel beeindruckt mit ihrer landschaftliche Vielfalt. Hier locken Wüstenwanderungen, Bergtouren und Strandspaziergänge. Auch die Oasen entlang des Nils können durchstreift werden, vielleicht auch kombiniert mit einer wunderschönen Segelkreuzfahrt auf dem Fluss der Pharaonen. Allerdings bieten sich die Sommermonate aufgrund der hohen Temperaturen nicht unbedingt für Wander- und Trekkingtouren an. Darüber hinaus sollte man stets die jeweilige Sicherheitslage in Ägypten im Auge behalten.


Wintersport

Wintersport

Auf klassischen Outdoor-Wintersport wird man in Ägypten aus naheliegenden Gründen verzichten müssen. Dafür ist es im Land am Nil schlicht zu warm. Allerdings wartet Kairo mit der 2017 eröffneten ersten Indoor-Skihalle Afrikas Ski Egypt auf. Diese Anlage im brandneuen Einkaufszentrum "Mall of Egypt" ermöglicht Wintersport auf 14000 m². Darüber hinaus verfügen einige Hotels der gehobenen Kategorie über Indoor-Eisflächen.

Wer es etwas "angepasster" und extravaganter mag, kann im Land der Pharaonen Sandboarding ausprobieren.


Weitere Sportmöglichkeiten

Weitere Sportmöglichkeiten

Die meisten größeren Hotels verfügen über eigene Tennisanlagen, oder man besucht – wenn man es etwas professioneller mag – die Kairo-Tennisakademie etwa eine halbe Stunde vom Flughafen entfernt. Hier kann man, verglichen mit europäischen Preisen, auch kostengünstig in den Genuss von Einzelstunden kommen, oder physisches sowie mentales und taktisches Training erhalten. Der ägyptische Nationalsport ist natürlich, wie in vielen anderen europäischen Ländern Fußball aber auch Hockey wir hier gern gespielt. Und wer am Reitsport seine Freude hat, kommt in Ägypten ebenfalls nicht zu kurz.

Feiern mit Musik und Tanz

Party, Feiern und gute Laune sind auch in dem von Traditionen und langer Geschichte beeinflussten Land alles andere als ein Fremdwort. Das Urlaubsvergnügen muss also nicht nach den attraktiven Besichtigungen oder dem Tag am Meer aufhören, sondern kann anschließend in den gemütlichen und feiernden Teil übergehen. Trotz muslimisch geprägter Lebensart und Traditionen kann auch in Ägypten ein ausgiebiges Nachtleben genossen werden. Vor allem die Städte Kairo und Alexandria bestechen durch eine Vielzahl an Bars und Gaststätten, in denen die Nacht zum Tag gemacht, gemütlich geredet, der Musik gelauscht oder dazu getanzt werden kann. Auf der Suche nach einer zu den eigenen Bedürfnissen passenden Lokalität sind die Taxifahrer immer die größte Hilfe, weil sie jeden Ort in jeder Stadt kennen und immer wissen, wo etwas los ist.

Kairo ist nachts besonders empfehlenswert, wenn die Straßen weiter hell erleuchtet, der chaotische Straßenverkehr und die Hektik des Alltags aber zur Ruhe gekommen sind. Neben den angesprochenen Lokalen bieten in wärmeren Monaten auch Straßenmusiker attraktive Schauspiele für tolle Erlebnisse zu später Stunde.

In den Hochburgen des Tourismus Sharm al-Sheik und Hurghada spielt das Nachtleben sowieso eine große Rolle, weil gerade die dortigen Urlauber abends noch lange nicht schlafen möchten und das Leben dort exklusiv auf die Touristen ausgerichtet ist. Auch dort sind Kneipen und Gaststätten lang geöffnet und zahlreiche Clubs bieten optimale Voraussetzungen für eine attraktive Partynacht.


Ägyptische Festivals und Feiern

Dass die Menschen feiern können zeigen viele und vor allem unterschiedliche Festivals, von denen hier ein paar genannt werden, deren Liste aber noch viel größer ist. So gehört zu den bekanntesten Festivals in Ägypten das Cairo International Filmfestival, das vor allem die Freunde des Films im Herbst eines jeden Jahres in die Hauptstadt lockt, wenn die goldene Palme verliehen wird. Im März gibt es das sogenannte Gourma-Fest, ein Festival der traditionellen Musik oder das Fest der Musik im Juni. Zudem werden Feiertage oft mit viel Musik und Feiern gestaltet, die auch fast schon als Festivals angesehen werden können. Ein Festival der ganz besonderen Art ist das Sonnenfestival von Abu Simbel. Am Tag der Inthronisierung von Ramses II. am 22. Februar sowie an seinem Geburtstag am 22. Oktober wird die innere Kammer des Tempels von Abu Simbel von der Sonne geflutet. Ein spektakuläres Ereignis, zu dem an diesen beiden Tagen viele Menschen pilgern, um diese Erleuchtung zu feiern.

Herausragende kulturelle Festivals sind unter anderem:

MonatStadtFestival / Veranstaltung
JanuarKairoInternationale Buchmesse
Februar-
MärzKairoGourma-Fest (Festival der traditionellen Musik)
Sham El-NessimFrühlingsfest aus der Pharaonenzeit
AprilSharm El-SheikInternationales Kamelrennen
MaiSharkeyaFest der Araberpferde
Juni-
Juli-
AugustIsmailiaFolkloretanz-Festival
SeptemberKairoNil-Fest
AlexandriaAlexandria Film Festival
OktoberÄgyptenÄgypten-Rallye
Abu SimbelSonnenfest
TantaBaumwollfest
NovemberAr-ZahraaFest der Araberpferde
KairoCairo International Filmfestival
DezemberLuxor und KairoInternationale Nil-Regatten

Shopping im Urlaub in Ägypten ein Muss

Einkaufen gehört mit zum Urlaub wie der Strand und die Sehenswürdigkeiten eines Reiseziels. Auch Ägypten hat dafür sehr viel zu bieten und lässt so manches Herz von Freunden des Shoppens höher schlagen. Zahlreiche Geschäfte, Märkte, Einkaufszentren, Souks und natürlich Märkte und Basare bieten alles, was das Herz begehrt. Als wahre Meister des Handwerks bieten die Ägypter selbstverständlich viele Handarbeiten an, die von Produkten der Glasbläserei, Töpferei oder des Schreinerhandwerks über Teppiche, Artikel aus Papyrus und Korb bis hin zu Schmuckstücken aus Gold führen und wirklich keine Wünsche offen lassen. Betörende Gewürze, traumhafte Parfums und auch Wasserpfeifen vervollständigen das große Angebot, bei dem Einkaufen zum echten Erlebnis werden kann und es unmöglich ist, kein Andenken an einen unvergesslichen Urlaub zu finden.


Handeln in den ägyptischen Basaren

Das typische Handeln auf arabischen Basaren ist bekannt aus Filmen und Erzählungen. Ägypten bietet die hervorragende Chance, selber in den Handel einzutauchen und schnell wird deutlich, dass diese Tradition nicht nur üblich ist, sondern schnell auch sehr großen Spaß machen kann. Für die Verkäufer auf Basaren und Märkten gehört das Handeln zum Alltag und es wird eigentlich keine Ware ohne diesen Vorgang verkauft. Oft werden die Artikel schon absichtlich zu überhöhten Preisen angeboten, damit von vornherein feststeht, dass gehandelt werden muss. Grundregeln sind Freundlichkeit und einen verhandelten Artikel am Ende auch wirklich zu kaufen. Fakt ist, dass der Handel auf den Basaren fast immer teurer endet, als wenn gleichartige Produkte in Geschäften zum Festpreis erworben werden. Dafür hat man aber den Spaß des Handelns mitgemacht und gleichzeitig dem Verkäufer geholfen, der oft von solchen (Mehr-)Einnahmen abhängig ist, um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.


Ein- und Ausfuhrbestimmungen in Ägypten

Nach einem schönen Urlaub geht es zurück nach Hause und gerade nach erfolgreichen Shopping-Erlebnissen (oder besser schon vorher) muss dann die Frage gestellt werden, was denn eigentlich problemlos mit nach Deutschland genommen werden darf. Besonders wichtig ist vorab wohl all das, was nicht oder nur unter Umständen aus Ägypten aus- und ins Heimatland eingeführt werden darf. So ist die Ausfuhr von antiken Gegenständen und Kulturschätzen genauso untersagt wie die Mitnahme von unter Natur- oder Artenschutz stehenden Pflanzen und Tieren. Selbst Korallen werden hier geschützt wie ein Heiligtum und dürfen keineswegs als Andenken an einen attraktiven Tauchurlaub mitgenommen werden. Weiterhin gibt es ein offizielles Verbot für die Ausfuhr von Waren aus Gold und Silber und bei der Mitnahme von Teppichen muss die Genehmigung des Handelsministeriums vorliegen, die oft von den Teppichhändlern selber zu bekommen ist.

Bei Tabakwaren und auch bei Alkohol gelten die Regeln, welche innerhalb der Europäischen Union angewendet werden. So dürfen beispielsweise 200 Zigaretten, 200 Gramm Tabak und ein Liter Alkohol ausgeführt werden. Für die Ein- und Ausfuhr von der ägyptischen Währung gilt eine Grenze von 1.000 ägyptischen Pfund. Auch für Andenken und Geschenke gibt es Grenzen für eine zoll- und steuerfreie Ausfuhr, die abhängig von genutztem Verkehrsmittel und Alter des Reisenden sind.

Voraussetzung ist immer, dass die entsprechenden Artikel für den privaten Gebrauch vorgesehen sind, sprich selbst genutzt oder verschenkt werden.

Nähere Informationen zum Thema Zoll und Ein- und Ausfuhrbestimmungen bei einem Ägyptenurlaub sind unter dem Punkt Gesetze zu finden.

In Deutschland sind die deutschen Zollvorschriften zu beachten. Bei der Einreise aus Ägypten gelten die Zollvorschriften für die Einreise aus nicht EU-Ländern.

Natur als Highlight des Ägyptenurlaubs

Die Reise nach Ägypten ist immer auch ein Erlebnis in mitten der Natur. Alleine schon die Lage zwischen dem Mittelmeer und dem Roten Meer, die traumhaften Strände und das kristallklare Wasser, der imposante und so wichtige Nil sowie selbstverständlich der Zauber der Wüstenlandschaften garantieren einen ganz besonderen Aufenthalt in der Natur Nordafrikas. Besondere Highlights sind dabei vor allem die Unterwasserwelt mit Fischen und Korallen, die zahlreiche Taucher und Schnorchler entzücken lassen. Touren durch die Wüste und zu den vereinzelten Oasen mit Jeep, Kamel oder zu Fuß lassen einen zudem eintauchen in diese ganz besonderen klimatischen und natürlichen Verhältnisse, die einem die Augen öffnen für ein Leben der Einheimischen, das so ganz anders ist als es auch den städtischen Regionen bekannt ist. Zudem wird auch bei zahlreichen Bauwerken der Antike deutlich, wie eng verschmolzen mit der Natur die Ägypter diese errichteten. Tempel in den Bergen oder die Pyramiden in der Wüste zeigen einen beeindruckenden Einklang zwischen Natur und ägyptischer Baukunst, die einen Höhepunkt im Tempel von Abu Simbel findet. Dieser wurde von Ramses II. so in Auftrag gegeben, dass sowohl an seinem Geburtstag als auch am Tag seiner Thronbesteigung die Sonne exakt die innere Kammer hell erleuchten lässt.

Wellnessurlaub in Ägypten

Das Land der Pharaonen legte immer schon viel Wert auf Körperpflege und das Verwöhnen von Körper und Seele mithilfe der von der Natur bereitgestellten Möglichkeiten. Die Oasen mit zahlreichen und wirkungsvollen Thermalquellen, die heilende Erde der Wüste, der hohe Salzgehalt des Roten Meeres, der Schlamm des Nils oder wohltuende Essenzen verschiedener Pflanzen des Landes bieten zahlreiche Anwendungsarten, die zu einem wahren Wellness-Paradies in Ägypten führen. Traditionelle Orte, in denen Wellness seit gefühlter Ewigkeit eine wichtige Rolle spielt, sind das Hamam von Helwan, die Oasen Siwa, Farafra und von Bahariya. Immer mehr Hotels bestechen aber mittlerweile durch traumhafte Wellnessangebote, sodass im Grunde genommen jeder Urlauber problemlos seinen eigenen Wellnessbereich findet und seine Seele vollkommen entspannt baumeln lassen kann. Sogar die Schiffe der Nilkreuzfahrten lassen heute solche Bereiche nicht mehr vermissen.

10. Regionen & Geographie

Regionen & Geographie

Wüsten, Halbwüsten, Oasen und die Küsten am Mittel- und dem Roten Meer sowie natürlich der Nil bestimmen die landschaftlichen Eindrücke von Ägypten, das trotz Bedenken rund um die Sicherheit nach wie vor eines der beliebtesten Reiseziele ist. Gerade bezogen auf den Urlaub lässt sich das Land in die folgenden Regionen aufteilen, die alle für sich einen ganz besonderen Reiz haben und sich jederzeit für eine Reise nach Ägypten lohnen.

Alexandria - attraktives Klima am Mittelmeer

Die Stadt Alexandria wurde 332 vor Christus von keinem Geringeren als Alexander dem Großen in Auftrag gegeben und vom griechischen Architekten Dinocrates errichtet. Die Stadt wurde zu einer der bedeutendsten Hafenstädte mit blühender Wirtschaft, sehenswerten Bauwerken und dem Einfluss großer Persönlichkeiten. Die attraktive Lage am Mittelmeer macht Alexandria heute zu einer wichtigen Exportstadt für Ägypten und gleichzeitig auch zu einem beliebten Ziel von Touristen. Das ist unter anderem auch Folge des angenehmen Klimas, das an der Mittelmeerküste das gesamte Jahr über herrscht und die Stadt in ein schönes mediterranes Ambiente versetzt. Attraktiv wird die Stadt zudem durch die Residenz der letzten Königsfamilie, den Al-Montaza Palast mit heute enthaltenen Museen. Weitere Museen und Ausstellungen befinden sich in der beeindruckenden Bibliothek, in der heute eine halbe Million Bücher zu finden sind. Immer noch ein Wahrzeichen, auch wenn er schon Ewigkeiten nicht mehr steht, ist der Leuchtturm von Alexandria, der als eines der sieben Weltwunder der Antike gilt.


Assuan - weit mehr als nur ein Staudamm

Assuan ist weltweit bekannt durch den gleichnamigen Staudamm, welcher eine beeindruckende Grenze zum dahinterliegenden und unglaubliche 50 Kilometer langen Stausee bildet. Doch Assuan ist viel mehr als der Staudamm. Die Geschichte geht in das 4. Jahrtausend vor Christus zurück und diente immer schon als Handelszentrum der verschiedenen Dynastien, weshalb die Stadt auch Assuan heißt, was nichts anderes als Handel bedeutet. Sehenswerte Steinbrüche, die mittlerweile zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen, sind dabei genauso beeindruckend wie die Festungsanlage auf der Insel Elephantine mit dem Assuan-Museum, welches Artefakte aus sechs Jahrtausenden zu bieten hat. Zudem bieten das Kloster des Heiligen Simeon, der Tempel der Isis und der faszinierende botanische Garten traumhafte Anziehungspunkte innerhalb von Assuan. Zudem herrscht auf den Märkten der Stadt immer ein reges Treiben, das den Urlaubern einen authentischen Einblick in das Leben der Ägypter gewährt.


Dahab - ein Korallenparadies im Süden von Sinai

Ein immer beliebteres Reiseziel ist das Ferienparadies Dahab, welches aus einem Fischerdorf entstand und im Süden der Halbinsel Sinai am Roten Meer liegt. Diese Region steht noch lange nicht so im Mittelpunkt des Interesses wie das 80 Kilometer südlich liegende Sharm-el-Sheihkh, was allerdings auch große Vorzüge bietet. Schließlich ist der Tourismus dadurch noch nicht so ausgeprägt, was gerade landschaftlich große Vorteile mit sich bringt. Vor allem Rucksackreisende nutzen diese noch nicht ganz so erschlossene Region für reizvolle Abenteuerurlaube. Traumhaft ist Dahab für Taucher und Schnorchler, weil die vorhandenen Korallenriffe nicht nur atemberaubend schön, sondern im Vergleich zu den Touristenzentren auch noch sehr gut erhalten sind. Wer sich in die Unterwasserwelt von Dahab begeben möchte, sollte sich mit den attraktiven Tauchspots Blue Hole, Islands, Bells, Golden Blocks und Oasis befassen.


Hurghada - der blühende Tourismus in Ägypten

Hurghada ist mittlerweile eine Hochburg des Tourismus in Ägypten. Die Region ist vor allem bekannt für traumhafte Strände, das türkise Wasser des Meeres und gilt als ein wahres Paradies für Taucher, Segler, Windsurfer und auch Tiefseeangler. Seltene Fische und bezaubernde Korallen locken jeden Wasserfreund nach Hurghada und selbst diejenigen, die sich nicht dem Tauchen widmen möchten, können in Glasbodenschiffen die faszinierende Unterwasserwelt des Roten Meeres bewundern. Der Strand und das Meer sind aber nicht das einzige Highlight für Urlauber. Promenaden voller Geschäfte laden zum Shoppen ein und auch das Nachtleben sorgt dafür, dass einem in Hurghada auch abseits des Wassers nie langweilig wird. Dafür sorgt natürlich auch die Umgebung, in der nicht nur ein Besuch des Tals der Könige als Attraktion gilt, sondern auch abenteuerliche Erlebnisse wie Safaris oder die Fahrten mit einem Quad durch die Wüste. Hurghada hat für jeden etwas zu bieten und besticht gleichzeitig durch optimale klimatische Bedingungen für jede Reise.


Die Hauptstadt Kairo - ein wirklich großes Erlebnis

Natürlich zählt die Hauptstadt von Ägypten zu den attraktivsten Anziehungspunkten für Touristen. Kairo zählt 16 Millionen Einwohnern und gilt somit als größte Stadt in Afrika. Sie verbindet hervorragend die heutige Moderne, in der jederzeit und überall die tausendjährige Geschichte zu sehen und zu spüren ist. Die vielen verschiedenen Stadtteile der Hauptstadt erzielen ein sehr vielfältiges Bild von Kairo und gewähren authentische Einblicke in ganz unterschiedliche Lebensweisen der Bewohner. Der islamische Teil lädt mit zahlreichen Souks und Basaren ein, wo in den kleinsten Gassen der Handel mit Andenken, Teppichen, Gewürzen und sogar Gold betrieben wird. Auch der Bezirk der Kopten strahlt ein ganz eigenes Ambiente aus und ist geprägt von geschmückten Häusern und zahlreichen kleinen Kirchen. Weg von den Straßen geht es in die zahlreichen Kaffee- und Teehäuser, in denen sich ein Tag richtig entspannt und genüsslich verbringen lässt. Nicht vorbei kommen Touristen in der Hauptstadt auch an den magisch anziehenden Museen. Ganz vorne an steht dabei ohne Frage das Ägyptische Museum, wo einen zahlreiche Artefakte ins Staunen versetzen und vor allem die berühmte aus purem Gold bestehende Maske des Tutenchamun zum Highlight des Urlaubs wird. Kairo ist zudem der optimale Ausgangspunkt, um die wohl bekannteste, faszinierendste und berühmteste Sehenswürdigkeit des Landes zu besuchen. Denn vor den Toren der Hauptstadt liegt Gizeh mit den imposanten Pyramiden, die kein Urlauber in Ägypten auslassen sollte.


Luxor - das Erbe der Könige inmitten der Wüste

Luxor gehört mit zu den Ortschaften, die einem einfallen, wenn über einen Urlaub in Ägypten gesprochen wird. Am östlichen Nilufer inmitten von Oberägypten liegt diese denkwürdige Stadt, welche im alten Ägypten als Theben bekannt war und als Residenz der Könige galt. Luxor hat relativ große Ausmaße, sodass es kaum möglich ist, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Viele greifen auf die idyllische Variante zu, mit einer Kutsche zu fahren. Weitere außergewöhnliche Fortbewegungsmittel für eine Stadtbesichtigung sind ohne Frage auch die Möglichkeiten, mit dem Fahrrad, einem Pickup oder sogar mit Segelbooten über den Nil zu fahren. Es können aber auch herkömmliche Verkehrsmittel wie Minibusse oder Taxen benutzt werden. Der traumhafte Luxor-Tempel mit der hervorragend dazu passenden Moschee bilden den Anziehungspunkt schlechthin und vor allem der beleuchtete Zustand in den Abendstunden ist ein wahrer Höhepunkt. Verbunden werden sollte der Besuch der Tempelanlage mit einer Besichtigung des Luxor-Museums, um einen umfassenden Eindruck dieser königlichen Stätte zu bekommen. Luxor gehört heute - und das vollkommen zu Recht - zum Weltkulturerbe der UNESCO.


Sharm El-Sheikh - die Hochburg für den Tourismus

Einst war es ein kleiner Fischerort, der erstmals von Seefahrern im Jahre 1762 auf Karten an der südlichen Spitze der Halbinsel Sinai verzeichnet wurde. Ab dem Jahr 1980 begann der rasante Wandel zum Zentrum für den Tourismus in Ägypten. Von 100 Einwohnern wuchs die Zahl der Einwohner schlagartig auf 12.000 Menschen, die sich heute fast ausschließlich dem Tourismus widmen. Die große Konzentration auf die Urlaubsgäste erklärt auch, wieso es keine alten Gebäude oder gar Kulturschätze gibt. Es handelt sich ausschließlich um ein Seebad für Reisende, das übrigens als das teuerste seiner Art in Ägypten zählt. Luxushotels, Golfclubs, Diskotheken und sogar ein nicht mit den islamischen Traditionen zu vereinbarendes Spielkasino sorgen dafür, dass sich alle ausländischen Gäste wohl fühlen und einen unvergesslichen Urlaub erleben können. Dazu führen auch attraktive Ausflüge, wie zum Beispiel Safaris durch die Wüste, der Besuch des Katharinenklosters oder des Nabq-Nationalparks. Besonders attraktiv und begehrt ist Sharm El-Sheikh unter Freunden des Wassersports und insbesondere unter Tauchern und Schnorchlern, die die bezaubernden Anblicke der Korallenriffe des Golfes von Aqaba genießen können.

11. Medien

Regionen & Geographie

Das Medienzeitalter lässt einen auch im Urlaub nicht kalt und ganz gleich, ob es sich beispielsweise um Telefon oder Internet handelt, ist es wichtig, sich vorab über die Möglichkeiten und vor allem die Kosten zu informieren.

Telefonieren Ägypten

In Ägypten gibt es selbstverständlich wie nahezu überall die Wahl zwischen Festnetz und dem mobilen telefonieren über Handy bzw. Smartphone. Die Vorwahl von Ägypten ist die 0020 bzw. die +20. Um von Ägypten nach Deutschland zu telefonieren, bedarf es der 0049 oder der +49. Vom Festnetz aus zu telefonieren ist gerade im Hotelzimmer mit bereit gestellten Geräten eine angenehme und komfortable Geschichte, bei der die Preise aber nicht außer Acht gelassen werden sollten. Gerade in Hotels kommt es oft vor, dass das Haus noch interne Gebühren veranschlagt, die das Telefonat dann teurer als gedacht werden lassen. Eine Lösung stellen sogenannte Callingcards dar, welche günstige Telefonate versprechen, was auch für die Callback Gespräche zutrifft. Über diese beiden Varianten sollte man sich unbedingt informieren, um beim Telefonieren mit dem Festnetz Unmengen an Geld zu sparen.


Internationale Vorwahlnummern

LänderVorwahl
Ägypten0020
Deutschland0049
Schweiz0041
Österreich0043

Regionale Vorwahlen

Das ägyptische Telefonnummernsystem ist ähnlich dem Deutschen aufgebaut. Wenn man innerhalb Ägyptens anruft, wählt man beispielsweise für Kairo die 02, für Alexandria die 03 oder für Hurghada die 065. Wenn man aus Deutschland anruft, ersetzt die Ländervorwahl 0020 die 0 der jeweiligen inländischen Vorwahl.


Kosten und ägyptische Anbieter

Im Bereich des Mobilfunks ist die Kostenfrage auch immer sehr entscheidend und auch wenn es bequem ist, einfach das eigene Handy mit eigener SIM-Karte weiter nutzen zu können, können die heute zweifelsohne attraktiveren Roamingkosten dennoch zu einer großen Kostenfalle werden. Wer länger in Ägypten verweilt, tut gut daran, sich eine einheimische Prepaid-Karte zuzulegen. Ohne Vertragsbindung können so die günstigeren Tarife von Anbietern wie Orange Egypt - alt MobilNil, Vodafone Egypt oder Etisalat genutzt werden.

Internet in Ägypten

Auch im Land der Pyramiden hat das Internet einen hohen Stellenwert eingenommen und dementsprechend gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, dieses als Tourist im Urlaub zu nutzen. So stehen zum Beispiel in den Hotels Computer zur Verfügung oder es gibt ein WLAN-Passwort, welches dann an den eigenen Geräten, wie zum Beispiel Laptop, Tablet oder Smartphone, verwendet werden kann.


Mit dem Handy in Ägypten online gehen

Wer außerhalb von WLAN-Zugängen seine mobilen Geräte nutzen möchte, um ins Internet zu gelangen, sollte sich bei seiner SIM-Karte unbedingt vorher über die Preise informieren, die sehr hoch werden können. Attraktiver ist dann wie beim Telefonieren die SIM-Karte eines heimischen Anbieters, wie zum Beispiel die Prepaid-Karte für Datenvolumen von Orange Egypt - alt MobilNil, einem Netzbetreiber aus Ägypten. Zudem gibt es vor allem in den Ballungs- und Touristenzentren zahlreiche Internetcafes, in denen das Internet genutzt werden kann. Preislich bewegt sich das dann ungefähr zwischen 5 und 20 ägyptischen Pfund.

Prepaid-Sim-Karten können bei vielen Anbietern schon vor der Reise direkt im Internet bestellt werden. Große Anbieter in Ägypten:

Radio und Fernsehen in Ägypten

Wer im Urlaub auch einfach mal einen Tag Pause vor dem Fernseher einlegen möchte oder sich durch diesen über das aktuelle Tagesgeschehen informieren möchte, kann zahlreiche Sender empfangen und je nach Hotel, Anschluss oder Satellitenschüssel stehen auch deutsche Fernsehsender zur Verfügung. Zudem besteht immer die Möglichkeit, Fernsehsender über das Internet zu empfangen und somit das Wunschprogramm zu genießen.

Auch Radio hören ist in Ägypten eine beliebte Beschäftigung, um entweder die laufende Musik zu genießen oder sich anhand von Nachrichtensendungen auf dem laufenden zu halten. Immer häufiger werden die Radiosender auch online angeboten, sodass man alles bequem über den Internetanschluss anhören kann.

Post in Ägypten

Für eine Sendung nach Deutschland ist ein Brief oder ein Päckchen üblicherweise sechs bis zehn Tage unterwegs. Die andere Alternative ist die Express-Versendung per Luftfracht, die wesentlich schneller aber auch teurer ist. Postkarten und Briefmarken bekommt man in Ägypten in vielen Geschäften. Für einen einfachen Brief oder eine Postkarte kostet eine Briefmarke weniger als einen Euro. Postfilialen gibt es in allen Städten und den meisten Orten. In vielen Hotels stehen außerdem Post-Boxes zum Einwurf von Briefen und Postkarten bereit. Hier allerdings sind lange Sendungslaufzeiten keine Seltenheit.

Bei Sendungen nach Ägypten ist es üblich, dem Überbringer "Zollgebühren" zu zahlen. Gerade bei Sendungen an eine Urlaubsbekanntschaft oder Gastfamilie nach dem Ägyptenurlaub kann das die Freude beim Empfänger der Sendung durchaus schmälern.

12. Weitere Tipps

Regionen & Geographie

Ägypten ist immer eine Reise wert und damit es auch zu einem wirklich außergewöhnlichen und unvergesslichen Erlebnis wird, werden im Folgenden noch einige wertvolle und nützliche Tipps aufgeführt.

Must haves und Tipps für den Ägypten Urlaub

Ägypten zeichnet sich aus durch ein sehr vielfältiges Landschaftsbild, das von Wüstenregionen bis hin zu den Sandstränden und zauberhaften Tauchregionen reicht und gleichzeitig von historischen Besonderheiten geprägt ist. Da nahezu alles in Ägypten zu einem tollen Ausflug führt, aber in der Regel die Zeit des Urlaubs nicht ausreicht, um immer alles zu sehen, werden im Folgenden ein paar der wirklich besonderen Attraktionen des Landes aufgeführt.

Das bekannteste und sicher auch eines der bemerkenswertesten Ziele ist ohne Frage Gizeh mit den Pyramiden und der nicht weniger beeindruckenden Sphinx. Die Pyramiden gelten als das letzte noch existierende Weltwunder der Antike.

Ein Naturerlebnis der besonderen Art beschert einem Sharm el Sheik, wo am Ghazala Beach ein bezauberndes Korallenriff zum Paradies für Schnorchler und Taucher wird.

Die Hauptstadt Kairo bietet sich ebenfalls als ein beeindruckendes Ausflugsziel an. Attraktiv sind dabei vor allem die Größe der Stadt, die unterschiedlichen Bezirke, das Leben der Einheimischen in den Straßen und auf den Basaren sowie die Sehenswürdigkeiten, die sich in der Stadt verteilen.

Nördlich von Kairo lohnt ich ein Besuch von Alexandria am Mittelmeer. Auch wenn der Leuchtturm als ehemaliges Weltwunder nicht mehr steht, bietet dieser Ort ein attraktives mediterranes Ambiente.

Luxor gehört auch zu den bekannten und häufig bereisten Orten in Ägypten und zeichnet sich besonders durch die faszinierenden Tempelanlagen aus. Häufig erfolgt ein Besuch von Luxor im Rahmen von Nilkreuzfahrten, deren Fahrt oft weiter nach Assuan geht. Auf der Strecke befinden sich auch traumhafte Orte, die man gesehen haben muss. Tempelanlagen in Kom Ombo oder Edfu, der Totentempel sowie das Tal der Könige sind dabei nur wenige, aber beeindruckende Beispiele dieser nicht zu verpassenden Sehenswürdigkeiten. Assuan selber sorgt dann auf ganz andere Art und Weise des Erstaunens, wenn der Blick auf den riesigen Staudamm fällt, hinter dem sich ein 500 Kilometer langer Stausee erstreckt.

Last but not least erwartet einen in der Nähe der Grenze zum Sudan der umwerfende Tempel von Abu Simbel.

Strom in Ägypten

Beim Gedanken an den Strom im Urlaubsland ist es immer wichtig, vorher zu wissen, was einen erwartet, ob das Mitnehmen der eigenen elektrischen Geräte Sinn macht oder eventuell auch entsprechende Adapter mitgeführt werden müssen.


Stromspannung in Ägypten

Im Lande der Pyramiden herrscht in der Regel auch eine Netzspannung in Höhe von 220 Volt und eine Frequenz von 50 Hz. In abgelegenen Gebieten kann es allerdings schon einmal zu Abweichungen kommen, wo dann Werte von 110 bis 380 Volt gemessen werden können.


Adapter für den Ägyptenurlaub

Üblicherweise ist es problemlos möglich, seine Geräte ohne einen Transformator oder ähnliche Hilfsmittel einzusetzen. Dafür sorgt auch die Tatsache, dass in Ägypten der große Vorteil besteht, dass dort der hier übliche Steckertyp C, auch als Eurostecker bezeichnet, verwendet wird. Somit wird auch kein Adapter für die Steckdosen benötigt, wobei die Empfehlung oft dahin geht, einen einzupacken, weil er erstens nicht viel Platz wegnimmt und es zudem immer auch einmal in einem solchen Land zu Ausnahmen kommen kann. Wer dann mit einem Universaladapter ausgestattet ist, schützt sich vor doch auftretenden Überraschungen.

Trinkgeld in Ägypten

Das Trinkgeld, welches auch als Bakschisch bezeichnet wird, ist ein wichtiger Punkt im Umgang mit den einheimischen Menschen. Diese sind oft auf zusätzliche oder überhaupt auf irgendwelche Einnahmen angewiesen, um sich ihren Lebensunterhalt leisten zu können. Deshalb tauchen auch überall offene Hände mit der Frage nach Trinkgeld auf. Besondere Fotomotive wie der Reiter eines Kamels begegnen einem überall und diese lassen sich gern auch für ein tolles Urlaubsbild ablichten, wofür sie dann gerne auch ein Trinkgeld sehen. Kinder tauchen oft überall auf und singen Lieder, oft auch solche in der Heimatsprache der Touristen. Auch das tun sie, um mit einem kleinen Trinkgeld das Einkommen der Familie aufzubessern. Es besteht kein Zwang zum Bakschisch, aber es kann das Gewissen beruhigen und verschlossene Pforten öffnen. Im Islam gilt das Almosen als heilig und man wird schnell auch merken, dass es einem in gewisser Weise gut tut, einem Bedürftigen etwas Geld zuzustecken und wenn es nur 50 Cent sind. Gleichzeitig bekommt man jederzeit etwas dafür, denn nur Betteln wird man eher nicht antreffen und gleichzeitig hilft es einem oft, eigentlich verbotene Dinge, wie das Fotografieren an bestimmten Orte doch schnell tun zu können, um sich ein ganz besonderes Andenken zu sichern. Hier wird wieder deutlich, dass Bakschisch nicht nur Trink- sondern auch ein Bestechungsgeld sein kann.

Das gewohnte Trinkgeld im Restaurant beträgt üblicherweise 10 Prozent und macht übrigens einen großen Teil des Einkommens der Kellner und Angestellten aus, was einem immer bewusst sein sollte bei der Überlegung, ob man Trinkgeld gibt oder nicht. Auf Nilkreuzfahrten wird oft ein Pauschalbetrag von den Reisenden eingesammelt, um davon sämtliche Angestellten auf den Schiffen zu bedienen, sodass dort nicht jedes mal in die Tasche gegriffen werden muss.

Als Anhaltspunkt kann die folgende Liste üblicher Trinkgelder dienen:

  • Fotos machen: 1 ägyptisches Pfund
  • Kofferträger je nach Hotel: 1-4 ägyptische Pfund
  • Reinigungskraft im Hotel: 10-15 ägyptische Pfund in der Woche
  • Friseur: 1 ägyptisches Pfund
  • Kellner 10% der Rechnung

Taxi fahren in Ägypten

Um sich in Ägypten fortzubewegen, stehen einem auch zahlreiche Taxis zur Verfügung. Dabei bedeutet in Ägypten zahlreich wirklich eine riesige Menge an Chauffeuren, die nur darauf warten, Touristen an Bord zu nehmen. Die Taxis sind selten bequem, zeichnen sich aber durch eine hohe Flexibilität aus und können auch eine günstige Fortbewegungsart darstellen, wenn einige Punkte beachtet werden.

Ein wichtiger Punkt ist die Diskussion rund um das Taxameter und die Frage nach der dadurch gegebenen Sicherheit des Preises. Jedes Taxi muss ein Taxameter besitzen und die meisten laufen auch. Garantiert ist dabei aber nicht immer, dass es auch richtig läuft. Leider sind viel zu oft auch die Taxifahrer in Ägypten auf jede Zusatzeinnahme angewiesen oder sie wittern bei Touristen schnell die Chance, diese übers Ohr zu hauen. Es ist ebenfalls möglich über Festpreise kurze wie auch längere Strecken abzurechnen.

Auch große Ausflüge können durchaus Sinn mit einem Taxi machen. So finden sich sicher viele Taxifahrer, die für einen Preis von 20 Euro einen ganzen Tag als Chauffeur zur Verfügung stehen und einen ungebunden die verschiedenen Sehenswürdigkeiten ansteuern lassen. Nicht selten sorgen Geheimtipps des Taxifahrers auch für zusätzliche Highlights im Ägyptenurlaub.

Bezahlt werden sollte möglichst passend oder mit kleinen Scheinen, um mögliche Betrügereien beim Wechselgeld zu vermeiden.

Eine besondere Taxi Variante gibt es seit einigen Jahren, nachdem infolge von sexuellen Übergriffen oder Belästigungen von Frauen, das Verlangen nach einem sicheren Fortbewegungsmittel für das weibliche Geschlecht wuchs. Es entstand das Pink Taxi, mit dem Frauen von Frauen transportiert werden. Mittlerweile gibt es ungefähr 20 solcher Taxis mit ca. 50 Fahrerinnen, die durch ihr pinkfarbenes Outfit ins Auge fallen.

Öffnungszeiten von Geschäften in Ägypten

Um im Urlaub nicht vor verschlossenen Türen zu stehen, lohnt sich ein Blick auf die üblichen Öffnungszeiten der unterschiedlichen Einrichtungen.

So gilt für Behörden eine Besuchszeit von 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr. Geschlossen sind sie allerdings immer freitags und an offiziellen Feiertagen.

Banken haben immer am Freitag und am Samstag geschlossen. An den anderen Tagen sind die üblichen Öffnungszeiten von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Größere Hotels mit Bankschaltern oder auch Banken in Flughäfen haben oft durchgehend auf.

Zur Zeit des Fastenmonats Ramadan muss man sich darauf einstellen, dass die Banken erst gegen 10 Uhr ihre Pforten öffnen.

Kaufhäuser in Ägypten haben die attraktivsten, weil längsten Öffnungszeiten. So sind die meisten von 9.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet und bieten somit fast den gesamten Tag über die Möglichkeit zum Shoppen.

Abhebegebühren und zusätzliche Bankgebühren in Ägypten

Im Urlaub stehen Bankgeschäfte eher selten im Vordergrund und meistens sind die Geschäfte, die getätigt werden, eher das Umtauschen in die Währung des Reiseziels oder das Abheben von Geld an Geldautomaten und dort sind auch entsprechende Bankgebühren zu erwarten. Das Nutzen der EC-Karte am Geldautomat in Ägypten kann so durchaus Gebühren in Form von Auslandseinsatzkosten der Hausbank von 5 bis 10 Euro mit sich bringen. Nicht selten werden diese Kosten noch durch Gebühren der ägyptischen Banken erhöht, was dann oft zusätzliche 38 ägyptische Pfund, umgerechnet ca. 3,75 Euro kostet.

Günstiger ist das Abheben mit Kreditkarten, wobei es dort mittlerweile sogar zahlreiche Anbieter gibt, die Kreditkarten mit dem Vorteil des weltweit gebührenfreien Abhebens ausstatten. Das Zahlen in Geschäften mit der Kreditkarte kostet allerdings in der Regel unabhängig von dem Kartenanbieter zwischen 1 Prozent und 1,75 Prozent. Hier kann es dann eventuell günstiger sein, Bargeld vom Automaten zu beziehen und damit zu bezahlen statt mit der Karte.

Einige deutsche Banken bieten die Möglichkeit einer kostenlosen Abhebung im Ausland.

Gefährliche Tiere, Pflanzen, Naturereignisse

Die Natur spielt oft ihre eigenen Spiele und nicht selten beherbergt sie auch diverse Gefahren. Im Folgenden wird dabei kurz ein Blick auf eventuelle Gefahren gerichtet, die einen im Urlaub erwarten können. Gut darauf vorbereitet und gewusst, was anschließend zu tun ist, werden einem diese Risiken den Urlaub nicht verderben können.


Tiere

Tiere

Giftige Tiere sind nicht zu unterschätzen und am besten ist es immer, sich möglichst von ihnen fernzuhalten.

Zu erwähnen ist da zum einen die Hornviper, die in steinigen und felsigen Regionen zuhause ist. Ein Biss kann Blutungen verursachen, die behandelt werden müssen, um eine Lebensgefahr zu verhindern.

Das trifft auch auf Bisse der Sandrasselotter oder der Ägyptischen Kobra zu, welche in den Regionen des Nils beheimatet ist und die damals von Kleopatra zum Selbstmord genutzt worden sein soll. Das Gift der Schlangen führt zu Schwellungen und kann Erbrechen, einen steifen Nacken, Sehstörungen und Lähmungserscheinungen zur Folge haben. Ohne eine Behandlung kann es zum Atem- oder Herzstillstand kommen.

Giftig sind auch die Skorpione, von denen in Ägypten vor allem der gelbe Mittelmeerskorpion und der Sahara-Dickschwanzskorpion für Gefahr sorgen. Auch hier kann es durch das Gift zu Schmerzen, einem Taubheitsgefühl und schlimmstenfalls auch zu einer Atemlähmung mit folgendem Tod kommen. Festes Schuhwerk ist empfohlen, um nicht versehentlich auf einen Skorpion zu treten und ihn somit zu reizen.

Neben der Wüste und Steinen bildet auch das Wasser die Heimat giftiger Lebewesen. So gibt es die Steinfische mit Rückenstacheln, die ein Nervengift enthalten, welches die Nerven lähmt, Herzrhythmusstörungen bewirken und zum Herz- oder Atemstillstand führen kann. Erste Maßnahmen sind die Entfernung des Stachels, Säubern der Wunde und dringendes Aufsuchen eines Arztes.


Pflanzen

Pflanzen

Giftpflanzen kann man in Ägypten vor allem in der Wüste antreffen. Dort schützen sich manche Gewächse durch Gift vor den Tieren, die sie als Futter ansehen. Ein Beispiel ist die Koloquinte, bei der es sich um eine Pflanze mit kürbisähnlichen Beerenfrüchten handelt, die zudem auch zur Familie der Kürbisgewächse zählt. Giftig ist die gesamte Pflanze, die höchste Konzentration des giftigen Stoffes ist allerdings in diesen Beerenfrüchten zu finden. Eine Berührung mit diesem Gift kann zu Reizungen der Darmschleimhaut führen und Übelkeit, Krämpfe, Erbrechen, Sehstörungen und Schwindel erzeugen. Am besten sollte man daher den Kontakt zu dieser Pflanze oder besser zu allen unbekannten Gewächsen meiden.


Naturphänomene

Naturphänomene

Im Ägypten gibt es durchaus Strömungen, die abhängig von abnehmendem oder zunehmendem Mond mal stärker und mal schwächer sind. Die Stärke der Strömungen sollte unbedingt beachtet werden, wenn man sich in das Wasser hinaus begibt. Sie sind allerdings nicht so gefährlich und teilweise führen sie auch zu besonders attraktiven Angeboten. Denn für Taucher können die Strömungen ein ganz besonderes Erlebnis sein, weil man sich einfach so durch die traumhaften Gewässer treiben lassen kann. Prinzipiell ist bei fremden Süß- und Salzwassergewässer Vorsicht zu genießen und vorab eine kundige Person zu möglichen Gefahren zu befragen.