Urlaub in Mexiko Alle Informationen die du vor einer Reise nach Mexiko brauchst: Wetter, Gesetze, Unterkünfte, Essen, Regionen, Tipps & mehr!

1. Allgemeine Informationen

Länderflagge

Bei einer Urlaubsreise stellen sich im Vorfeld viele Fragen. Handelt es sich um eine Reise nach Mexiko, ist der Informationsbedarf wesentlich höher. Es beginnt bereits bei den Verständigungsmöglichkeiten im Urlaubsland. Ferner machen sich viele Urlauber mit der Währung vertraut und was diese Wert ist. Es schließen sich Fragen nach der Zeitverschiebung, den Notfallnummern und auch dem vorherrschenden Rechtssystem an. Auf all diese Fragen soll es im Folgenden einige Antworten geben.

Zahlungsmittel - Der mexikanische Peso


Wechselkurs

Wechselkurs

Der Wechselkurs von Euro zu mexikanischen Pesos unterliegt natürlichen Schwankungen und beträgt etwa 1 zu 20. Das heißt, für einen Euro bekommt man etwa 20 mexikanische Pesos oder umgekehrt; für einen mexikanischen Peso etwa 5 Euro-Cent. Beim Geldumtausch in die Landeswährung können Kosten gespart werden, wenn erst in Mexiko der Tausch erfolgt. Bereits nach der Einreise, beispielsweise am Flughafen oder einer der Wechselstuben sind die Konditionen wesentlich günstiger. Teilweise sind nochmals Einsparungen zu erzielen, wenn der Umtausch erst im Inneren des Landes vorgenommen wird.


Banknoten

Banknoten

Die offizielle Landeswährung von Mexikos ist der mexikanische Peso. Die internationale Abkürzung für den mexikanischen Peso MXN. Es befinden sich Banknoten von 10 Pesos bis 1.000 Pesos im Umlauf. Das Hartgeld, also die Münzen unterteilen sich in 1 Peso bis 100 Pesos und 5 Centavos bis 50 Centavos.


Bezahlung

Bezahlung

Je nach Region, kann auch mit US-Dollar und stellenweise sogar mit Euros gezahlt werden. Durch die Zahlung mit Pesos gestalten sich die Preise meist günstiger. Beim ersten Einkauf stellt sich die Auspreisung an den Waren etwas verwirrend dar. Denn es stehen sowohl die mexikanischen Pesos als auch die US-Dollars an den Artikeln. Ebenfalls ist genau Obacht zu geben, da die Abkürzung für den mexikanische Peso fast genau so wie das Dollarzeichen aussieht. Üblich ist es in den Geschäften Preise auf 50 Centavos aufzurunden. Ein Pesos wird in 100 Centavos unterteilt. Vor allem auf den Märkten und im mexikanischen Alltag sind es Pesos, mit denen man zahlen sollte. Kleine Scheine als US-Dollar sind vor allem auf Yucatán gern gesehen. Zu beachten ist, dass in Mexiko generell nur unversehrte Banknoten akzeptiert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob mit US-Dollar, Euros oder Pesos gezahlt werden soll.


Mit der Kreditkarte / EC-Karte Mexiko

Mit der Kreditkarte / EC-Karte Mexiko

Die Zahlung mit Kreditkarte oder EC-Karte ist gerade in den größeren Städten, in Hotels, Mietwagenstationen oder Geschäften Mexikos meist problemlos möglich. Allerdings fallen hier in der Regel Bankgebühren an. Außerhalb der Touristengebiete ist es ratsam immer genügend Bargeld für den Tag dabei zu haben. Jedoch nicht zu viel, um bei einem Diebstahl den restlichen Urlaub mittellos zu sein.


Geldautomaten

Geldautomaten

Folgende Schritte sollten beim Abheben an Automaten in Mexiko beachtet werden:

  • Schritt 1: Die Karte einschieben und sofort den PIN eingeben.
  • Schritt 2: Die Taste Retiro en Efectivo für Bargeldabhebung wählen.
  • Schritt 3: Zu wählen ist, ob es sich um eine Tarjeta de crédito, also eine Kreditkarte oder Tarjeta de débito also eine EC-Karte handelt.
  • Schritt 4: Nun wird der gewünschte Betrag ausgewählt.
  • Schritt 5: Bestätigung erfolgt mit OK.
  • Schritt 6: Bei der Entnahme des Geldes ist darauf zu achten sich nicht ablenken zu lassen und gleich die Karte mit zu entnehmen. Für die Gebühren kann von rund 5 Euro pro Vorgang ausgegangen werden.

Lebenshaltungskosten im Urlaub in Mexiko

Um zu sehen, was das Geld in der Urlaubskasse wert ist und wie lange man damit im Urlaub auskommt, hier ein paar Beispiele für die lebenswichtigen Dinge im Urlaub.

Zunächst der Blick auf die Übernachtung. Zwischen 5 und 20 Euro ist eine günstige Übernachtung, allerdings ohne Privatsphäre. Bei der Übernachtung im Mittelklassehotel kostet das Doppelzimmer zwischen 20 und 50 Euro. Vorab ist zu klären, ob in diesem Preis das Frühstück inbegriffen ist.

Kocht man selbst im Urlaub, kann viel Geld gespart werden. Ansonsten ähneln die Preise denen in Deutschland, wenn man essen geht. So kann ein Abendessen pro Person schon zwischen 6 und 15 Euro kosten. Ist das Urlaubsziel Tulum, können es auch 25 Euro pro Person sein.

Es fallen aber auch noch Kosten für Eintrittspreise, Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder eines Pkws und weitere an. Für die Mittelklasse kann ein Urlauber für einen Tag knapp 50 Euro einkalkulieren.

Hola México - Hallo Mexiko

Die Sprache des gewählten Urlaubslandes ist wichtig, um sich in der Zeit des Aufenthalts verständigen zu können. Oftmals ist es Englisch, aber in Mexiko ist es Spanisch. Da, wie gleich aufgeführt viele Sprachen in Mexiko von den Einheimischen gesprochen werden ist in jedem Fall ein Wörterbuch recht hilfreich. 62 indigene Sprachen sind als Nationalsprachen anerkannt. 12 Sprachen sind vom Aussterben bedroht. Nahuatl und Mayathan werden dabei am häufigsten gesprochen. Mit Sprachen wie Deutsch oder Französisch wird es mit der Verständigung im Urlaub etwas schwieriger. Allerdings hat man mit Englisch und ein ein paar Grundkenntnissen oder Sätzen auf Spanisch gute Chancen zurecht zu kommen.


Offizielle Amtssprache in Mexiko

Spanisch ist in Mexiko nicht nur die offizielle, sondern die einzige Amtssprache. In weiteren 21 Ländern gilt Spanisch ebenfalls als Amtssprache. Spanisch belegt weltweit den zweiten Platz der meistgesprochenen Muttersprachen. Den ersten Platz sichern sich die Chinesen. Nur den Rang 3 erreicht die Weltsprache Englisch. Damit kann Mexiko das größte Land der Welt bezeichnet werden, indem Spanisch die Muttersprache und zugleich die Amtssprache ist.


Die 30 wichtigsten Wörter auf Spanisch

Lerne Spanisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden – und das bei nur ca. 17 Minuten Lernzeit am Tag mit sprachenlernen24.

DeutschSpanisch
Hallo¡Hola!
Guten Tag¡Buen tardes!
Auf Wiedersehen¡Adios! / ¡Hasta luego!
Ja
Neinno
Danke¡Gracias!
Bitte!De nada. Con mucho gusto.
Prost!¡Salud!
EntschuldigungPerdón
Hilfe!¡Ayuda!
ToiletteBaños
Ich heiße ...Yo soy / Me llamo ...
Ich hätte gerne ...Quiero ...
Was kostet ...?¿Cuánto cuesta ...?
Zahlen bitte!¡Pague, por favor! / ¡La cuenta, por favor!
Ich spreche kein Spanisch.No hablo español.
EingangEntrada
AusgangSalida
DeutschSpanisch
einsuno
zweidos
dreitres
viercuatro
fünfcinco
sechsseis
siebensiete
achtocho
neunnueve
zehndiez
Montaglunes
Dienstagmartes
Mittwochmiércoles
Donnerstagjueves
Freitagviernes
Samstagsábado
Sonntagdomingo

das Christentum

das Christentum

In Mexiko gehören fast 90 % der Bevölkerung dem römisch-katholischen Glauben an. Weltweit stellt Mexiko damit die zweitgrößte Nation dieser Religion dar. Ein Anstieg der protestantischen Minderheit auf etwa 7,5 % ist in den letzten Jahren zu beobachten. Rund 3,5 % der Bevölkerung des Landes gehören keiner Religionsgemeinschaft an. Auf andere Religionen, auch auf den Islam entfallen rund 0,3 %.

Politik in Mexiko

Bei der Außenpolitik verfolgt Mexiko die traditionellen Prinzipien sich nicht einzumischen. Sie ziehen immer eine friedliche Konfliktbeilegung vor. Stehen zu Abrüstungen und dem Selbstbestimmungsrecht.


Staatsform und Regierungssystem in Mexiko

Bisher waren die Vereinigten Mexikanischen Staaten ein Föderalstaat. Der Status eines Bundesstaates wurde Mexiko Ende Januar 2016 verliehen. Allerdings sind bei dieser Reform gegenüber der 31 Bundesstaaten einige Einschränkungen zu beachten. Beginnend bei der Umbenennung des vorherigen hauptstädtischen Bundesdistrikt Distrito Federal. Der jetzige Name lautet Ciudad de México (CDMX). Seine politischen und finanziellen Einflüsse steigen ebenfalls an. Beim Regierungssystem liegt eine Präsidentielle Demokratie vor.

Besondere religiöse Feiertage in Mexiko

Den hohen Stellenwert, den der römisch katholische Glauben in Mexiko einnimmt, erkennt man auch an den zahlreichen religiösen Feiertagen. So begeht man am 06. Januar das Fest der Heiligen drei Könige (Día de Reyes) und an diesem Tag bekommen die mexikanischen Kinder auch ihre Weihnachtsgeschenke. Der Gründonnerstag (Jueves Santo) und der Karfreitag (Viernes Santo) zählen wie auch in anderen Ländern zu den beweglichen Feiertagen. Gegen Ende des Jahres feiern die Mexikaner Allerseelen (02. November, Día de los Fieles Difuntes), den Tag der Jungfrau von Guadalupe (12. Dezember, Nuestra Señora de Guadalupe) und den ersten Weihnachtsfeiertag (Navidad). Außerdem begeht fast jedes mexikanische Dorf den Jahrestag ihres jeweiligen Schutzheiligen. Etwas besonderes stellen die religiösen Feste der indigenen Bevölkerung dar, welche noch in einigen entlegenen Gegenden Mexikos nach alter Art begangen werden.


Nationale Feiertage in Mexiko

MonatTagFeiertag
Januar1.Año Nuevo - Neujahr
Februar5.Aniversario de la Constitución Mexicana - Tag der Verfassung
März19.Natalicio de Benito Juarez - Arbeitsfrei für den Geburtstag von Benito Juárez
21.Natalicio de Benito Juarez - Geburtstag von Benito Juárez, Präsident Mexikos von 1858 bis 1872
April-
Mai1.Día del Trabajo - Tag der Arbeit
Juni-
Juli-
August-
September16.Día de la Independencia - Unabhängigkeitstag
Oktober-
November20.Aniversario de Revolución Mexicana - Tag der Revolution
Dezember-

Notfallnummern für einen Urlaub in Mexiko

Zu jeder Urlaubsreise gehört es sich eine Liste der Notfallnummern anzulegen. Nur so ist es schnell möglich, wenn man in eine Notlage gerät den richtigen Notruf abzusetzen. Vor allem bei Unfällen mit einem Kraftfahrzeug in Mexiko, bei dem ein Personen- oder Sachschaden entsteht, ist in jedem Fall die Polizei zu informieren.


NotfallbereichNotfallnummer
Erste Hilfe/Notarzt080
Feuerwehr080
Polizei06 / 066
Touristenolizei061
Deutsche Botschaft(0052) (0) 55 832 200 - Mexiko-Stadt
Zentrale Notrufnummer des Auswärtigen Amts(0049) (0)30 18-17-2000
Zentraler Sperrnotruf für Kreditkarten (90% aller Finanzinstitute)

(0049) 116 116

(0049) (0)30 405040 50 - bessere Erreichbarkeit aus dem Ausland


Medizinische Notfälle

Für den Fall, dass ein Arzt wegen einem Kreislauferschöpfung oder einem Biss oder einem Stich von einem giftigen Tier benötigt wird, kann der Notarzt bzw. der Krankenwagen unter der Nummer 080 verständigt werden.


Polizei

Günstig ist in Mexiko die Einrichtung für den Notruf der Polizei. Diese ist hoffentlich nicht von Nöten. Aber allein bei einem Sach- oder Personenschaden bei einem Pkw Unfall ist diese zu verständigen. So gelten hierfür die Nummern 06 oder 066. Touristen können aber auch die Touristenpolizei rufen bzw. benötigen, dann ist die Nummer 061 zu wählen.


Banken

Bei den Banken ist in der Regel auf den EC-Karten und auch auf den Kreditkarten eine Notfallnummer aufgedruckt. Diese ist auch aus Mexiko kostenlos. Deshalb ist dringend zu empfehlen, sobald eine der Karten gestohlen, aber auch nur nicht gleich aufgefunden wird, diese Nummer anzurufen, um die Karte zu sperren. Daher sind die Servicenummer separat zu notieren, um sie zur Hand zu haben.

Zeitzone

Wiederum erschwert es die Größe des Urlaubslandes einen einfachen Vergleich zu Deutschland herzustellen. Trotzdem sollen die vielen Abweichungen aufgezeigt werden. So kann jeder Urlauber genau überprüfen, in welche Zeitzone er sich begibt. Für den Zeitunterschied zu Deutschland wurde jedoch Mexiko-Stadt zugrunde gelegt. In Mexiko gelten 4 Zeitzonen. Sie beginnen bei UTC-8 und enden bei UTC-5. UTC (Universal Time Coordunated) steht für die koordinierte Weltzeit, welche weltweit Gültigkeit hat.

  • Die UTC-8 ist die Tiempo del Pacífico, also die Pazifik-Zeit. Die Nordwestliche Zonen heißt offiziell Zona Noroeste.
  • Die UTC-7 ist die Tiempo de la Montaña, also die Gebirgszeit (Zona Pacífico).
  • Die UTC-6 ist die Tiempo del Centro, also die Zentral-Zeit (Zona Centro).
  • Die UTC-6 ist die Tiempo del Sureste, also die Südost-Zeit (Zona Sureste).

Festgelegt werden die Zeitzonen des Landes vom CENAM, dem Nationalen Meterologiezentrum.


Zeitverschiebung

Aufgrund der vielen geltenden Zeitzonen Mexikos wurde für den Zeitvergleich zu Deutschland Mexiko-Stadt angenommen. Danach liegt Mexiko Stadt -7 Stunden hinter der in Deutschland aktuellen Zeit.


Winter-Sommer-Zeit

Seit dem Jahr 1996 gilt auch in Mexiko die Sommerzeit. Da in Mexiko 5 Zeitzonen vorgefunden werden bedeutet es eine Verschiebung aller Zeitzonen um eine Stunde nach vorn. Konkret stellt sich dies wie folgt dar.

  • Die UTC 8 ist in der Sommerzeit die UTC 7.
  • Die UTC 7 ändert sich in der Sommerzeit in die UTC 6.
  • Die UTC 6 wird zur UTC 5 in der Sommerzeit.

Am ersten Sonntag im April wird die Uhr eine Stunde vorgestellt. Am letzten Sonntag im Oktober wird die Uhr wieder eine Stunde zurückgestellt. Ausnahmen, wie der Bundesstaat Sonora, welcher zum größten Teil die UTC 7 beibehält. Ganzjährig verwendet der Bundesstaat Quintana Roo die UTC 5. Auch bei weiteren Inseln ist keine Sommerzeit gültig, sondern je nach geografischer Lage das ganze Jahr über entweder UTC 7 oder UTC 8. Steht das genaue Reiseziel fest ist es am besten, sich online zu informieren, ob sich diese Region an dem Umstellen der Uhren beteiligt oder nicht.

2. Das Wetter

Wetter

Flächenmäßig betrachtet ist Mexiko etwa 6-mal größer als Deutschland. Daraus resultieren auch die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen des Urlaubslandes. Grundsätzlich wird das Klima des Landes nicht in vier Jahreszeiten, sondern in Regen- und Trockenzeit aufgeteilt. In Mexiko kann das Wetter allgemein als tropisch bezeichnet werden. Die Jahrestemperaturen bewegen sich zwischen 15 und 30 Grad Celsius. Der August ist der Höhepunkt der von Mai bis November andauernden Trockenzeit. Der tropische Süden ist heiß und trocken, hingegen es im Norden nur in den Sommermonaten von Juni bis September sehr heiß werden kann.

Das Wetter in Mexiko

Urlauber sollten beachten, dass in der Hauptreisezeit von Juni bis August eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit vorherrschend ist. Im flachen Land und in der Nähe der Küste ist es das ganze Jahr über feucht und heiß. Im Landesinneren erinnert das Klima im gesamten Jahr an den Frühling. In der Hauptstadt, Mexiko City, erreichen die Tagestemperaturen bis zu 28 Grad. Nachts kann es zu einem Temperaturunterschied von etwa 15 Grad kommen. Das Klima in diesem Teil des großen Landes kann gemäßigt bezeichnet werden.


Klimatabelle Mexiko (Mexiko-Stadt)

 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
temperaturen20°C
6°C
22°C
7°C
25°C
9°C
26°C
11°C
27°C
12°C
25°C
13°C
23°C
12°C
23°C
12°C
23°C
11°C
22°C
10°C
20°C
8°C
19°C
7°C
Sonnenstunden7h8h7h7h7h6h6h7h6h6h6h6h
Niederschlag2d1d2d6d9d14d19d18d17d8d3d2d

Temperaturen

Trotz der Regenzeit in Mexiko sind die Stunden des Sonnenscheins relativ ausgeglichen. Im Juni sind es etwa 6,5 Stunden und im März sind es bis zu 9,3 Stunden, Sonnenschein. Auch die Temperaturen sind relativ gleichmäßig. Sie bewegen sich maximal knapp unter 40 Grad. Lediglich der Monat Mai bildet eine Ausnahme. Hier werden die 40 Grad regelmäßig überschritten. Was bei dem Mitnehmen der Kleidung zu beachten ist, sind die horrenden Unterschiede zu den Tiefstwerten in der Nacht. Diese unterschreiten meist die Marke von 20 Grad. In einigen Regionen sind die Unterschiede noch größer und die Temperaturen in der Nacht noch niedriger.


Regen

In Mexiko wirken die Regenzeit und die heißen Temperaturen zusammen. Das Resultat ist, dass in den Monaten von Mai bis November besonders schwül ist. Nun muss durch die Größe des Landes beachtet werden, dass die Regenzeit etwas variiert. So ist mit besonders viel Regen in einigen Regionen Mexikos von Juli bis September zu rechnen ist. Ebenfalls in diesem Zeitraum liegt die Hurrikan-Saison. Das Ende der Regenzeit und der fast nahtlose Übergang zur Trockenzeit ist der Monat Mai. Nur rund 300 bis 600 ml Niederschläge jährlich sind auf den Hochebenen und im Nordwesten von Mexiko zu erwarten. Bis zu 2.000 ml sind es hingegen im Südosten des Landes.


Jahreszeiten

Völlig anders als in Deutschland erfolgt die Einteilung des Jahres nicht in 4 Jahreszeiten, sondern nur in die Regenzeit und die Trockenzeit. Die Trockenzeit fällt in die Monate von November bis Mai. Im August ist der Höhepunkt der Regenzeit, welche von April bis Oktober andauert. Doch selbst in der Regenzeit lässt sich die Sonne in Mexiko sehen.

Die beste Reisezeit in Mexiko

Die Reisepläne für Mexiko können von Januar bis Dezember geschmiedet werden. Durch die Lage in der Nähe des Äquators, herrschen im gesamten Land, ganzjährig, gemäßigte Temperaturen. Die Ausnahme bildet das zentrale Hochland. Beliebt bei den Urlaubern sind der November, die Zeit zwischen Januar und März und zwischen Juni und August. Daher empfiehlt es sich, je nach dem Reiseziel, in diesen Zeiten, rechtzeitig Buchungen vorzunehmen.

3. Reisebestimmungen, Versicherungen & Gesetze

Reisebestimmungen, Versicherungen & Gesetze

Um den Urlaub in Mexiko in vollen Zügen genießen zu können, sind einige Vorbereitungen zu treffen. Zunächst sind die Informationen über die Einreisebestimmungen, auch mit den geliebten Vierbeinern zu prüfen. Teilweise muss hier noch eine Bescheinigung beigebracht werden oder eine Impfung nachgeholt werden, daher ist genügend Zeit einzuplanen. Aber auch den Punkt Versicherung sollte man sich genau anschauen. Gegebenenfalls sollte noch eine Versicherung abgeschlossen werden. Bei den Gesetzen liegen einige Unterschiede zu denen in Deutschland vor. Aber es gilt, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt.

Visum für Mexiko

Generell ist ein Visum für die Einreise nach Mexiko nicht erforderlich. Es genügt, wenn ein Reisepass oder ein vorläufiger Reisepass vorgelegt werden kann. Eine Gültigkeit von 6 Monaten oder wenigstens für den Zeitraum des Urlaubs ist notwendig. Weder ein Personalausweis noch ein vorläufiger Personalausweis ist für die Einreise ausreichend.

Kinder unter 10 Jahren dürfen seit 2012 nicht mehr mit dem Reisepass der Eltern einreisen. Auch sie benötigen wie Kinder über 10 Jahre einen Kinderausweis mit Lichtbild. Dies gilt auch für die meisten anderen EU-Länder sowie für eine Reihe von Ländern außerhalb der EU.

Die aktuellesten Informationen, ob ein Visum nötig ist, sind beim Auswärtigen Amt unter Mexiko - Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige zu finden.


Visaarten

Bei der Einreise nach Mexiko zu touristischen Zwecken muss im Vorfeld kein Visum beantragt werden. Vielmehr erhält man noch im Flugzeug oder an anderen Grenzübergangsstellen eine sogenannte Touristenkarte (FMT). Dieses Touristenvisum wird beim Grenzübertritt abgestempelt und hat eine Gültigkeit von 180 Tagen. Pass und Touristenkarte sollten stets sicher verwahrt werden und es ist ratsam, aufgrund der relativ häufigen Personenkontrollen stets eine Kopie dieser Dokumente mitzuführen. Eine verloren gegangene Touristenkarte kann auch neu erworben werden, allerdings ist dann eine Gebühr von umgerechnet etwa 20 Euro zu zahlen.


Bedingungen

Um eine Touristenkarte zu erhalten muss man im Besitz eines gültigen Reisepasses sein. Dieser muss darüber hinaus noch weitere 6 Monate nach Ablauf der Touristenkarte gültig sein. Die Touristenkarte erlaubt nur den Aufenthalt zu touristischen Zwecken in Mexiko. Nicht erlaubt ist beispielsweise die Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit. Im Gegensatz zu anderen Urlaubsländern ist bei einer Reise nach Mexiko mit Minderjährigen keine Erlaubnis des nicht mitreisenden Elternteils erforderlich. Dennoch, um allem Ärger aus dem Weg zu gehen, sollte neben den Kopien der Pässe beider Elternteile auch eine formlose Genehmigung mitgeführt werden.


Erwerbsmöglichkeiten

Die Touristenkarte erhält man direkt im Flugzeug oder an den Grenzübergangsstellen zu Mexiko. Bei der Einreise wird die Touristenkarte abgestempelt und mit der Gültigkeitsdauer versehen. Bei Einreisen über die USA kann es allerdings vorkommen, dass die Touristenkarte nicht abgestempelt wird. Dies muss dann beim Instituto Nacional de Migración des Grenzortes (z.B. Tijuana) nachgeholt werden.

Abgesichert in Mexiko - Versicherungen im Urlaub

In einem Urlaub sollte man gut versichert sein. Das beginnt mit dem Gepäck, welches man aufgibt. Zwar können nicht alle Werte bei Diebstahl ersetzt werden, dennoch ist es ein gewisser Ausgleich. Die Fahrzeuge müssen versichert werden. Das betrifft das eigene Fahrzeug, wenn es mitgenommen werden soll, aber auch ein Mietfahrzeug in Mexiko. Außerdem sollten Reiserücktrittversicherung, Reiseabbruchversicherung und Reisekrankenversicherung mit Krankenrücktransport auf keinen Fall fehlen.


Krankenversicherung

Krankenversicherung

Bei einer Krankenbehandlung, ob stationär oder ambulant, hat eine Vorauszahlung entweder bar oder per Kreditkarte zu erfolgen. Inwieweit eine Rückerstattung durch die gesetzliche Krankenkasse erfolgt, ist zu erfragen. Es ist auf jeden Fall die Versicherungskarte der Krankenkasse mitzunehmen. Auch die gesetzlichen Krankenkassen raten dringend, für Mexiko eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Hierzu beraten die Versicherungsmakler die Kunden gern. Auch online können derartige Verträge abgeschlossen werden.


Versicherungen für Reisen mit dem eigenen Fahrzeug

Versicherungen für Reisen mit dem eigenen Fahrzeug

Wer sich seine Unabhängigkeit auch in Mexiko erhalten will und mit dem eigenen Auto oder Motorrad durch die Gegend fahren möchte, muss beachten, dass Kraftfahrzeuge in die Touristenkarte eingetragen werden. Der Zoll wird eine Kaution fordern, damit die Fahrzeuge nicht in Mexiko veräußert werden. Hierfür wird eine VISA-Kreditkarte benötigt. Ferner muss eine Versicherung für Mexiko abgeschlossen werden. Je nach Länge des Aufenthaltes in Mexiko kann einer der Versicherungszeiträume gewählt werden, die an der Grenze angeboten werden.


Versicherungen für Mietfahrzeuge

Versicherungen für Mietfahrzeuge

Nicht in allen Bundesländern von Mexiko wird eine Haftpflichtversicherung für das Auto gefordert. 14 der 32 Bundesstaaten verzichten darauf. Es sollte auf jeden Fall eine Haftpflichtversicherung für die Fahrt mit einem Kraftfahrzeug durch Mexiko abgeschlossen werden. So ist man auf der sicheren Seite, wenn ein Bundesland verlassen wird, dass der Versicherungsschutz auch in den jetzigen Bundesstaat, in welchem man fährt, gültig ist. Wird man nämlich in einem Bundesstaat mit Versicherungspflicht ohne Versicherungsschutz angetroffen, hat dies saftige Geldbußen zur Folge. Die Polizei geht sogar so weit, das Fahrzeug zu beschlagnahmen. Bereits vor dem Abschluss des Mietvertrages sind die Fragen der Versicherung und deren Umfang zu klären. Da nur wenige mexikanische Fahrer über eine ausreichende Versicherung verfügen, sollte man gleich eine Vollkaskoversicherung abschließen.


Reiseversicherung

Reiseversicherung

Jeder rät dem Urlauber nach Mexiko eine Auslandskrankenversicherung, eine Reiserücktrittversicherung mit Reiseabbruch und eine Reisekrankenversicherung inklusive Krankenrücktransport abzuschließen. Über eine Reisegepäckversicherung sollte ebenfalls nachgedacht werden. Viele Versicherungsgesellschaften bieten günstige Komplettpakete oder das Bausteinsystem hierfür an.

Hanse Merkur Versicherungsgruppe

Wichtige Regeln und Verhaltensweisen für den Mexikourlaub

Im Urlaub sollte auf jeden Fall Abstand von politischen Aktivitäten genommen werden. Allein schon die Teilnahme an derartigen Veranstaltungen kann zur Festnahme bzw. zur Ausweisung führen. Wird ein Strafverfahren eingeleitet, ist auch mit Untersuchungshaft zu rechnen. Mit empfindlichen Strafen ist ebenfalls zu rechnen, wenn der Artenschutz missachtet wird. Werden beispielsweise Kakteen, die unter Schutz stehen entfernt, ist dies kein Kavaliersdelikt. Es kann Geldbußen oder auch Gefängnisstrafen nach sich ziehen. Auch bei der Ausreise ist dem Artenschutz besondere Beachtung beizumessen. Zu minder schweren Delikten zählt der Diebstahl, dennoch kann er strafrechtlich verfolgt werden. Hingegen Verstöße gegen das Genießen von Alkohol in der Öffentlichkeit oder Drogen härter bestraft werden.


Verkehr

Verkehr

Die mexikanischen Straßen sind meist in einem schlechteren Zustand. Viele Schlaglöcher, unasphaltierte Straße sowie viel Verkehr mit LKW`s und Bussen drüben den Fahrspaß. Dennoch ist es landschaftlich reizvoller auf den Neben- und Landstraßen zu fahren als auf den ausgebauten, gebührenpflichtigen Schnellstraßen. Die topes - Bodenschwellen - sind in Mexiko weit verbreitet. In Wohngebieten, vor Kreuzungen oder auch unerwartet tauchen diese Topes auf und werden manchmal durch Verkehrsschilder angekündigt.

Es ist zureichend den hiesigen Führerschein mit sich zu führen. Dennoch ist ein internationaler Führerschein in Kopie günstig.

In Mexiko ist einiges wie in Deutschland. Es herrscht Rechtsverkehr, es gilt die Anschnallpflicht sowie das Telefonierverbot ohne Freisprecheinrichtung und die Gurtpflicht, um nur wenige aufzuzählen.

Die Höchstegeschwindigkeit in Ortschaften beträgt 30km/h (vor Schulen und in Fußgängerzonen 20km/h), auf Landstraßen 70 km/h und auf Autobahnen 110km/h.

Die Polizei ist in Mexiko sehr präsent. Dies soll zum Schutz der Bevölkerung dienen. Kommt es zu einer Verkehrskontrolle ist ein freundliches, zuvorkommendes und zurückhaltendes Auftreten ratsam. In manchen Gegenden ist es noch an der Tagesordnung, dass Verkehrspolizisten sich durch das unbürokratische Begleichen der Geldstrafen (Bestechung/Direktzahlung der Strafen an den Polizisten) direkt an sie ihr Gehalt versuchen aufzubessern. Es ist ratsam sein Bargeld zu verteilen und nicht alles in der Geldbörse zu haben, um die Strafzahlung gering zu halten.


Alkohol und Drogen

Alkohol und Drogen

Vor Drogenbesitz in Mexiko muss dringend gewarnt werden. Werden Drogen bei einer Kontrolle gefunden, ist die Menge unerheblich. Die Mindeststrafe beträgt 10 Jahre. Es können auch schon bei kleinen Mengen 25 Jahre Haft werden. Auch der öffentliche Konsum von Alkohol ist verboten.


Nacktheit

Nacktheit

Wem das Baden und der Aufenthalt ohne Textilien wichtig ist, sollte dies auf den FKK-Bereich beschränken. Zu empfehlen ist hierfür Hidden Bach Resort in Tulum, Mexiko. Sonst sollte man in Mexiko auf dieses Hobby verzichten.


Kulturschätze

Kulturschätze

Mexiko ist überreich an Kulturschätzen. Über 200.000 archäologische Fundstätten zeugen von der geschichtsträchtigen Vergangenheit des Landes. Und besonders Maya und Azteken haben ihre Spuren hinterlassen; von Yucatan über Paquime bis Mexiko-Stadt, dem ehemaligen Tenochtitlan, der alten Hauptstadt der Aztekenreiches. Dieser Reichtum ruft allerdings auch Plünderer und Hehler an, welche die starke internationale Nachfrage nach mesoamerikanischen Kunstschätzen und Artefakten bedienen wollen. Diesem Ausverkauf der Vergangenheit ihres Landes hat die mexikanische Regierung den Kampf angesagt. So steht auf die Ausfuhr entsprechender Gegenstände eine Haftstrafe von bis zu 12 Jahren. Sollte man als Tourist solche Gegenstände zum Kauf angeboten bekommen; ablehnen!


Zoll

Zoll

Ausreise aus Deutschland - Einreise in Mexiko

  • Devisen
    • Bargeld in Landeswährung darf bis umgerechnet 10.000 US-Doller in Mexiko eingeführt werden. Größere Mengen müssen deklariert werden. Die Einfuhr von Fremdwährung ist in unbegrenzter Höhe möglich, allerdings deklarationspflichtig.
    • Allerdings müssen nach dem deutschen Zollgesetz Barmittel ab 10.000 € bei der Ausreise beim deutschen Zoll angemeldet werden.
  • Kulturgüter
    • Sobald ein Kulturgut ein- oder ausgeführt werden soll, bedarf es einer Genehmigung der entsprechenden Stellen.
  • Schmuck
    • Schmuck darf in unbegrenztem Wert in Mexiko eingeführt werden. Allerdings sollte man bei sehr teurem Schmuck den persönlichen Besitz nachweisen können.
  • Waffen
    • Für die Ausfuhr von Feuerwaffen, auch deren Munition und Teile, ist eine Genehmigung erforderlich.
    • Für die Einfuhr ist eine Genehmigung durch die Secretaria de la Defensa in Mexiko City erforderlich.
  • Geschenkartikel / Gegenstände des persönlichen Gebrauchs
    • Geschenke können pro Person bis zu einem Gesamtwert von 300 € zollfrei eingeführt werden.
    • Gegenstände des persönlichen Gebrauch dürfen ebenfalls zollfrei eingeführt werden.
  • Tabak
    • 400 Stück Zigaretten
    • 25 Stück Zigarren oder Zigarillos
    • 200g Zigarettentabak
  • Getränke
    • 6 Liter Wein
    • 3 Liter sonstige alkoholische Getränke
  • Sonstige Lebensmittel
    • Die Einfuhr frischer Lebensmittel und Früchte aber auch von Pflanzen und Schnittblumen ist verboten.

Personen unter 18 Jahren sind nicht zur Ein- oder Ausfuhr von Tabakwaren und Alkohol berechtigt.

Die Zollbestimmungen können sich jederzeit ändern.

Informationen zu den aktuellsten Zollvorschriften zur Ausfuhr aus Deutschland können beim deutschen Zoll eingeholt werden.

Die mexikanische Botschaft Berlin erteilt Auskunft über die aktuellen Einfuhrbestimmungen in Mexiko.


Ausreise aus Mexiko - Einreise nach Deutschland

  • Devisen
    • Nach dem deutschen Zollgesetz sind Barmittel ab 10.000 € bei der Einreise beim deutschen Zoll meldepflichtig.
  • Kulturgüter
    • Die Ausfuhr von Gold (außer Goldschmuck), Antiquitäten und Archäologischen Fundstücken ist verboten.
    • Darüber hinaus besteht ein Ausfuhrverbot für Kakteen, Korallen und andere geschützte Tiere un d Pflanzen.
  • Schmuck
    • Schmuck darf in unbegrenztem Wert aus Mexiko ausgeführt werden. Allerdings sollte man bei sehr teurem Schmuck den persönlichen Besitz nachweisen können. In Mexiko erworbener Schmuck muss deklariert werden, wenn der Gesamtwert der erworbenen Waren 430 € übersteigt.
  • Waffen
    • Für die Einfuhr ist eine Genehmigung erforderlich.
  • Geschenkartikel / Gegenstände des persönlichen Gebrauchs
    • Pro Person bis zu einem Gesamtwert von 430 € zollfrei.
  • Feuerwerkskörper
    • Die Einfuhr nicht zugelassene Feuerwerkskörper ist strafbar.
  • Tabak
    • 200 Stück Zigaretten
      oder
      50 Zigarren
      oder
      100 Zigarillos
      oder
      250g Tabak
  • Getränke
    • 2 Liter mit einem Alkoholgehalt bis 22 % Alkohol
      oder
      1 Liter mit einem Alkoholgehalt über 22 % Alkohol
    • 4 Liter nichtschäumende Weine
    • 16 Liter Bier

Personen unter 18 Jahren sind nicht zur Ein- oder Ausfuhr von Tabakwaren und Alkohol berechtigt.

Die Zollbestimmungen können sich jederzeit ändern.

Die mexikanische Botschaft Berlin erteilt Auskunft über die aktuellen Einfuhrbestimmungen in Mexiko.

Allgemeine Informationen zu den aktuellsten Zollvorschriften zur Einfuhr nach Deutschland können beim deutschen Zoll eingeholt werden sowie die Reisefreimengen.


Diebstahl

Diebstahl

Damit muss in Mexiko gerechnet werden. Daher sind einsame Viertel, dunkle Straßen und unbekannte Gegenden zu meiden. Das Fahren bei Nacht sollte unterbleiben. Anhalter sollten in Mexiko nicht mitgenommen werden. Die Zentralverriegelung sollte beim Fahren genutzt werden. Die Fenster sind geschlossen zu halten. Wertgegenstände sollten nicht offen im Fahrzeug liegen oder demonstrativ am Körper zu tragen. Wird man trotz dieser Hinweise zum Opfer, ist Gegenwehr sinnlos. Es ist anschließend die Polizei oder die Touristenpolizei zu verständigen.


Landesspezifische Gesetze und Verhaltensregeln

Landesspezifische Gesetze und Verhaltensregeln

In Mexiko ist die Teilnahme an politischen Aktivitäten für Ausländer untersagt. Das gilt auch für die Teilnahme an Demonstrationen! Des weiteren kann man in Mexiko - sollte man an einen Polizisten geraten - durch Zahlung eine kleinen Geldsummen den "Bearbeitungsaufwand" zum Teil erheblich verkürzen. Dies gilt übrigens nicht als Bestechung. Doch Vorsicht; das Angebot einer solchen Zahlung sollte stets vom Polizisten kommen.

Reisebestimmungen für Hunde und andere Tiere für Mexiko

Viele Menschen können sich auch die Zeit im Urlaub nicht von ihren Haustieren trennen. Doch es gibt einige Dinge, die es bei der Einreise nach Mexiko zu beachten gibt. Sonst kann die Reise mit dem geliebten Vierbeiner recht teuer werden. Teilweise dauert es eine gewisse Zeit (Impfschutz), um die Bedingungen zu erfüllen. Daher sollte auf jeden Fall rechtzeitig begonnen werden.

Wichtig ist ebenfalls sich vorher über die Wiedereinreisebestimmungen nach Deutschland zu informieren.

Einen guten Überblick über die Bestimmungen und Tipps für das Reisen mit Tieren gibt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.


Einreisebestimmungen

Für die Einfuhrbestimmungen bei der Mitnahme von Haustieren nach Mexiko ist das Verfahren, welches das Gesundheitsamt (SENASICA) vorschreibt, zu beachten. Die Durchsetzung der dort festgehaltenen Vorschriften kann durch den Veterinärmedizinischen Dienst an Grenzübergängen, den internationalen Flughäfen und den internationalen Häfen geprüft werden. Ohne ein gültiges Gesundheitszeugnis (Certificado de Salud), muss im Original und Kopie vorhanden sein, kann die Einreise verweigert werden. Das Gesundheitszeugnis kann vom Tierarzt ausgestellt werden. Besonders wichtig sind die Tollwutimpfung und die Bestätigung, dass das Haustier frei von Parasitenbefall (innerlich und äußerlich) ist. Dem Zeugnis müssen persönliche Angaben zu dem Urlauber (Besitzer des Haustiers), dem Haustier und dem Reiseziel sein. Wird bei der Einreise festgestellt, dass sie Angaben nicht wahrheitsgemäß sind, muss der Besitzer des Haustiers Kosten, die durch Behandlungen (Quarantäne, Untersuchungen, Impfungen) tragen. Eine unverbindliche AUskunft über die Einreisebestimmungen von Haustieren gibt die mexikanische Botschaft in Berlin


Impfungen

Wichtig bei Haustieren ist die Impfung gegen Tollwut. Mindestens 30 Tage vor der Einreise nach Mexiko muss diese erfolgt sein. Sie darf aber nicht älter als 12 Monate sein. Ausgenommen von der Impfpflicht gegen Tollwut sind Haustiere, die jünger als 3 Monate sind. Diese Angaben können dem Gesundheitszeugnis vom Amtstierarzt entnommen werden. Auch dieses darf nicht älter als 7 Tage sein. Vom mexikanischen Konsulat muss hierfür eine Beglaubigung vorliegen.

4. Unterkünfte

Unterkünfte

Ein riesiges Spektrum an Übernachtungsmöglichkeiten steht dem Urlauber in Mexiko zur Verfügung. Je nach Geschmack und Budget kann man in Hütten in Hängematten schlafen. Beliebt sind die Campingplätze. Des Weiteren kann gewählt werden zwischen einfachen aber sauberen Hostels oder Jugendherbergen. Groß ist die Wahl von familiengeführten Pensionen. Wer es im Urlaub etwas komfortabler möchte, kann auch ein Apartment in einem Mittelklasse- oder Luxushotel buchen. Verlockend sind auch die exklusiven Haciendas.

Annehmlichkeiten in mexikanischen Hotes und Pensionen

Die beste Erholung bieten in Mexiko die Hotels und die Pensionen. Die Temperaturen in den Schlafzimmern sind meist angenehm. Zudem ist nicht mit so vielen Moskitos zu rechnen, wie auf einem Campingplatz. Allerdings sollte man sich bezüglich der Preise, genau informieren und in Zeiten der Saison rechtzeitig buchen. Traumhaft und luxuriös muten die Haciendas an. Diese sind im Gegensatz zu den einfachen, aber kostengünstigeren Holzbungalows, nicht nur mit dem Nötigsten ausgestattet. Vor allem auf der Halbinsel Yucatán wurden viele kleine Sisal-Haciendas zu erstklassigen Hotels umgebaut. Relativ einfach und auch preiswert sind die Posadas und Casa de Huéspedes. Es sind Gasthäuser mit angeschlossenen Übernachtungsmöglichkeiten. Zwischen 7 und 12 US$ bewegen sich die Zimmerpreise.

Einen guten Überblick über die Hotels in Mexiko bieten folgende Anbieter:

Gemeinschaft und kostengünstig in Hostels und Jugendherbergen in Mexiko

Vor allem jüngere Urlauber halten gern Ausschau nach Budget Hostels und Jugendherbergen. Gemeinschaftlich genutzt werden die Küche, das Bad und der Wohnbereich. Auch beim Schlafen handelt es sich um Mehrbettzimmer. Zwischen 5 und 10 US$ kostet das Bett.

Für die Suche nach dem perfekten Hostel in Mexiko helfen folgende Portale:

Cabañas als ursprüngliche mexikanische Alternative

Rustikal und relativ anspruchslos sind die Cabañas. Es sind palmbedeckte Hütten. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes nur ein Dach über dem Kopf. Im Inneren der Hütte erwartet den Urlauber entweder ein einfaches Bett oder eine Hängematte. Auch hier gibt es exklusivere Angebote. In diesen befindet sich dann eine eigene Küche, ein Bad und vor allem stehen sie meist an einem Privatstrand.

Bei den folgenden Anbietern kann ein Haus oder eine Ferienwohnung in Mexiko gemietet werden:

Camping in Mexiko - nah an der Natur

In Mexiko ist das Campen nicht sehr weit verbreitet. Dafür gibt es auch für die kleine Urlaubskasse viele adäquate Unterkünfte. An der Atlantikküste und auch an der Pazifikküste gibt es aber einige Campingplätze, die empfehlenswert sind.

Die folgenden Seiten geben einen guten Überblick und helfen bei der Suche nach einem passenden Stellplatz in Mexiko:


Zelt

Es sind sieben Zeltplätze, welche gar nicht weit vom Flughafen in Acapulco (Westküste) befinden. Weitere zwei Campingplätze sind auf der Halbinsel Yucatán. Derartige Campingmöglichkeiten nutzen gern die US-Amerikaner mit ihren eigenen Wohnmobilen. Für das reine Zelten bietet sich ein Balnearios an. Hierunter sind große Anlagen zu verstehen, welche vergleichbar mit einem Freizeitpark sind. Sie bieten Plätze für Touristen mit ihren Zelten an.


Wohnmobil

Mexiko mit dem Wohnmobil zu erkunden gilt als ausgesprochen reizvoll und ist gerade bei US-Amerikanern sehr beliebt. Die Wohnmobile selbst sind um etwa 100 € Miete pro Tag zu haben. Die Campingplätze sind über das ganze Land verteilt und mit 10 bis 15 € Stellplatzmiete pro Tag recht erschwinglich. Viele dieser Campingplätze werden von Sicherheitspersonal überwacht und sind mit Strom- und Wasseranschluss, sowie Wifi ausgestattet.


Wildes Camping

Obwohl in vielen Gegenden das Wildcampen toleriert wird, ist es nicht zu empfehlen. Zum einen sind es die gefährlichen Tiere, die vor allem nachtaktiv sind. Zum anderen ist die steigende Kriminalität ein Punkt, der gegen diese Art der Übernachtung spricht.

Couchsurfing in Mexiko

Gerade bei jungen Reisenden erfreut sich Couchsurfing zunehmender Beliebtheit. Allerdings ist es ratsam, bei der Sofa-Suche in Mexiko kommerzielle Plattformen einzubeziehen.

Auf folgenden Portalen können passende Sofas in Mexiko gefunden werden.

5. Gesundheit

Gesundheit

Die folgenden Gesundheitshinweise bezüglich der medizinischen Versorgung und der Schutzimpfungen sollten Berücksichtigung finden, damit der Urlaub in Mexiko entspannt verlaufen kann. Es stellt nur einen kleinen ersten Überblick dar. Empfohlen wird rechtzeitig vor Reisebeginn den Hausarzt oder einen Tropenarzt aufzusuchen, um sich über die erforderlichen Gesundheitsvorkehrungen beraten zu lassen.

Die medizinische Versorgung in Mexiko

In Mexiko Stadt kann von ähnlichen medizinischen Versorgungen wie bei uns ausgehen. Auch in Guadalajara und Monterrey kann man, bei ähnlichem Niveau, die privaten Krankenhäuser aufsuchen. Zusätzlich können größere Touristendestinationen als gut bezeichnet werden, wenn es um die Behandlung von ernsthaften Erkrankungen und Verletzungen geht. Im Zweifelsfall lieber bis in die USA fahren. Es ist damit zu rechnen, das finanzielle Garantien von Krankenhäusern, sogar in Notfällen, gefordert werden. Akzeptiert wird in diesen Fällen die Kreditkarte oder eine Vorschusszahlung.

Impfungen für den Urlaub in Mexiko - Infektionen mit Impfschutz

Obwohl es für Mexiko keine Impfvorschriften gibt, sollte jeder Urlauber im eigenen Interesse, sich ärztlich beraten lassen, was der individuellen Gesundheitsvorsorge dienlich ist. Vor allem an die Malariaprophylaxe ist hierbei zu denken. Zu den häufigsten gesundheitlichen Anfälligkeiten und Erkrankungen im Urlaub gehören die Darminfektionen, Schädigungen durch Sonneneinstrahlungen, Denguefieber und HIV / AIDS. Der Darminfektion kann wirksam durch eine sorgfältige Hygiene beim Trinkwasser und Lebensmitteln entgegengewirkt werden. Vor dem Trinken von Mineralwasser den Verschluss prüfen, ob dieser intakt ist. Alternativ kann gekochtes, filtriertes oder chemisch entkeimtes Wasser getrunken werden. Von dem Genuss von Eiswürfeln ist dringend abzuraten. Je nach Art der Lebensmittel gilt sie vor dem Verzehr entwede zu kochen, zu braten oder zu schälen.

Um sich jedoch möglichst gut vor Krankheiten zu schützen, sind folgende Impfungen empfohlen:

Die Standardimpfungen

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Mumps
  • Masern
  • Röteln

sind zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen.

Landesspezifische Impfungen bei einer Reise in Mexiko

KrankheitBemerkung
Hepatitis A
  • bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
Hepatitis B
  • bei engen sozialen Kontakten
  • bei Langzeitaufenthalten
Pneumokokken
  • Übertragung durch Tröpfchen (Husten, Niesen)
Tollwut
  • bei Trekkingreisen
  • bei Langzeitaufenthalten in ländlichen Gebieten
Thypus
  • bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen

Infektrisiko im Urlaub in Mexiko - Infektionen ohne Impfschutz

Infektionskrankheiten sind weit verbreitet und eine Ansteckung ist schnell erfolgt. Die nachfolgende Liste stellt mögliche Risiken dar:

KrankheitBemerkung
Malaria
  • Übertragung durch Mücken
Denguefieber
  • Übertragung durch Mücken
Darminfektionen
  • bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
Leishmaniose
  • Übertragung durch Mücken
Filariosen
  • Übertragung durch Insekten
Leptospirose
  • Übertragung durch verunreinigtes Wasser
HIV
  • Übertragung durch sexuellen Kontakt, Drogenmissbrauch und Blut
Cholera
  • bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
  • Nutzung von Flaschenwasser

Allgemeine Empfehlungen zum Schutze der Gesundheit

Wenige einfache Verhaltensregeln bewirken eine starke Reduzierung der Ansteckungsmöglichkeiten:

  1. Moskitoschutz durch
    • Cremes mit DEET (außer Schwangere und Kinder unter zwei Jahren)
    • Tragen von langer Kleidung bei Dämmerung
    • Imprägnierung von Kleidung mit DEET
    • Imprägnierung von Zelt und Schlafsack mit DEET
    • Moskitoschutzkerzen
    • Moskitonetze
  2. Verzehr von Speisen nach dem Motto "Cook it, boil it, peel it or forget it" - "Koch es, brat es, schäl es oder vergiss es"
  3. Verzehr von Getränken ohne Eis und nicht zu kalt
  4. Verzehr von Wasser nur aus der Flasche, nicht aus dem Hahn
  5. Sonnenschutz durch
    • Cremes mit Sonnenschutzfaktor größer als 20
    • Tragen von langer Kleidung und Kopfbedeckung
    • Nutzung des natürlichen Schattens
  6. kein Baden in natürlichen Gewässern
  7. kein direkter Kontakt mit Tieren
  8. regelmäßiges Händewaschen
  9. Verhütung beim Geschlechtsverkehr

Dies sind die grundlegenden Empfehlungen zum Schutze der Gesundheit. Werden diese beachtet, ist eine Ansteckungsgefahr mit vielen Krankheiten stark reduziert. Ein ausführliches Gespräch mit einem Arzt zum geplanten Urlaub sollte in jedem Falle stattfinden, um individuelle Risiken zu minimieren.

Die aktuellesten Empfehlungen zum Reiseschutz können beim Tropeninstitut unter Mexiko nachgelesen werden.

Ebenfalls bietet das Auswärtige Amt unter Mexiko - Medizinische Hinweise die neusten Informationen zum Gesundheitsschutz für den Urlaub an.

Reiseapotheke für den Urlaub in Mexiko

Die Standardreiseapotheke deckt die häufigsten gesundheitlichen Probleme von gesunden Erwachsenen ab. Sie sollte folgende Dinge beinhalten:

Mittel gegen

  • Reisekrankheit
  • Insektenstiche
  • Sonnenbrand
  • Wunddesinfektion
  • Schmerzen und Fieber
  • Prellungen und Zerrungen
  • Augenentzündung
  • Ohrenschmerzen
  • Schnupfen
  • Husten
  • Halsschmerzen
  • Magenbeschwerden
  • Durchfallerkrankungen
  • Verbandmittel

Je nach genauem Reiseziel, Reisedauer und eigener gesundheitlichen Situation muss die Reiseapotheke angepasst werden.

Die Reiseapotheke von DocMorris - für jedes Reiseziel optimal gerüstet!

www.docmorris.de

Falls keine Tollwutimpfung vorliegt, sollten entkrampfende Medikamente mitgenommen werden. Bei einem Biss durch streunende oder wilde Tiere ist jedoch in jedem Fall das umgehende Aufsuchen eines Krankenhauses oder Arztes unumgänglich.

6. Kultur

Kultur

In Mexiko verwendet man weder das Wort "Ja" noch das Wort "Nein". Ein Ja würde lediglich wahrscheinlich bedeuten, wobei für ein Nein nur eine Umschreibung angemessen ist. Mexikaner sind gastfreundlich, haben aber ein völlig anderes Zeitgefühl als die deutschen Gäste. Auch im Urlaub ist auf ein gepflegtes Äußeres zu achten.

Gepflegte Kleidung als Zeichen von Respekt

Auf ein gepflegtes Äußeres wird in Mexiko in allen Bereichen wert zu legen. Ob es die Menschen aus der "besseren Gesellschaft" oder die Leute aus den einfachen Verhältnissen sind. Frische saubere Wäsche und blank geputzte Schuhe sind ein "muss". Lediglich am Strand darf man sich leger und bequem kleiden. Trotz des stellenweisen heißen Klimas wird die unausgesprochene Kleiderordnung eingehalten. Zu formellen Treffen sollten die Herren einen Anzug, ein weißes Hemd und eine Krawatte tragen. Für die Damen bietet sich ein formelles Kleid an. Die Schuhe können von einem der vielen Schuhputzer auf Vordermann gebracht werden. Die freizügig und gewagte Kleidung, welche hin und wieder von den einheimischen Frauen getragen wird, ist keine Aufforderung an die Ausländerinnen ihnen es gleich zu tun.

Mexikanische Zurückhaltung und Freundlichkeit

In Mexiko darf die Mimik und Gestik nicht missverstanden werden. Ein Beispiel hierfür ist, wenn ein Mexikaner den Augenkontakt meidet, ist dies kein Zeichen der Respektlosigkeit. Gleiches gilt, wenn man beisammen sitz und mit einem Getränk anstößt. Oftmals schauen dann die Einheimischen in eine andere Richtung, welches nicht als Beleidigung zu werten ist. Anders als bei uns verhält es sich mit den Umgangsformen. Zunächst beginnt man mit einem gegenseitigen Abtasten. Dabei kann es ein freundliches Lächeln und auch ein paar höfliche Floskeln sein, welche ausgetauscht werden. Völlig unhöflich ist es in Mexiko seine Meinung ohne Umschweife zu äußern oder ein direktes "Nein" auszusprechen. Dieses Wort wird generell umschrieben.


Handzeichen - Andere Länder, andere Bedeutungen

HandzeichenBemerkung
Das O-Zeichen geformt aus Daumen und ZeigefingerIn vielen Ländern bedeutet das so viel wie "ok!" oder "alles prima!". In Mexiko hingegen wird dies als sexuelle Einladung verstanden.

Große verborgene Emotionen und fester Familienzusammenhalt

Der Umgang mit Emotionen wird den Kindern in Mexiko schon mit in die Wiege gelegt. Es besteht ein unwahrscheinlich großer Familienzusammenhalt. Umfragen zufolge würden die Urlauber aus Deutschland eher Emotionen in der Öffentlichkeit zeigen als die Einheimischen des Urlaubslandes.

Wichtige Verhaltensweisen in Mexiko

Einen sehr hohen Stellenwert nimmt in Mexiko die Höflichkeit ein. So sollte das folgende Ritual beachtet werden. Als Erstes begrüßt man sich. Es folgt, dass die Freude des Treffens zum Ausdruck gebracht wird. Erst dann kommt das eigentliche Gespräch zustande. Sehr von Vorteil ist es, wenn man vor der Reise nach Mexiko sich einen Grundwortschatz aneignet.


Anrede, Begrüßung und Verabschiedung

Anrede, Begrüßung und Verabschiedung

Allgemein üblich ist das Schütteln der Hände in Mexiko zur Begrüßung. Lediglich bei befreundeten Frauen kann es ein angedeuteter Kuss auf die Wange sein. Völlig unüblich ist das plumpe Duzen in Mexiko. Die Anrede für die Männer ist Señor, die für die Frauen ist Señora und für die Fräuleins ist es Señorita, ehe der Zuname folgt. Selbst bei Urlaubern wird darauf geachtet, dass ein vorhandener akademischer Titel Teil der Anrede ist. Dies gilt auch umgekehrt, sodass "Profesor" für Lehrer, "Ingeniero" für Ingenieure und "Licenciado" für Menschen mit einem abgeschlossenen Universitätsstudium gilt. Ist das Eis erst einmal gebrochen, reduziert sich die Anrede schnell auf die Vornamen.


Nacktheit

Nacktheit

Weniger offen stehen die Mexikaner der Nacktheit gegenüber. So ist das Nacktbaden und auch das "oben ohne" gesetzlich verboten. Trotz dieses Verbotes wird es mancherorts geduldet. Besser ist es, seine Badehose, seinen Bikini bzw. den Badeanzug nicht in der Öffentlichkeit auszuziehen.


Rauchen

Rauchen

Wie in den meisten Ländern ist auch in Mexiko das Rauchen in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Taxis, auf Bahnhöfen und Flughäfen, in Bars und Restaurants strikt verboten. Ausnahmen bilden die speziell eingerichteten Raucherbereiche. Das Rauchverbot wird in sehr vielen Bars und Diskotheken ignoriert. Kommt dennoch eine Kontrolle, müssen die Strafen die Betreiber zahlen. Willkürlich wird die Durchsetzung des Rauchverbots in den ländlichen Regionen gehandhabt.


Alkohol und Drogen

Alkohol und Drogen

Auf den Straßen des ganzen Landes gilt ein striktes Verbot, Alkohol zu konsumieren. Es werden diesbezüglich strenge Kontrollen durchgeführt und Zuwiderhandlungen geahndet. Deshalb der dringende Rat, sich an diese Regelung zu halten. In Mexiko gibt es ab 01.00 Uhr keinen Alkohol mehr zu kaufen. Gleiches trifft auf Feiertage und am Tag der Wahl zu.


Intimitäten

Intimitäten

Wirtschaftlich betrachtet ist Mexiko ein recht armes Land. So hat man erkannt, dass der Tourismus recht einträglich sein kann. Viel mehr Geld geben Schwule und auch Lesben im Urlaub aus, als heterosexuelle Paare. Diese Tatsache will sich die vor allem Mexiko-Stadt zunutze machen, indem sie um homosexuelle Urlauber wirbt. Intimitäten in der Öffentlichkeit werden zwar nicht unbedingt gewollt, aber dennoch nicht verachtet werden.


Geschenke

Geschenke

Wie fast überall sind auch in Mexiko Gastgeschenke gern gesehen, vor allem dann, wenn man eingeladen ist. Doch bei der Wahl ist darauf zu achten, dass diese nicht zu teuer sind. Mexikanern gebietet es die Höflichkeit, sich im gleichen Wert, zu revanchieren. Auf keinen Fall sollte die Wahl bei Geschenken auf Blumen fallen. Die Mexikaner vertreten die Meinung, dass Blumen nur auf den Friedhof gehören.


Fluchen

Fluchen

Urlauber sollten sich nicht versuchen den Einheimischen anzupassen, wenn sie Fluchen oder über ihr eigenes Land herziehen. Dieser Patriotismus oder auch die Kritik an Zuständen des Landes wird meist missbilligend aufgenommen. Gern gesehen sind Fragen zur Kultur, um diese besser zu verstehen und die Achtung von Traditionen.


Handeln

Handeln

In vielen Ländern, aber nicht in Mexiko, ist das Handeln gern gesehen. In Läden, wo man sich auf den Tourismus eingestellt hat, duldet man das Feilschen. Viele Mexikaner zeigen es nicht, wenn sie das Handeln um den Preis als Beleidigung empfinden, da sie den Urlaubern gegenüber die Höflichkeit wahren wollen.

7. Getränke und Speisen

Getränke und Speisen

Bei einem Urlaub in Mexiko sind die Gaumenfreuden geprägt von Traditionen des Azteken und den Einflüssen Spaniens. Auf den Tellern wirken die Speisen farbenfroh und sind kontrastreich. Während sich am Tag in Mexiko eher die erfrischenden Getränke, wie Wasserfruchtmischungen anbieten, ist der Tequila, welcher mit dem Urlaubsland in Verbindung gebracht wird, am Abend garantiert ein Genuss.

Tequila und Atole

Bei den alkoholischen Getränken ist der Tequila wohl am bekanntesten für Mexiko. Der vergorene Agavensaft reift bis zu drei Jahren in Eichenfässern, ehe er innerhalb des Landes genossen oder exportiert wird. Tequila ist eine Stadt in Zentralmexiko, nach welchem, das mit 38 – 50 % Vol. Getränk, benannt wurde. Weder Zitrone noch Salz wird beim Trinken des hochprozentigen Getränks benötigt. Bei den stellenweise heißen Temperaturen in Mexiko sollte man auf ein alkoholfreies Getränk zurückgreifen. Mit Wasser und Früchten gemischt ist das Angebot sehr groß. Als Nationalgetränk kann das süße Atole bezeichnet werden. Dies ist ein heißer Drink. Mit dem Masa (mexikanisches Maismehl) und Wasser wird es aufgekocht. Es kann verfeinert mit Erdbeeren oder Schokolade bestellt werden. Letzteres trägt den Namen Champurrado.


Wasser in Flaschen genießen

Die Wasserqualität ist in Mexiko denkbar schlecht. So ist auch das Leitungswasser nicht trinkbar. Stammt es aus Wasserleitungen, ist es zu stark mit Chlor versetzt. Es kann sogar sein, dass der Geruch an Fäkalien erinnert. Die alkoholfreien Getränke mit Wasser werden in Massen angeboten, sind aber gesundheitlich nicht als unbedenklich zu betrachten. Lieber in Flaschen abgefülltes Trinkwasser (Supermärkten) verwenden, um sich seine Fruchtlimonade selbst zu mischen. Rohe oder kalte Speisen sind nicht zu empfehlen.


Mexikanisches Bier

Inzwischen gehört Bier zu den beliebtesten Getränken der Einheimischen. Wer lieber ein helles Bier trinken möchte, sollte ein Cerveza clara bestellen. Das dunkle Bier bekommt man, wenn die Bestellung Cerveza oscura lautet.


Wohin gehört Zitrone und Salz?

Bei den Trinkgewohnheiten der Einheimischen ist zu beachten, dass weder Zitrone oder Salz in Tequila gehört, da ihn die Mexikaner pur trinken, außerdem haben auch Zitronen- und Limonen-Schnitzel nur auf dem Flaschenrand des Biers etwas zu suchen.

Herzhaftes Frühstück und vielfältiges Abendbrot

Unterteilt sind in Mexiko die Mahlzeiten in Frühstück (Desayuno), welches nicht vor 08.00 Uhr eingenommen wird. In Mittagessen (Comida) welches in der Regel ab 13.00 Uhr zu sich genommen wird und das Abendessen (Cena). Viel später als es die Europäer gewohnt sind, gibt es dies in Mexiko, nämlich ab 20.00 Uhr.

Beim reichhaltigen typischen mexikanischen Frühstück dürfen Eier nicht fehlen. Wählen kann der Urlauber zwischen:

  • Spiegeleier - Huevos fritos oder estrellados
  • Rühreier - Huevos revueltos
  • Rühreier mit Tomate, Zwiebel, frischen Paprikastückchen - Huevos a la Mexicana
  • Bohnenbrei bestrichen mit Tortilla, einem Spiegelei, Käse und Tomaten-Chili-Salsa - Huevos Rancheros

Für das Mittagessen ist ein preiswertes Comida Corrida zu empfehlen. Weitere Angebote, außer dem beliebten Tagesgericht, finden sich unter den typischen Speisen und Spezialitäten. Für das Abendessen bietet sich ein Restaurantbesuch an. Dort kann der Urlauber zwischen den Spezialitäten des Landes oder auch bekannten Speisen wählen.


Tortillas, Enchiladas, Tacos und Antojitos

Tortillas, welche zu den typischen Speisen in Mexiko gehören, sind eine Art dünner Maisfladen. Sie werden auch gefüllt angeboten, beispielsweise als Enchiladas oder Tacos. Wer schnell etwas typisch Mexikanisches für zwischendurch essen möchte, kann an fast jeder Ecke in den Städten, Antojitos kaufen. Es sind relativ preiswerte Appetithäppchen.


Maisfladen und Hülle und Fülle

Bei den Spezialitäten des Landes wird es meist auf gefüllte Maisfladen hinauslaufen, die in unzähligen Variationen und Beilagen angeboten werden.


Geänderte mexikanische Essgewohnheiten

War es, seit die Mexikaner denken können, der Mais ihr Hauptnahrungsmittel, haben sich auch dort die Zeiten geändert. Es wird leider kaum noch Obst und Gemüse gegessen, was sich gesundheitlich schon negativ auswirkt. Ein Statussymbol ist im Mexiko Fast Food. Für die diversen Brotsorten werden bis zu 116 Maisrezepte genutzt. Ein weiteres Grundnahrungsmittel ist Tortilla.

8. Mobilität

Mobilität

Die Mobilität im Urlaubsland Mexiko ist als sehr gut zu bezeichnen. So steht dem Urlauber die Nutzung von Flugzeugen und Bussen zur Verfügung. Außerdem kann er sich ein Kraftfahrzeug mieten und ist somit flexibel und unabhängig. Auch auf den Wasserwegen kommt man recht gut voran. Lediglich Zugverbindungen sind rar. Auch die Fahrt mit dem Rad ist keine gute Wahl.

Von Hauptstadt zu Haupstadt - Berlin - Mexiko-Stadt:

Flugzeug

14 h

Auto

1,5 Wochen mit Fähre

Mit dem Flugzeug nach Mexiko

Sowohl der inländische Flugverkehr als auch die Flugverbindung nach Deutschland kann als sehr gut bezeichnet werden. Die Flugnetze sind gut ausgebaut. Flüge nach Deutschland werden verstärkt angeboten. Mexiko gilt in diesem Bereich als besonders sicher, zuverlässig und fortschrittlich.


Flughäfen in Mexiko

Für Inlandsflüge gibt es in den meisten großen, aber auch sehr vielen kleineren Städten Flughäfen. Wegen der Größe des Landes kann mit einem Flug immens viel Zeit gespart werden. Doch sollte auf jeden Fall ein Flug rechtzeitig gebucht werden.

Die zwei bedeutensten Flughäfen in Mexiko ist der Flughafen Aeropuerto Internacional Benito Juárez de la Ciudad de Mexico in Mexiko Stadt und der Aeropuerto Internacional de Cancún in Cancun. In Mexiko Stadt werden über 40 Millionen internationale und nationale Passagiere aus fast 100 direkten Destinations pro Jahr abgefertigt. Cancùn hingegen beherbergt mehr Airlines mit knapp 80 Flugzielen und ist vorallem für die Strandurlauber ein Drehkreuz. Desweiteren haben viele andere Städte wie San Josè, Guadalajara, Monterrey, Acapulco oder Tijuana ebenfalls Flughäfen.


Flüge innerhalb Mexikos

Die größte Fluggesellschaft Mexikos ist die Aeroméxico. Neben den kleineren Fluggesellschaften haben sich auch schon Billigfluglinien etablieren können. Stehen im Urlaub mehrere Inlandsflüge auf dem Plan, sollte man sich nach dem MexiPass erkundigen. Denn bei den Ticketpreisen bestimmt Angebot und Nachfrage deren Höhe.

In Summe verkehren folgende Fluggesellschaften zwischen zahlreichen mexikanischen Flughäfen:


Flüge von / nach Deutschland

Immer häufiger ist das Reiseziel deutscher Urlauber Mexiko. Daher hat inzwischen die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa die Möglichkeiten der Direktflüge nach Mexiko (Mexiko Stadt und Cancùn) erweitert. Die durchschnittliche Flugdauer wird mit etwa 13 Stunden angegeben. In München kann noch zu Abend gegessen werden, ehe der Flug startet. In den frühen Morgenstunden des nächsten Tages ist das Ziel erreicht. Der Tag kann also in Mexiko mit einem Frühstück begonnen werden. Für den Rückflug startet die Maschine am Morgen in Mexiko-Stadt und erreicht München am nächsten Morgen. Dies hängt mit dem Zeitunterschied von 7 Stunden zusammen. Wenigstens fünfmal in der Woche kann ein Flug genutzt werden. Zusätzlich wird nun eine zweite Verbindung außer montags und mittwochs angeboten.

Die folgenden Fluggesellschaften bieten wie oben beschrieben nationale und internationale Flüge an:

Weitere Fluggesellschaften für den internationalen Flugverkehr zwischen Deutschland und Mexiko sind:


Ticketerwerb

Da vor allem in den Saisonzeiten nicht ständig Flugtickets zum Wunschtermin gekauft werden können, bietet es sich an, online die Buchung vorzunehmen. Dies bietet gleich den Vorteil zu sehen, ob noch Plätze im Flieger frei sind, den Rückflug gleich mitbuchen und zu sehen, was der Flug kostet.

Abenteuer Auto oder Motorrad in Mexiko

Um im Urlaubsland flexibel zu sein, bietet sich das Mieten eines Kraftfahrzeugs an. Doch gleich vorab sei gesagt, dass dies in Mexiko relativ teuer ist. Daher kann es sich auszahlen, bereits von Deutschland aus Buchungen bzw. das Mieten vorzunehmen.


Führerschein für den Mexikourlaub

Prinzipiell ist für Mexiko der Führerschein des Heimatlandes ausreichend. Dennoch erweist es sich als günstig, einen internationalen Führerschein mit sich zu führen. So kann Missverständnissen mit der Polizei und dem Militär aus dem Weg gegangen werden. Sie sind auf den Straßen in Mexiko eigentlich überall anzutreffen.


Mieten eines Autos im Mexikourlaub

Für das Mieten beträgt das Mindestalter für Autos in der Regel 25 Jahre. Es wird ein Führerschein, ein Reisepass, sowie die Kreditkarte benötigt. Vor der Unterzeichnung des Mietvertrags sind die Klauseln bezüglich der Versicherungsleistungen genau zu prüfen. Gemietet werden können Autos schon an Flughäfen, aber auch in den Urlaubsorten und den Großstädten.


Verkehrsregeln in Mexiko

Folgende Regeln sind in Mexiko beim Fahren von einem Kraftfahrzeug zu beachten. Die Promillegrenze liegt bei 0,8. In Mexiko-Stadt ist das Hupen streng verboten.

Verhalten an Ampeln und Straßenverengungen unterscheidet sich vom deutschen Straßenverkehr. Die Ampeln befinden sich in Mexiko auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung. Es fehlt die Gelbphase, sodass die Ampel sofort von Rot auf Grün umspringt. Das rechts Abbiegen bei einer roten Ampel ist in Mexico-City in der Zeit zwischen 23.00 bis 05.00 Uhr gestattet. Innerhalb dieser Zeit darf auch die Ampel bei Rot passiert werden, nachdem das Fahrzeug kurz gestoppt wurde und die derzeitige Vorfahrtstraße frei ist. Verengt sich die Straße, nimmt sich der Fahrer die Vorfahrt, der als Erster aufgeblendet hat. Weniger üblich ist in Mexiko das Anzeigen eines Fahrbahnwechsels. Sieht man doch, dass links geblinkt wird, kann es ein Zeichen für gefahrloses Überholen sein.

Aufgrund der hohen Verkehrsdichte und der daraus resultierenden Smoggefahr in Mexico-City dürfen die Fahrzeuge, wobei die Endziffern des Autokennzeichens ausschlaggebend sind, in der Woche, in der Zeit von 05.00 bis 22.00 Uhr, nur einmal gefahren werden. Am Montag dürfen Kraftfahrzeuge mit Kennzeichen 5 und 6, am Dienstag mit den Nummern 7 und 8, am Mittwoch sind es die Zahlen 3 und 4, am Donnerstag die Nummern 1 und 2 und am Freitag die Zahlen 9, 0 und mit ausländischen Kennzeichen fahren. Am ersten Samstag im Monat sind es die Nummern 5 und die 6, am zweiten Samstag sind es die Zahlen 7 und die 8, am dritten Samstag sind es die Nummern 3 und die 4 und am vierten Samstag sind es die Ziffern 1 und die 2. Am fünften Samstag dürfen die Fahrzeuge mit der 9, der 0 und ausländische Kennzeichen durch Mexiko-Stadt fahren. Am besten ist es, sich gleich darüber noch einmal bei der Autovermietung genau aufklären zu lassen.

Bereits zu Hause sollte man schon einmal einen Blick auf die Verkehrszeichen werfen. Rautenförmig sind die Warnschilder.


Tanken in Mexiko

Ein Reservekanister bis 20 Liter kann zollfrei eingeführt werden. Dieser sollte auch stets gefüllt sein. Das Tankstellennetz kann in Mexiko nicht als flächendeckend bezeichnet werden. Anders als in Deutschland füllt bei den meisten Tankstellen der Tankwart das Benzin ein. Etwa 5 MXN sollten ihm für seine Dienstleistung als Trinkgeld gegeben werden. Die folgenden Preise sind als Mittelwerte anzusehen.

Benzin wir din Mexiko als Magna bezeichnet.


Parken in Mexiko

Generell ist das Parken vor Banken in Mexiko verboten. Weisen die Fahrbahnränder oder andere Fläche eine rote und eine gelbe Markierung auf, ist es mit einem Parkverbot gleichzusetzen. Gekennzeichnet sind die Parkzonen mit einem Schild "E" gleichbedeutend mit Estacionamiento. Parksünder werden in Mexiko recht schnell bestraft. Meist merken sie es, indem ihnen die Kennzeichen am Fahrzeug fehlen.


Maut in Mexiko

Obwohl die Schnellstraßen, Cuota, mautpflichtig sind, ist es die beste Alternative sich mit einem Kfz in Mexiko fortzubewegen. Die Landstraßen, Libre, sind durch die Nutzung vom Schwerlastverkehr und den Bussen in einem mehr als miserablen Zustand. Deshalb sei hier gleich noch der Hinweis gegeben, bei Nachtfahrten besonders aufmerksam zu sein. Es besteht neben der Gefahr von großen Schlaglöchern, auf unbeleuchtete Fahrzeuge oder auf Tiere zu treffen, die sich auf der Fahrbahn befinden.

Wenige mexikanische Bahnstrecken befahrbar

Bereits in den neunziger Jahren wurde der Schienenverkehr zur Personenbeförderung eingestellt. Das noch vorhandene, befahrene Schienennetz ist sehr schlecht und es ist mit ständigen Verspätungen zu rechnen. Dennoch gibt es mit der Bahn ein echtes Highlight, was man anschauen sollte. Es ist die einzigartige Landschaft von Ferrocarril Chihuahua al Pacifico. Ebenfalls zu empfehlen ist eine Fahrt mit dem Tequila-Express. Dieser verkehrt zwischen Amatián und Guadalajara.

Mit dem Bus durch Mexiko

Da es mit der Bahnverbindung in Mexiko nicht so gut aussieht, wurde das Busnetz fabelhaft ausgebaut. Es genießt weltweit einen guten Ruf. Da ist es nicht erstaunlich, dass es auch das beliebteste öffentliche Verkehrsmittel der Einheimischen ist. Zwischen den Städten verkehren die Busse oft und vor allem regelmäßig.

Drei Klassen bei Bussen gibt es in Mexiko.

1. Klasse, Primera Clase, ist eine gute Wahl. Sie eignen sich vor allem für längere Strecken. Ein Vorteil ist darin zu sehen, dass es wenige Zwischenstopps gibt. Übertroffen wird diese im Komfort nur noch von der Luxusklasse, De Lujo. Hier können stellenweise die europäischen Reisebusse nicht mithalten. Es können Direktverbindungen genutzt werden. In manchen Bussen gibt es sogar ein Speisenangebot. Bei diesen beiden Klassen gibt es ein Aufbewahrungsfach im Bus. Meistens wird dafür auch eine Quittung ausgestellt. Allerdings Wertgegenstände und wichtige Dokumente sollte man stets nahe am Körper mit sich führen. Durch die Klimaanlagen ist es zu empfehlen längere Kleidung für die Fahrt anzuziehen.

Die Busse 2. Klasse, Segunda Clase, sind die Lokalbusse. Sie sind nicht so komfortabel, werden von den Einheimischen stark frequentiert, sind langsamer und am ehesten Ziele von Raubüberfällen. Allerdings sind sie manchmal die einzige Möglichkeit auch in entlegenen Gegenden zu gelangen.

Beim Ticketerwerb sollte man sich, vor allem in der Hochsaison, rechtzeitig bemühen. Nach den oben genannten Klassen, der Dauer der Reise und der gewählten Reisezeit, richten sich die Preise für ein Ticket. Tickets für die Überlandfahrten erhält man online, direkt am Busbahnhof oder in den jeweiligen Stadtbüros der einzelnen Anbieter:

In den kleineren und größeren Orten findet sich ein Terminal de Autobuses, Hauptbusbahnhof. Dort fahren alle Busse ab und kommen sie auch an. 5 Autobusbahnhöfe sind es in Mexiko-Stadt. Von da aus fahren sie in alle Landesteile.

Boote für Touristen

Auf die Touristen haben sich viele Bootsverleiher eingestellt. So kann der Urlauber Segelboote, den Katamaran, Motorboote und auch Jachten mieten. Hier ist es sinnvoll, um auch einen Preisvergleich anstellen zu können, zu Hause schon einmal einen Blick ins Internet zu werfen.


Mexiko auf dem Drahtesel

Es gibt mehrere Gründe, weshalb man in Mexiko nicht mit dem Rad fahren sollte. Als Erstes sind es die klimatischen Bedingungen und das bergige Gelände. Da wird dem Körper schon einiges abverlangt. Gegenüber Radfahrern sind die mexikanischen Autofahrer sehr rücksichtslos. Ein weiterer Grund sind die schlechten Straßenverhältnisse und die Meldungen über Raubüberfälle auf Radfahrer. Wer dennoch nicht auf das Radfahren verzichten möchte, kann in den größeren Städten oder den Touristengebieten eine der Leihstationen nutzen, um sich ein Rad zu mieten.


Mexikanische Fähren und Schiffe

Einige regelmäßige Schiffsverbindungen gibt es. So beispielsweise zwischen der Halbinsel Baja California und den Häfen der Pazifikküste von Mexiko. Ein fahrplanmäßiger Fahrverkehr vom Festland aus zur Insel Cozumel und Isla Mujeres kann genutzt werden. Für Touristen gibt es Angebote für Bootsfahrten, um entlegene Buchten und Strände zu erreichen. Zur Überfahrt an einigen Flüssen steht der Bootsverkehr zur Verfügung.

9. Aktivitäten

Aktivitäten

Die Meinungen, was in Mexiko im Urlaub als Erstes unternommen werden soll, gehen teilweise auseinander. Sogar bei jungen Pärchen, Senioren oder auch Familien. Meist ist der Urlaub für ein so großes und interessantes Land viel zu kurz. So sollen die Aktivitäten nach den eigenen Bedürfnissen und der Nähe der Unterkunft gewählt werden. Dadurch kommen weder der Sport noch das Shoppen und auch nicht der kulturelle Aspekt zu kurz.

Kulturelles Mexiko

Hält man sich in einem fremden Land auf, möchte man auch etwas über seinen kulturellen Hintergrund erfahren. Museen, Kirchen, Ausstellungen und natürlich Sehenswürdigkeiten geben Auskunft darüber.


Museum

Museum

In Mexiko gibt es viele Museen, die einen Besuch wert sind. Demzufolge sollte abgewägt werden, welche der Museen in der Nähe des Urlaubsortes liegen und welche den eigenen Interessen am nächsten kommen. Vorgestellt werden einige Museen, die besonders gute Bewertungen bekommen haben.

In Mexico-City steht eines der größten Museen der Welt - das Nationalmuseum für Anthropologie. Daher können gar nicht alle archäologischen Gegenstände an einem Tag besichtigt werden. Besuche sind dienstags – sonntags in der Zeit von 09.00 – 19.00 Uhr möglich. Lediglich 65 Pesos beträgt der Eintrittspreis. In den Hallen ist es sehr zugig und kalt, sodass dies bei der Wahl der Kleidung zu berücksichtigen ist.

Gegründet wurde das Museum Museo Soumaya 1994. Es ist ein Kunstmuseum in Mexiko-Stadt, welches 2011 neu eröffnet wurde. In dem Metallbau, welcher 6 Stockwerke hat, befindet sich eine Kunstsammlung von rund 66.000 Ausstellungsstücken des Milliardärs Carlos Slim.

Im historischen Zentrum der Hauptstadt Mexikos befindet sich das Museum für Wirtschaft und Finanzen. Es wurde 2006 eröffnet.

Das Nationale Museum der Kulturen - Rituale, Formen des menschlichen Verhaltens sind ebenso zu besichtigen wie ein ägyptischer Sarkophag, Skulpturen und viele Relikte aus dem Mittelmeerraum.


Oper & Schauspiel

Oper & Schauspiel

In Mexiko-Stadt ist die Auswahl der Opern bzw. Schauspielhäuser nicht so riesig. Am bekanntesten ist Palacio de Bellas Artes. Der Palast der Schönen Künste wurde von der UNESCO 1987 zum Kunstmonument erklärt. Es ist das höchste und zugleich wichtigste Kulturhaus in Mexiko. Es finden Theateraufführungen statt. Opern werden aufgeführt, aber auch dem Tanz, der Musik und der Literatur ist diese Begegnungsstätte gewidmet.


Ausstellungen

Ausstellungen

In den Museen und den anderen kirchlichen bzw. kulturellen Einrichtungen befinden sich ständige und auch wechselnde Ausstellung. Es werden bekannte und weniger bekannte Künstler und ihre Werke vorgestellt. Die höchste Dichte an Ausstellungen und Galerien ist zweifelsohne in Mexiko-Stadt. Wohl eines der bekanntesten Häuser ist das von Frida Kahlo. Die bemerkenswerte mexikanische Malerin lebte und arbeitete im blauen Haus in der Calle Londres. Heut ist dieses Haus ganz dem Leben und Werken der Malerin gewidmet - Museo Frida Kahlo. Eine Vielzahl beeindruckender Werke sind ebenfalls in der Museo Nacional de Arte, Sala de Arte Siqueiros oder Galería OMR zu bewundern.


Kirchen & Tempel

Kirchen & Tempel

Zahlreich Stätten mit historischem und religiösem Hintergrund können in Mexiko besichtigt werden. Die folgenden Highlights gehören dazu.

Die älteste und größte Kathedrale von Amerika und zugleich Sitz des Erzbischofs von Mexiko ist die Catedral Metropolitana de la Asunción de María de la Ciudad de México - Kathedrale von Mexiko-Stadt. Begonnen wurde mit dem Bau mi Jahr 1573, wobei sie erst mi Jahr 1793 fertiggestellt wurde. In dieser Kirche, welche 100 m lang und 50 m breit ist, spiegeln sich die Baustile der Renaissance, vom Barock und auch des Klassizismus wider. Prunkvoll ist das Innere mit den Altären und den Orgeln.

Der Templo Mayor besaß im Ursprung eine Höhe von etwa 60 m. Zwei Schreine zierten seine Spitze. Geweiht waren diese den Göttern Huitzilopochtli und Tlaloc. Mehrmals wurde er noch vergrößert. Zerstört wurde er im Jahr 1487. Ein Team von mexikanischen Archäologen legte 1978 einen Teil des Tempels frei. Es handelt sich um den vierstufigen Unterbau.

Die Basilika der Jungfrau von Guadalupe wurde im nördlichsten Stadtviertel von Mexiko-Stadt an der Stelle errichtet, an welcher die Jungfrau von Guadalupe erschienen ist. Lange Zeit musste sie für Besucher wegen des Absenkens des Untergrundes gesperrt werden. Seit 1975, nach umfangreichen Baumaßnahmen, ist sie für Besucher wieder zugänglich.

Wer seinen Urlaub in Mexiko verbringt, sollte es nicht versäumen, einen Abstecher zu einer der Pyramiden zu unternehmen. Nur etwa 50 km nordöstlich von Mexico-City befindet sich die weltberühmte Pyramide Teotihuacán. Sie stammt aus der prähispanischen Zeit und birgt viele Geheimnisse. So wurden mindestens drei Geheimkammern von Archäologen entdeckt.

In der Ruinenstadt Uxmal steht die Adivino-Pyramide, die weitere Namen, wie auch Pyramide des Zauberers trägt. Es ist eine Stufenpyramide aus der präkolumbischen Zeit.

Der letzte Tipp für Interessenten von Pyramiden ist diese rund 55 m lange und 30 m hohe Pyramide des Kukulcán. Markant sind ihre 365 Stufen, die sich aus drei Treppen zusammensetzen. Diese Tempelpyramide befindet sich in der Ruinenstadt Chichén Itzá.

Sportliche Aktivitäten in Mexiko

Nicht in jedem Fall verbinden die Urlauber mit dem Wort Urlaub Faulenzen. Vielmehr wollen sie diese Zeit für sportliche Aktivitäten nutzen. Entweder um ihren Sport, den sie auch zu Hause treiben zu intensivieren oder einmal etwas ganz anderes auszuprobieren. In Mexiko gibt es dazu unzählige Gelegenheiten.


Golf

Golf

Weder Golf noch Tennis gehörte zu den Sportarten, welche von den Einheimischen bisher betrieben wurde. Doch der zunehmende Tourismus hat zur Folge, dass sich in größeren Städten und in Touristenhochburgen relativ neue Anlagen in einem hervorragenden Zustand befinden. Viele Hotels bieten derartige Freizeitbetätigungen ebenfalls an. Etliche Anlagen wurden auch in landschaftlich reizvollen Gegenden angelegt.


Segeln & Wassersport

Segeln & Wassersport

Wassersportler kommen in Mexiko in jedem Fall auf ihre Kosten. Sportarten im Wasser, am Wasser, auf dem Wasser und auch unter Wasser stehen hierfür zur Wahl.

Auf der Beliebtheitsskala stehen das Tauchen und das Schnorcheln ganz oben. Die Karibikküste und die Pazifikküste laden hierzu ein. Neben den fantastischen Korallenriffen können auch Taucher mit wenig Erfahrung vieles in der Wasserunterwelt entdecken. Sporttaucher können ihr Revier ausdehnen, um unterhalb des Meeresspiegels die Flora und Fauna zu erkunden. Sie werden bestimmt auch nicht auf das Bergseetauchen im Inneren Mexikos verzichten wollen.

Wer es nicht ganz so sportlich mag und lieber etwas Relaxen und eine Runde schwimmen will, kann dies in einen der vielen Freizeitparks realisieren. Spannend sind auch hier die Möglichkeiten. Entlang der Riviera Maya gibt es Buchten, Quellen, Lagunen und sogar unterirdische Flüsse.

Surfer sind an der Pazifikküste richtig, um ihren Sport auszuleben. Sie brauchen nicht lange auf gute Wellen zu warten, ob allerdings die perfekte Welle dabei ist, wird sich zeigen.

Endlich mal etwas Ruhe können die Angler entweder beim Hochseeangeln oder beim Bootsangeln genießen. Geeignet für das Anglerglück sind Seen und Stauseen. Welche Regeln beim Angeln in Mexiko zu beachten sind, sollte man im Vorfeld erkunden.

Wer es etwas spektakulärer mag, kann sich beim Wildwasserrafting versuchen. Die Profis können auf den reißenden Flüssen höhere Schwierigkeitsgrade wählen. Vor allem in Chiapas, Chihuahua, Michoacán, San Luis Potosi und Veracruz befinden sich hierfür geeignete Gebiete. Zu weiteren Freizeitbetätigungen zählt das Segeln, das Wasserski fahren oder auch Kanu- oder Kajak-Fahren. Hierfür gibt es an vielen Orten Möglichkeiten das nötige Zubehör zu leihen oder begleitete Touren zu mieten.

Bei einer Tour auf dem Boot können die Wale beobachtet werden. Es sind die Buckel- bzw. Grauwale, die sich in den sanften Gewässern paaren. Dann verbleiben sie längere Zeit vor Ort, um ihre Jungen zu Welt zu bringen und in den ersten Monaten bei ihnen zu bleiben.


Klettern

Klettern

Mexikos Geographie lässt auch die Herzen der Kletterfreunde höher schlagen. Bekannte Hochlandgegenden sind die Sierra Madre Occidental, die Cordillera Neovolcánica oder die berühmte Sierra Nevada, der Transmexikanischen Vulkangürtel. Hier findet sich auch die höchste Erhebung des Landes, der knapp 5500 m hohe Popocatépetl. So finden sich in Mexik einige fantastische Klettergebiete. Bei Monterrey liegt El Potrero Chico, welches mit seinen teilweise 400 m hohen Felswänden begeistert, und besonders bei US-Amerikanern sehr beliebt ist. Etwa 500 km weiter südlich in der Sierra la Trinidad lädt der Riegel "Joya de Salitre" zum Outdoor- und sogar zum Höhlenklettern ein. Wiederum etwa 200 km weiter südlich befindet sich im Bundesstaat Queretaro der Pena de Bernal, ein freistehender 360 m hoher Monolith. Und etwa 100 km nördlich der Hauptstadt, befindet sich im Bezirk Jilotepec eines der größten Klettergebiete des Landes.


Wandern

Wandern

Unendliche Weiten und unendliche Möglichkeiten beim Wandern, dem Bergwandern, dem Bergsteigen bis hin zum extremen Bergsteigen, stehen dem Urlauber offen. Sehr zu empfehlen sind geführte Wanderungen. Sie sind für auch nicht so trainierte Körper ideal. Zum anderen erfährt man Erstaunliches über die Pflanzen- und Tierwelt. So manches Geheimnisvolles oder Sagen werden zu dem Gebiet, dabei erzählt. Die Natur- und Nationalparks sind fabelhaft geeignet, wenn mit der Familie eine Wanderung unternommen wird. Da kann immer einmal eine Pause eingelegt werden und eine der vielen Ruinen besichtigt werden. Beim Bergwandern oder Bergsteigen sind es die Vulkane, die es vielen Urlaubern angetan haben.


Wintersport

Wintersport

Mexikos teils alpine Topographie bietet auch einiges für Wintersportfans. Zu den beliebtesten Skigebieten in Mexiko gehört das Skigebiet Bosques de Monterreal – San Antonio de las Alazanas nördlich von Mexiko-Stadt. Und über die Weihnachtsfeiertage kann man sich auf einer 3200 m² großen Eislauffläche in der Hauptstadt, am sogenannten Zocalo, selbst ausprobieren.


Weitere Sportmöglichkeiten

Weitere Sportmöglichkeiten

Durch die außergewöhnlich faszinierende und atemraubende Landschaft und die Größe des Landes verspüren viele Urlauber Lust, es sich mal aus der Vogelperspektive anzuschauen. Die sportlichen Aktivitäten haben die Möglichkeit dies mit einem Gleitschirm, beim Fallschirmsprung oder Paragliedern zu tun. Wer es etwas gemächlicher aber immer noch aufregend sind die Reisen in einem Heißluftballon.

Ein tradtioneller Sport und gleichzeitig eine große Festlichkeit ist die Charrería, eine Art Rodeo. Es ist ein traditioneller mexikanischer Pferdesport mit Wettkämpfen zu Pferd, Lassofertigkeiten und viel Musik der Mariachis und Essen dazu. Zentrum der Charrería ist Guadalajaramit mit ihrem Höhepunkt Campeonato Nacional Charro im September.

Bar, Strand oder Plaza

In Mexiko beschränkt sich das Nachtleben nicht auf Diskotheken, Bars oder Gaststätten. Die meisten Veranstaltungen finden im Freien statt. So können es die Strände sein. In den Großstädten sind es die zentralen Plätze. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit beginnt das Nachtleben. Geboten werden Open Air Konzerte und natürlich Tanzveranstaltungen.


Festivals

In Mexiko wird gern und viel gefeiert. So gibt es einige traditionelle Veranstaltungen, die jedes Jahr wiederkehren. Zum Teil ist der Urlauber nur Zuschauer, oder er kann sich völlig in die Festlichkeiten integrieren. In einigen Regionen Mexikos wird mehrere Tage im Februar Karneval gefeiert. Da sind besonders bekannt Mazatlán, die Insel Cozumel und Yucatán, um nur einige zu nennen. Im März ist es das Cumbre de Tajin - Festivals in Papantla. Durch dieses Fest soll der kulturelle Reichtum vorgestellt und gepflegt werden. Wer im April in der Nähe von San Marcos ist, sollte unbedingt das größte Volksfest des Landes besuchen. Ende Juli eines jeden Jahres findet im Bundesstaat Oaxaca das größte Festival statt. Es ist die Guelaguetza. In Baja California ist jährlich im August das Vendimia – Weinfest das Highlight. Im November könnten etliche Filmfestivals oder das Internationale Heißluftballon-Festival in Leon auf dem Plan der Urlauber stehen. Im Dezember findet die Feria Internacional del Libro (FIL) statt. Dazu müsste das Messegelände Guadalajaras aufgesucht werden.

Herausragende kulturelle Festivals sind unter anderem:

MonatStadtFestival / Veranstaltung
JanuarBundesstaat GuanajuatoDía de San Sebastián – Auch Fiesta Grande genannt, bei der Patronatsfeste in der ganzen Region begangen werden
FebruarLandesweitCarnaval - Die bekanntesten Feiern finden auf der Insel Cozumel auf Yucatán, in Veracruz sowie in Mazatlán statt
San Miguel de AllendeFestival Internacional de Escritores y Literatura - Internationales Literaturfestival
MärzMexiko-StadtFestival del Centro Historico - Musik-, Theater und Kulinarikfestival
PapantlaCumbre de Tajin - Kulturfestival mit Fokus auf die indigene Vergangenheit Mexikos
Chichén ItzáEquinoccio - Traditionelles Fest zur Tagundnachtgleiche im Frühling an der weltbekannten Kukulkán-Pyramide
AprilAguascalientesFeria Nacional de San Marcos - Mexikanische Folklore, Stier- und Hahnenkampf
Mai-
JuniMoreliaFestival Internacional de Guitarra de Morelia – Internationales Gitarrenfestival
JuliOaxacaGuelaguetza - Christliches Folklorefest mit starker indigener Tradition
AugustBundesstaat Baja CaliforniaVendimia – Weinfeste in der ganzen Region
HuamantlaHuamantla - Eines der schönsten Feste rund um das mexikanische Maria Himmelfahrt
SeptemberChichén ItzáEquinoccio - Traditionelles Fest zur Tagundnachtgleiche im Herbst an der weltbekannten Kukulkán-Pyramide
OktoberGuadalajaraFiesta de Octubre
MoreliaMorelia International Film Festival
NovemberLandesweitLos dias de los muertos – Die Tage der Toten, vielleicht das bekannteste der mexikanischen Feste
LeonFestival Internacional del Globo - Internationales Heißluftballon-Festival
DezemberMexiko-StadtNuestra Señora de Guadalupe – Fest zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe
GuadalajaraFeria Internacional del Libro - Eine der wichtigsten Buchmessen der spanischsprachigen Welt

Shopping in Mexiko

In vielen großen und kleinen Städten von Mexiko, bieten sich dem Urlauber viele Möglichkeiten ausgiebig shoppen zu gehen. Besonders zu empfehlen sind hier die Märkte. Wer auf Shopping-Tour gehen möchte, bekommt nachfolgend ein paar besondere Tipps.

Den ersten Platz nimmt zweifellos die 5th Avenue in Mexico-City ein. Es ist die Meile, die nicht ausgelassen werden kann. Man kann dort fabelhaft einkaufen, wobei die Preise denen Deutschlands ähneln, man kann essen und auch feiern. Zu empfehlen sind die Markthallen von Merida. Sie befinden sich südlich von der PLAZA de la Independencia. Hier kann man Menschen und deren Alltag aus Merida kennenlernen. Die Markthallen bieten alles was man benötigt und vor allem viele kunstgewerbliche Artikel. Bei den Straßenverkäufen, die für Mexiko sehr bekannt sind, ist Vorsicht geboten. Es wird viel Ware angeboten bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis (Nachahmungen, schlechte Qualität) unangemessen ist. Ferner ist dort die Gefahr des Diebstahls besonders hoch.


Handeln in Mexiko

Schon erwähnt wurde, dass das Handeln bzw. Feilschen in Mexiko nicht gern gesehen wird. Viele Urlauber sind der Auffassung, dass in den Urlaubsländern sogar darauf gewartet wird. Das beste Beispiel sind Basare in der Türkei. Es sollten für Einkäufe auf Märkte und Shopping-Meilen Pesos eingesteckt und dicht am Körper getragen werden.


Ein- und Ausfuhrbestimmungen in Mexiko

Schon beim Einkauf ist an die geltenden Zollbestimmungen bezüglich der Ein- und Ausfuhr denken. Grundsätzlich sollte man Belege für erworbene Artikel (Schmuck, Souvenirs) aufbewahren. Auf keinen Fall dürfen frische Lebensmittel ausgeführt werden. Klar ist, dass keine verbotenen Substanzen mitgenommen werden dürfen. Genaue Erkundigungen sind einzuziehen, wenn es sich um archäologische Gegenstände und Antiquitäten handelt.

Nähere Informationen zum Thema Zoll und Ein- und Ausfuhrbestimmungen bei einem Mexikourlaub sind unter dem Punkt Gesetze zu finden.

In Deutschland sind die deutschen Zollvorschriften zu beachten. Bei der Einreise aus Mexiko gelten die Zollvorschriften für die Einreise aus nicht EU-Ländern.

Die Natur Mexikos

Der Artenreichtum des Landes ist kaum noch zu übertreffen. Da ist es nicht erstaunlich, dass vieles aus der Natur der Fitness und dem Wohlbefinden des Körpers nützlich ist. Zu Hause muss man sich mit den haltbar gemachten Produkten, wie beispielsweise Guarana begnügen. Hier hat man alles ganz frisch. Zusätzlich bekommt man wertvolle Tipps zur Anwendung von den Einheimischen.

Wellness für Körper und Geist

Ein Urlaub soll zur Erholung für den Körper und den Geist dienen. Daher sollte er möglichst abwechslungsreich gestaltet werden. Das bedeutet, dass neben den bewegten Tagen auch ein paar Tage der Ruhe zu einem Urlaub in Mexiko gehören.

Zunächst sollte man wählen, ob es ein direkter Wellnessurlaub werden soll, oder ob Beauty und Wellness im Urlaub nicht zu kurz kommen soll. In den Hotels bietet sich der Wellnessbereich an, wo auch ein Beautytag eingelegt werden kann. Ein Geheimtipp ist Akumal Bay – Beach & Wellness Resort. Die Bewertungen der Gäste sind einfach fantastisch. Ein exzellentes 5 Sterne Paradies. Es ist ein super Badehotel, indem sich um die Bedürfnisse der Gäste gekümmert wird.

Yoga innerhalb des Urlaubs zu erlernen ist meist schwierig. Es bieten sich lediglich ein paar Yogastunden an, um die wichtigsten Grundbegriffe kennenzulernen. In Mexiko werden viele Yogastunden zu günstigen Preisen in einer der vielen Yogaschulen angeboten. Online lässt sich leicht feststellen, ob sich derartige Schulen in der Nähe des Urlaubsdomizils befinden.

10. Regionen & Geographie

Regionen & Geographie

Vor jeder Urlaubsreise sind Informationen zu der Geografie und den Regionen des Landes sehr hilfreich um sich schnell zurechtzufinden. Geografisch lässt sich Mexiko in den Nordwesten mit den Bundesländern, Baja California, Baja California Sur, Chihuahua, Durango, Sinaloa und Sonora gliedern. Im Nordosten befinden sich die Bundesländer Coahuila, Nuevo León und Tamaulipas. Im Zentrum Mexikos liegen die Bundesländer Aguascalientes, Guanajuato, Querétaro, San Luis, Potosi und Zacatecas. Die folgenden vier Bundesländer befinden sich im Westen des Landes: Colima, Jalisco, Michoarcán und Nayarit. Wer den Urlaub im Osten von Mexiko verbringen möchte, hat die Wahl zwischen den folgenden 4 Bundesländern: Hidalgo, Puebla, Tlaxcala und Veracruz. Mexiko und Morelos bilden den zentralen Süden. Im Süden befinden sich Chiaps, Guerrero und Oaxaca. Bleiben noch die Bundesländer des Südostens: Campeche, Quintana Roo, Tabasco und Yucatán. Für Urlauber besonders interessante Regionen werden im Folgenden vorgestellt.

Mexiko-Stadt

Die Hauptstadt Mexikos ist von hohen Bergen auf drei Seiten umgeben. Ganz in der Nähe befindet sich der schneebedeckte Vulkan Iztaccihuatl und der Popocatépetl. Im August wurde die Stadt gegründet. Erbaut wurde sie auf den Ruinen des Reiches der Azteken. Nicht genau kann die Einwohnerzahl benannt werden. Doch Fakt ist, dass es täglich mehr werden. Einheimische nennen die Zuwanderer Paracaidistas. Negativ muss auf den Smog in Mexiko Stadt hingewiesen werden, was auch zur Folge hat, dass Fahrzeuge, entsprechend ihres Kennzeichens, nur an einem Tag der Woche in der Stadt fahren dürfen.


Nordmexiko

In der Region Nordmexiko liegen Baja California, Coahuila, Nuevo León. Sie befinden sich an der Grenze zur USA, die rund 3.200 km lang ist. Das Klima unterscheidet sich von den unerträglich heißen Sommern zu den bitterkalten Wintern. In der Region sind es Steppen, Wüsten und Halbwüsten, was dazu führt, dass dieses Gebiet eher dünn besiedelt ist. Zu den Ballungszentren von Nordmexiko gehören, Monterrey, Tijuana und Hermosillo.


Baja California

Baja California ist eine Halbinsel Mexikos mit einer Länge von rund 1.300 km. Sie bildet die Grenze zwischen den USA und endet am Zusammentreffen des Pazifiks und der Golf von Kalifornien. Außer den Metropolen Tijuana und Mexicali ist das Land sehr dünn besiedelt. Den Urlauber erwarten unendliche Weiten. Kakteen stehen in der trocknen Wüstenlandschaft, die Bergformationen sind karg und die Sandstrände sind einsam. Grund genug für Pelikane und Grauwale sich hier aufzuhalten.


Michoacán

Dieser Bundesstaat liegt im Westen von Mexiko. Es sind kulturellen Attraktionen, historische Ereignisse und die Naturschätze, welches Michoacán zum Anziehungsmagneten für Touristen werden lässt. Zu kulturellen Besonderheiten zählen die Feierlichkeiten am Tag der Toten, Día de los Muertos. In der Hauptstadt, Morelia, sind historische Häuser, Kirchen und Paläste zu besichtigen. In dieser Region sollte ein Besuch im Nationalpark, der Cupatitzio-Schlucht und den Wasserfällen von Tzaráracua, eingeplant werden.


Oaxaca

Die Region bzw. der Bundesstaat Oaxaca zeichnet sich durch seine Attraktivität aus. Urlauber werden durch die vielen Sehenswürdigkeiten, von der landschaftlichen Vielfalt und den traumhaften Stränden förmlich angezogen. Das Seebad Huatulco gehört zu den Strandgebieten, bei welchen der Geldbeutel schon etwas praller gefüllt sein sollte. Wer nach Alternativen zum Relaxen, Schwimmen oder Surfen sucht, sollte sich nach Puerto Escondido begeben. Eindrucksvolle Kolonialbauten stehen in der Hauptstadt Oaxaca de Juárez.


Chiapas

Besonders viel kann der Tourist in Chiapas erleben. In dem gebirgigen Hochland sind es die tosenden Wasserfälle, die geheimnisvollen Höhlensysteme, die tiefen Schluchten und die reißenden Flüsse, welche die Region interessant gestalten. Gelangt man in die tiefer gelegenen Regionen von Chiapas, wird man von einem üppigen Urwald ruhigen Seen und Flussläufen erwartet. In dieser Region sollten der Nationalpark Canyon del Sumidero, der Lagunas de Montebello Nationalpark und die Wasserfälle von Agua Azul besucht werden.


Yucatán Halbinsel

Geprägt ist die Yucatán Halbinsel von traumhaften Stränden. Der Korallensand befindet sich auf dem zweitlängsten Riff der Welt. Markant sind neben den Palmen die Ruinen der Mayas. Erobert wurde Yucatán Anfang des 16. Jahrhunderts von Spaniern. In dieser Region zählt Cancún und Playa de Carmen zu den touristischen Hochburgen. Ein Ausflug nach Valladolid oder Mérida lohnt auf jeden Fall.

11. Medien

Regionen & Geographie

Wichtig im Urlaub ist es auch, festzustellen, welche Medien, in welcher Qualität zur Nutzung zur Verfügung stehen. Sei es für den Anruf zu Hause, dass man gut angekommen ist, per Handy ein Foto an die Freunde zu schicken, die Ansichtskarte zu versenden, seine E-Mails abzurufen, oder einfach nur zu wissen, was auf der Welt passiert. In Mexiko sieht es damit eigentlich relativ gut aus. Lediglich bei der Post müssen einige Abstriche gemacht werden.

Telefonieren in Mexiko

Münztelefone gibt es in Mexiko nicht mehr. Dafür stehen an fast jeder Straßenecke Kartentelefone. Auch das Mobilfunknetz des Urlaubslandes ist gut ausgebaut. Hier sind die Hauptanbieter Telcel, Movistar, Iusacell, Unefon und Telefónica. Bei den Handys ist vor der Abreise zu prüfen, ob es sich um ein Tribandgerät handelt. Obwohl Mexiko auf die GSM-Technik umgestellt hat, wird eine andere Frequenz als bei uns genutzt. Beim Anbieter des Handys erfährt man, ob sie Partner des Netzanbieters in Mexiko sind. Gleichzeitig kann die Höhe der Roaminggebühren erfragt werden. Eine Alternative für die Handynutzung in Mexiko ist das Mieten eines Handys. Dies ist an Flughäfen oder Busbahnhöfen möglich.


Internationale Vorwahlnummern

LänderVorwahl
Mexiko0052
Deutschland0049
Schweiz0041
Österreich0043

Regionale Vorwahlen

Die Vorwahlen in Mexiko sind umfassender als in Deutschland. Das Vorwahlensystem in Mexiko ist an die Regionen gebunden. Jedoch wird zusätzlich zwischen regionelen und überegionalen sowie Festnetznummern und Mobilnummern unterschieden.

Möchte man innerhalb eines Ortes telefonieren reicht es die Rufnummer zu wählen. Telefoniert man jedoch lokal von einer Festnetznummer zu einer Mobilnummer ist die 044 vorzuwählen.

Möchte man mobil telefinieren ist die Ortsvorwahl und dann die Rufnummer zu wählen. Die Ortsvorwahl der mobilen Nummer richtet sich nach dem Ort in welchem die SIM-Karte gekauft wurde.

Möchte man ein Ferngesprüch führen ist die Vorwahl 01, danach die Ortvorwahl und dann die Rufnummer zu wählen. Telefoniert man jedoch überregional von einer Festnetznummer zu einer Mobilnummer ist die 045 vorzuwählen.

Will man aber nach Deutschland telefonieren, ist die Vorwahl 0049, gefolgt von der Gemeindevorwahl und der Rufnummer. Gleiches gilt für Österreich, wobei die Vorwahl 0043 ist und für die Schweiz mit der Vorwahl 0041.


Kosten und mexikanische Anbieter

An Kiosken, Zeitungsständen, in Apotheken und auch in den Hotels können Telefonkarten im Wert von 30, 50 und 100 Pesos gekauft werden. Gespräche vom Hotel aus oder über die Auskunft werden in der Regel sehr teuer. Falls doch die Auskunft benötigt wird, hat diese die Telefonnummer 040. Am günstigsten sind die selbst gewählten Gespräche. Es besteht auch die Option, für das Telefonieren die Kreditkarte zu nutzen. Der Hauptanbieter in Mexiko ist die Telefongesellschaft TELMEX. Mitwerber sind aber teilweise deutlich günstiger. Erwirbt man Telefonkarten ohne Chip, ist deren Nutzung auch von privaten Telefonen möglich. Bei den Preisen kann man davon ausgehen, dass eingehende Anrufe Kosten von mehr als einem Euro verursachen. Bis zu drei Euro können die ausgehenden Anrufe kosten.

Natürlich kann auch das eigene Telefon im Mexikourlaub genutzt werden. Ein Vergleich der Gebühren ist sehr zu empfehlen um die Roaminggebühren im Blick zu haben.

Wer viel telefonieren möchte oder länger in Mexiko verweilt, dem ist geraten sich ein einheimischen Mobiltelefon mit SIM-Karte zuzulegen, um die Kosten niedrig zu halten.

Geduld mit dem Internet in Mexiko

Nicht als wirklich schnell kann das Internet bezeichnet werden, dennoch ist es eine perfekte Alternative, um Kontakt mit Freunden oder der Familie aufzunehmen. Vor allem in den Touristenzentren sind viele Internetcafés zu finden. Dort sind die Preise meist wesentlich höher als in den ländlichen Gegenden Mexikos. Zwischen 0,50 und 4,00 Euro kostet in den meisten Internetcafés die Stunde. Die Verbindungen sind stellenweise sehr langsam, was darin begründet ist, dass noch nicht überall DSL- oder Satelliten-Verbindungen genutzt werden können. Skype ist inzwischen eine gängige Methode, die als sehr kostengünstig bezeichnet werden kann. Die Computer, mit denen die meisten Internetcafés in Mexiko ausgestattet sind, sollten über eine Kamera und ein Headset verfügen.


Mit dem Handy in Mexiko online gehen

In Mexiko mit dem Handy online zu gehen, kann schnell teuer werden. Nur wenige europäische Mobilfunkunternehmen bieten zubuchbare Pakete für das außereuropäische Ausland an. Günstiger sind meistens spezielle Prepaid-Angebote eines Anbieters im Zielland.

Prepaid-Sim-Karten können bei vielen Anbietern schon vor der Reise direkt im Internet bestellt werden. Große Anbieter in Mexiko:

Fernsehen und Radio in Mexiko

Es gibt etliche TV Sender in Mexiko, wobei 5 dominant sind. Mit fast 70 % der Zuschauer ist es der Privatsender TELEVISA. Der zweitgrößte Sender ist TV AZTECA mit einem Marktanteil von fast 30 %. Ferner sind es noch CANAL 11, CANAL 22 und Proyecto 40, die gute Programme zu bieten haben.

Landesweit dominieren 10 private Mediengruppen den Radiosektor. Zu ihnen gehören Núcleo Radio Mil (NRM), Radio Fórmula und Televisa Radio. Staatliche Radiosender wie Radio Educación haben teilweise einen recht schlechten Empfang.

Langsame mexikanische Post

Leider geschieht es nicht selten, dass die Pakte verloren gehen und nicht unversehrt am Bestimmungsort ankommen. Teilweise liegen sie auch ewig beim Zoll. Sorgfältig sollte daher das Verpacken erfolgen. Ist es unumgänglich etwas Wertvolles zu verschicken, bietet es sich an, es per Einschreiben, als per Certificado, zu versenden. In jedem Fall sollte das Paket angemessen versichert werden. SEPOMEX, Servicio Postal Mexicano, ist der mexikanische Postdienst. In den größeren Städten findet man auch Kurierdienste wie DHL oder FEDEX. Im Correo, dem Postamt, ist es am sichersten die Briefmarken zu kaufen. Dort wird die Karte ausreichend frankiert und kann gleich abgegeben werden. Will man Briefmarken unterwegs kaufen sollte man Timbres oder Sellos verlangen. Schickt man in Mexiko eine Postkarte ab, dauert es ein bis zwei Wochen, ehe sie in Deutschland ankommt. Es kann aber auch noch wesentlich länger dauern. Pakete, wenn sie nicht mit der Luftpost versandt werden, können bis zu 5 Monaten unterwegs sein. Por Avión, die Luftpost ist aber erheblich teurer.

12. Weitere Tipps

Regionen & Geographie

Die wichtigsten Tipps für die Reise nach Mexiko in einem kleinen Überblick. Ihm kann entnommen werden, was es für Vorbereitungen zu treffen gilt, welche Gegenden besonders interessant sind, wie man dahin gelangt, ob Trinkgelder erwartet werden und welche möglichen Gefahren auf den Urlauber warten können. Mit diesen Infos ist man für die Reise gut gewappnet.

Stadt, Strand, Mexiko

Die Top 3 der Badestrände:

  • Platz 1: Strand von Tulum - Direkt um die Festung wurde ein kleiner, winziger aber wunderschöner Strand gebaut. Nicht weit von Tulum in südliche Richtung erstrecken sich meilenweit entlang der Küste Strände, die eine beachtliche Breite haben. Zurückzuführen ist der sehr ruhige Seegang auf die Korallenriffe, die vorgelagert sind. Ein ideales Badegebiet für Menschen, die Relaxen wollen oder mit Kindern unterwegs sind.
  • Platz 2: Playa Norte – Isla Mujeres - Angezogen von diesem Strand werden zum einen die Badelustigen. Es sind die reinen und weißen Strände. Das kristallklare Wasser zieht aber auch die Taucher und Schnorchler in seinen Bann.
  • Platz 3: Playa de Amor, Pelican & El Chileno – Cabo San Lucas - Playa de Amore, Strand der Liebe, sagt schon aus, wer hier seine Urlaubsplanung hinlenken sollte. Ein ganz besonderes Schauspiel der Natur ist zu beobachten, wenn der Felsbogen El Arco bei Flut von Wasser nur so durchflutet wird. Der Strand ist fein und goldgelb, das Wasser ist angenehm warm und an mehr als 350 Tagen scheint die Sonne.

Die Top 3 der Städte:

  • Platz 1: Tequila In Jalisco - liegt nordwestlich von Guadalajara. Die richtige Bezeichnung der Stadt lautet Santiago de Tequila. Riesige Agavenfelder weisen schon auf die Hauptproduktion in diesem Gebiet hin. In einer der zahlreichen, kleinen Destillerien, kann man zuschauen, wie der Tequila hergestellt wird.
  • Platz 2: Patzcuaro en Michoacán - ein nostalgisches Städtchen. Man hat den Eindruck, wenn man durch die Straßen schlendert, als ob die Zeit stehen geblieben ist. Zu einem unvergesslichen Erlebnis wird das Markttreiben mitten in der Stadt.
  • Platz 3: Taxco in Guerrero - zieht die Menschen nicht nur wegen seiner architektonischen Vielfalt an. Es sind vor allem die Silberwerkstätten, die weltbekannt sind. Der Spaziergang kann sehr beschwerlich sein, da es teilweise steil bergauf geht und auch das Pflaster nicht das Beste ist.

Strom in Mexiko

Bei der Nutzung von elektrischen Geräten aus Europa ist zu prüfen, ob diese auch mit 110 Volt betrieben werden können. Teilweise besteht auch die Option, dass eine Umstellung von 230 Volt auf 110 Volt möglich ist. Obwohl fast alle Netzteile von Kleingeräten, wie Laptops, Handys, Kameras und Fön so ausgelegt sind, dass ihr Spannungsbereich von 100 Volt – 240 Volt reicht, kann sich die Ladezeit verlängern. Teilweise kann die Leistungsfähigkeit einzelner Geräte etwas eingeschränkt sein.


Stromspannung in Mexiko

In Mexiko beträgt die Stromspannung 110 V (Wechselstrom 60 Hz). Wissen sollte man, dass es in Mexiko relativ häufig zu Stromausfällen kommt. Diese können nicht nur mehrere Stunden, sondern wesentlich länger andauern.


Adapter für den Mexikourlaub

In jedem Fall wird für den Betrieb der elektrischen Geräte ein Adapter benötigt. Beim Einpacken ist darauf zu achten, dass dieser für amerikanische, zweipolige Flachstecker geeignet ist. Inwieweit dieser dann auch mit dem Rasierer oder dem Laptop kompatibel ist, steht bei den Länderangaben auf den Verpackungen. Relativ geeignet ist ein Universaladapter.

Trinkgeld in Mexiko

Mit dem Trinkgeld ist es immer so eine Überlegung. Meist ist dies schon zu einem gewissen Prozentsatz in der Rechnung enthalten, dennoch sieht man sich genötigt doch noch einen kleinen Obolus zu entrichten. Propina, was Trinkgeld bedeutet, ist besonders in Mexiko wichtig. Es ist oftmals beim Einkommen der wichtigste, wenn nicht gar ausschlaggebende Teil, für die Mexikaner, für ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Üblich sind in Restaurants zwischen 10 und 15 %. Dienstleister, wie Gepäckträger, Zimmerpersonal, Parkwächter oder auch der Tankwart hofft auf eine kleine derartige Zuwendung. Dabei ist 1 US$ völlig ausreichend. Wie auch in Deutschland ist es beim Fahren mit dem Taxi. Da wird kein Trinkgeld gegeben, darf der Fahrer darauf hoffen, dass der Gast den Betrag aufrundet.

Taxi fahren in Mexiko

Weit verbreitet sind in den Städten Mexikos die Taxis. Sie sind nicht nur sehr beliebt, sondern auch äußerst günstig. Bei der Bezahlung sind in einigen Städten schon feste Tarife für verschiedene Stadtbereiche festgelegt. Beim Fahren mit dem Taxi sollte vor der Fahrt festgestellt werden, ob es über ein Taxameter verfügt. Anderenfalls ist vor Antritt der Fahrt, der Preis auszuhandeln. Dennoch im Vergleich zu einem Mietwagen ist die Fahrt mit einem Taxi für den ganzen Tag teilweise billiger. Trinkgeld, wie eben erwähnt, erwarten die Taxifahrer nicht.

Bezüglich der Sicherheit, in Anbetracht der hohen Kriminalität des Landes, ist das Anhalten eines "Taxis" keine Garantie. Taxis sollten bestellt werden oder von einem festen Taxistand "Sitios" genutzt werden. Sichere Zeichen, dass es sich wirklich um ein Taxi handelt, sind der Taxameter, das aufgemalte Kennzeichen auf Türen, dem Dach und dem Kofferraum. Meist haben sie die Farbe rot-weiß. Grün-weiß lackiert sind die VW-Käfer. Weiterhin zu den Vorschriften von Mexiko-Stadt ist der sichtbar angebrachte Zulassungsschein mit Registriernummer und Foto im Innenraum. Fehlt einer dieser Anhaltspunkte, handelt es sich zumindest nicht um einen seriösen Anbieter.

Öffnungszeiten von Geschäften in Mexiko

Gesetzliche Öffnungszeiten gibt es in Mexiko nicht. Es kann von folgenden Öffnungs- bzw. Geschäftszeiten ausgegangen werden.

Büros und Banken haben werktags üblicherweise von 09.00 bis18.00 Uhr, beziehungsweise 09.00 bis 14.00 Uhr für die Kunden offen.

Einkaufszentren und Supermärkte haben in der Regel von Montag bis Sonntag von morgens bis gegen 22:00 Uhr geöffnet. Andere Geschäfte bleiben Sonntags geschlossen und schließen sonst gegen 20:00 Uhr.

Bei den Öffnungszeiten ist die Siesta in Mexiko zu beachten. Bei den Tischzeiten ist das Mittagessen von 15.00 bis 17.00 Uhr und das Abendessen in der Zeit von 21.00 bis 24.00 Uhr üblich.

Abhebegebühren und zusätzliche Bankgebühren in Mexiko

Zu beachten ist, dass die besten Kurse zum Euro in Mexiko geboten werden, wenn das Bargeld an einem der zahlreichen Automaten abgehoben wird. Die Caja Permanente oder Cajero Automático, was Geldautomat bedeutet, findet man relativ einfach in so ziemlich jeder Stadt. Banken wie HSBC, Santander, Banamex oder Scotiabank kann es passieren, dass diese oder andere mexikanische Banken Gebühren erheben. Ja nachdem, bei welcher Bank der Urlauber Kunde ist, fallen die üblichen Auslandsabhebungsgebühren pro Vorgang an. Geld kann in Mexiko auch mit der Maestrokarte abgehoben werden. Genutzt werden kann aber nicht die VPAY-Karte.

Einige deutsche Banken bieten die Möglichkeit einer kostenlosen Abhebung im Ausland.

Spannende Natur Mexikos

In vielen Ländern erwarten den Urlauber Gefahren, die von Tieren, Pflanzen und Naturereignissen ausgehen. In Mexiko ist von den Möglichkeiten, vor allem der Naturkatastrophen fast alles vertreten. Bei einem ungewollten Zusammentreffen mit giftigen Tieren und Pflanzen sollte sicherheitshalber ein Arzt aufgesucht werden. Bei den Naturereignissen sind die folgenden Ratschläge oft hilfreich.


Tiere

Tiere

Aufgrund des Artenreichtums Mexikos an Pflanzen und Tieren befinden sich auch einige sehr giftige Tiere darunter. Am meisten ist Vorsicht geboten bei einigen Arten von Schlangen, Spinnen, Insekten und Skorpionen. Die drei giftigsten bzw. gefährlichsten Vertreter sind, Korallenschlange, Klapperschlange und Skorpione.

Einheimische nennen die Korallenschlange, welche in Mexiko beheimatet ist, auch "20-Minuten-Schlange". Diese Namensgebung hat seinen Sinn darin, dass die Überlebenschancen nach einem Schlangenbiss pro Minute sinken und nach 20 Minuten quasi bei 0 angekommen sind. Gut zu erkennen ist die Korallenschlange an ihrer auffälligen Färbung. Sie ist rot bzw. gelb/weiß und hat schwarze Steifen. Als günstig für den Urlauber erweist es sich, dass sie sehr zurückgezogen lebt. Sie ist nur in sehr spärlich besiedelten Gebieten Mexikos anzutreffen.

Häufiger hingegen kommt die zweitgiftigste Schlange, die Klapperschlange vor. Ihr Lebensraum sind trockene und halbtrockene, gebirgige Gegenden. So findet man sie meist in Nord- und Zentralmexiko. Auch hier ist bei einem Biss unbedingte sofortige ärztliche Hilfe erforderlich. Braun-gräulich ist das Aussehen der mexikanisch Westküsten-Klapperschlange. Sie ist sehr groß und ihr Gift ist extrem wirksam. Sie macht durch das charakteristische Klappergeräusch auf sich aufmerksam. Wenn dies vernommen wird, ist die Gefahr schon in unmittelbarer Nähe.

8, der mehr als 221 Arten von Skorpionen, die in Mexiko leben, können den Menschen ernsthaft gefährlich werden. Besonders gefährdete Regionen sind Jaliscos, Nayarits, Colimas und Michoacans. Bei Skorpionen handelt es sich um nachtaktiv Tiere. Demzufolge verstecken sie sich am Tag. Häufig sind es die Felsen aber auch der Sand. Festes Schuhwerk in Gebieten, die für das verstärkte Vorkommen von Skorpion bekannt ist, ist ratsam. Generell ist das Schuhwerk vor dem Anziehen zu kontrollieren, damit sich kein Skorpion darin verkrochen hat. Wie bei Schlangenbissen ist auch bei einem Skorpionstich ein Arzt aufzusuchen, damit das Gegengengift verabreicht werden kann. Es ist abzuraten die Stiche bzw. Wunden auszusaugen.


Pflanzen

Pflanzen

Der bekannte und beliebte Weihnachtsstern gehört zu den Wolfsmilchgewächsen, bei welchem alle Pflanzenteile giftig sind. Die wild wachsenden Arten der Giftpflanzen Mexikos sind besonders giftig, wobei die Intensität des Giftes recht unterschiedlich ist.

Als leicht giftig, ist die amerikanische Agave einzustufen. Sie lässt sich an gelben, fleischigen und stachligen Blättern erkennen.

Bei giftigen Pflanzen handelt es sich meist um eine Kontaktvergiftung. Diese kann zu Reizungen der Haut und den Bindehäuten führen. Auch hier ist eine medizinische Behandlung dringend anzuraten.


Naturphänomene

Naturphänomene

Unmittelbaren Gefahren von Strömungen, beispielsweise durch Hochwasser, begegnet man, indem man ufernahe Bereiche meidet. Mit dem Fahrzeug sind keine überfluteten Straßen zu durchfahren. In Häusern sind die oberen Geschosse aufzusuchen. Des Weiteren sind den Anweisungen des Rettungspersonals folge zu leisten. Für den Strandbereich sind in vielen Regionen Strömungen zu erwarten. Dies betrifft vor allem Taucher. In diesen Fällen ist die Erreichbarkeit des Ufers im Auge zu behalten. Bademöglichkeiten, die für Strömungen bekannt sind, sollten, vor allem von Kindern, gemieden werden. Einheimische geben über Badeplätze dieser Art gern Auskunft.

Seit den historischen Aufzeichnungen der Erdbeben sind es mehr als 50 mit einem Wert von mindestens 7 auf der Richterskala, die es in Mexiko gab. Da sie meistens Gegenden betrafen, die relativ dünn besiedelt waren, war glücklicherweise die Zahl der Todesopfer relativ gering. Das Epizentrum des Bebens im November 2015 war nicht weit weg von Badeort Acapulco. Trotz modernster Technik lassen sich Erdbeben schlecht voraussagen. Wenn der Urlauber von den Erschütterungen überrascht wird, ist Schutz unter einem schweren Gegenstand, wie einem Tisch zu suchen. Auch Türrahmen sind geeignet. Wenn die Möglichkeit besteht, gilt es sofort das Freie, am besten einen Platz, der frei von Gebäuden und Bäumen ist, aufzusuchen. Befindet man sich beim Erdbeben im Auto, ist dieses zügig an den Straßenrand zu lenken. Auch hier ist wieder darauf zu achten, dass weder Bäume noch Gebäude in unmittelbarer Nähe stehen.

Die Liste der Vulkane Mexikos ist lang. Sie umfasst mehr als 50 Vulkanarten. Dabei sind es häufig Schichtvulkane und Schlackenkegel. Regelmäßige Eruptionen sind bei dem Vulkan Popocatépetl in den Jahren 2007, 2011, 2013 und 2015 zu verzeichnen. Als Vorsichtsmaßnahme wurde eine Sperrzone von 18 km² errichtet. Dieser relativ aktive Vulkan ist nur etwa 70 km von Mexiko-Stadt entfernt. Deuten sich die ersten Aktivitäten an, die auf einen Vulkanausbruch schließen lassen, sollte man sich möglichst schnell recht weit von ihm entfernen. Weitere Hinweise gibt dann schon der lokale Zivilschutz.

Für Mexiko gibt es eine Hurrikan-Saison. Sie beginnt am 01. Juni und endet am 30. November eines Jahres. Die meisten Wirbelstürme suchen Mexiko in den Monaten August und Oktober heim. Meist ist davon die mexikanische Atlantikküste betroffen. Hurrikan Gilbert im September 1988 war besonders schlimm. Er erreichte Spitzengeschwindigkeiten von 295 km/h und forderte 318 Menschenleben. Der stärkste je gemessene Hurrikan, namens Patricia bedroht im Oktober 2015 Mexiko. Zum Glück blieb die gefürchtete Katastrophe aus. Bereits zu Beginn des Urlaubs sollte man sich über die meteorologische Entwicklung und den Standort von Notunterkünften informieren. Befindet man sich in einem Haus, ist der Keller oder ein fensterloser Raum als sicherster Ort anzusehen. Hält man sich im Freien auf oder ist mit dem Auto unterwegs, nach Möglichkeit ein stabiles Haus aufsuchen. Ist dies nicht möglich sich in einen Graben oder eine Mulde abseits der Straße legen.